DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung

New Jersey – Vancouver (mit Bärtschi und Weber) 4:3 (2:1, 1:2, 0:0) nV

Bild

Sven Bärtschi lässt sich von seinem Team zum ersten Saisontreffer beglückwünschen.
bild: twitter/@SwissHabs

Sven Bärtschi rettet den Vancouver Canucks mit seinem ersten Saisontor und Assist einen Punkt

Die Vancouver Canucks erleiden in der NHL die dritte Niederlage in Serie. Sven Bärtschi überzeugt bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen die New Jersey Devils mit je einem Tor und Assist.



Zwar gingen die Canucks bereits in der 3. Minute durch Chris Higgins in Führung, nach 31 Minuten lagen sie aber 1:3 zurück. Dass die Gäste doch noch einen Punkt holten, daran hatte Bärtschi entscheidenden Anteil. 86 Sekunden nach dem 1:3 liess er sich beim Tor von Verteidiger Alexander Edler seinen fünften Assist in dieser Saison gutschreiben.

Sven Bärtschi trägt sich beim 2:3 durch Alexander Edler als Assistgeber ins Matchblatt ein.
nhl.com

Wiederum 129 Sekunden später traf der 23-jährige Langenthaler mit einem Direktschuss zum 3:3 erstmals in der laufenden Spielzeit.

Im Fallen trifft der Schweizer wenig später zum 3:3.
nhl.com

Für seinen persönlichen Effort wurde Bärtschi zum drittbesten Spieler der Partie gewählt, dennoch erhielt er nur knapp neun Minuten Einsatzzeit.

Länger durfte Yannick Weber ran. Mit 21:38 Minuten erhielt er bei Vancouver am zweitmeisten Eiszeit hinter Edler. Beim im Powerplay erzielten 3:4 von Kyle Palmieri in der 64. Minute machte der Berner Verteidiger allerdings nicht die beste Figur. (dux/si)

Die Schweizer in der NHL und der AHL 2015/16

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Bruins jubeln schon über den Ausgleich – da packt Blackwood den «Save des Jahres» aus

Die New Jersey Devils haben die Boston Bruins einfach im Griff. Zum vierten Mal in Folge setzte sich der vermeintliche Underdog gegen den Favoriten aus Massachusetts durch. Wie schon vor drei Wochen gewannen die Devils dank ihrem starken Torhüter Mackenzie Blackwood mit 1:0. Es ist sogar so, dass Boston in den fünf Spielen gegen New Jersey in dieser Saison noch kein Tor bei fünf gegen fünf erzielt hat. Vier Tore der fünf Tore kamen im Powerplay zustande, eines noch in Unterzahl.

Es ist nicht so, …

Artikel lesen
Link zum Artikel