DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kloten Flyers Stuermer Tommi Santala geht mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Eis waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EV Zug am Samstag, 31. Januar 2015, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Santala muss vom Eis – er fehlt Kloten in der Endphase der Qualifikation. Bild: KEYSTONE

Fieser Stockschlag

Holden brach Santala den Arm – dafür kassiert er mindestens 4 Spielsperren

Zugs Josh Holden (37) hat Klotens Topskorer Tommi Santala (35) mit einem Stockschlag den Arm gebrochen. Einzelrichter Reto Steinmann ermittelt.



Die Tat blieb von den Schiedsrichtern Karol Popovic und Marc Wiegand unbemerkt. Die Zuger wehrten sich in der Verlängerung in Unterzahl gegen die Angriffe der Klotener. Wie oft in solchen heiklen Situationen ist auch Leitwolf Josh Holden auf dem Eis. Er hatte nach 59:59 Minuten für seine Mannschaft erst die Verlängerung mit dem Treffer zum 3:3 möglich gemacht.

Da passiert die Missetat. Josh Holden bricht mit einem Stockschlag den Arm von Klotens Topskorer Tommi Santala. Die TV-Bilder zeigen, dass es kein unglücklicher Zufall oder ein Unfall ist. Sondern ganz einfach eine böse Tat. Ein Stockschlag. Einzelrichter Reto Steinmann hat aufgrund der TV-Bilder von sich aus ein Verfahren eröffnet. Die Kloten Flyers haben kein Video eingereicht.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Stockschlag in der Zeitlupe. GIF: National League

Bitterer Ausfall für die Flyers

Kloten verliert nicht nur seinen finnischen Topskorer (37 Spiele/6 Tore/21 Assists) für vier bis sechs Wochen und damit in der alles entscheidenden Phase im Kampf um den letzten Playoffplatz. Auch die zuletzt gut funktionierende Linie mit Romano Lemm, Tommi Santala und Denis Hollenstein gibt es damit nicht mehr.

Ein «kleines» oder ein «grosses» Foul?

Wie lange wird Josh Holden gesperrt? Entscheidend ist, ob Einzelrichter Reto Steinmann (oder bei einem Rekurs der Zuger gegen das Urteil da Verbandssportgericht) die Tat von Josh Holden der «unteren» oder die «oberen Kategorie» zuordnen. Die untere Kategorie geht von einer bis vier Spielsperren aus und gilt für einfachere Fälle (für alle Angriffe, die nicht gegen den Kopf oder den Rücken sind). Angriffe auf den Kopf oder den Rücken, Taten, die schwere Verletzungen nach sich ziehen können, zählen zur oberen Kategorie.

Was ist die richtige Sperre für Josh Holden?

In jedem Fall wird es mindestens die Maximalstrafe der «unteren Kategorie» geben (vier Sperren). Ist ein Stockschlag, der zu einem Armbruch führt, nicht der «oberen Kategorie» zuzuordnen? Möglich ist es. Aber nicht zwingend. Das Verbandsportgericht hat im Herbst 2004 einen Stockschlag des unbescholtenen Christian Dubé gegen Langnaus Jeff Shanz von 6 auf 10 Spielsperren erhöht. Aber dieser Fall ist nicht vergleichbar. Christian Dubé traf seinen Gegenspieler aus der Drehung heraus mit dem Stock am Kopf. Josh Holden hat «nur» auf den Arm geschlagen.

30.01.2015; Zug; Eishockey NLA - EV Zug - HC Lugano; Josh Holden (L, Zug) gegen Julian Walker (R, Lugano) (Patrick Straub/freshfocus)

Josh Holden, wie er leibt, lebt und sich durch die Schweizer Eisstadien prügelt. Bild: Patrick Straub/freshfocus

10 Spiele Sperre? Nicht auszuschliessen

Bei Josh Holden werden allerdings die zahlreichen Verurteilungen aus der Vergangenheit eine straferhöhende Wirkung haben. Er ist ein Wiederholungstäter. Zuletzt ist er im Herbst 2011 für einen Check gegen den Kopf von Fribourgs Christian Dubé und im Herbst 2013 für einen Check gegen den Kopf von Luganos Julien Vauclair für je 8 Spiele gesperrt worden. Beides waren Taten der «oberen Kategorie.»

Wenn wir alles berücksichtigen so zeigt sich, dass Zugs Leitwolf (32 Spiele/14 Tore/16 Assists) mit einer Sperre von mindestens 4 Spielen rechnen muss. Selbst bis zu 10 Spielsperren sind nicht auszuschliessen.

Noch sind in der Qualifikation sechs Spiele zu bestreiten und der kanadische Center wird vor allem in den Playoffs gebraucht. Fehlt er in den Viertelfinals für zwei oder drei Spiele, kann das Zugs Chancen für ein Weiterkommen erheblich reduzieren.

EV Zug Cheftrainer Harold Kreis spricht zu seinen Spielern Robbie Earl, vorne links, und Josh Holden waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EV Zug am Samstag, 31. Januar 2015, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Wie lange muss EVZ-Coach Harold Kreis auf seinen Leader Holden (rechts) verzichten? Bild: KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SRF verliert ein Aushängeschild – Jann Billeter wechselt den Sender

Beinahe ein Vierteljahrhundert prägte Jann Billeter als Moderator den Sport im Schweizer Fernsehen. Nun ist damit Schluss: Der Hockey-Liebhaber wechselt zum Bezahlsender MySports.

Für MySports ist dieser Transfer ein veritabler Coup, ähnlich wie bei der Lancierung die Verpflichtung von Steffi Buchli (heute Sportchefin des «Blick»). Schliesslich gilt Jann Billeter als eines der populärsten Gesichter in der Schweizer Sport-TV-Landschaft. Doch nach 24 Jahren verlässt der Bündner das Schweizer Fernsehen. Nach den Olympischen Spielen wechselt er den Sender.

Als Hauptgrund nennt Billeter den Fokus von MySports auf seinen Lieblingssport. «MySports bietet mir etwas, was bisher …

Artikel lesen
Link zum Artikel