DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach 3 Tagen AHL

Weil der Topskorer sich verletzt, kehrt Andrighetto in die NHL zurück

20.12.2014, 08:2120.12.2014, 14:28
Sven Adrighetto darf schon wieder zurück auf die grosse Bühne.
Sven Adrighetto darf schon wieder zurück auf die grosse Bühne.
Bild: X02835

Die Montreal Canadiens holen Stürmer Sven Andrighetto bereits wieder von ihrem AHL-Team Hamilton Bulldogs in die NHL zurück. 

Am Mittwoch erst war der 21-jährige Schweizer in die AHL abgegeben worden. Nun holt Montreal Andrighetto wieder in die NHL zurück. Er dürfte am Samstag gegen die Ottawa Senators zu seinem fünften NHL-Einsatz kommen. 

Andrighetto wird zurückbeordert, weil Topskorer Max Pacioretty beim 1:2 gegen die Anaheim Ducks verletzt ausfiel. Der Schweizer hatte bei seinem NHL-Debüt gute Kritiken: in vier Partien erzielte er für Montreal drei Skorerpunkte (zwei Tore/1 Assist). 

Als einzige Schweizer waren in der Nacht auf Samstag Jonas Hiller und Rafael Diaz für die Calgary Flames im Einsatz. Calgary unterlag dabei zuhause den Dallas Stars mit 1:2. Diaz blieb in knapp 15 Minuten Einsatzzeit unauffällig, Jonas Hiller zeigte 19 Paraden. Beide Gegentore kassierte er im 2. Drittel. 

NHL
Calgary Flames (mit Diaz und Hiller) – Dallas Stars 1:2
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Die McNall-Revolution – wie ein freundlicher Schurke die moderne NHL erfand

Die Kraken aus Seattle werden das 32. Team der NHL sein. Beinahe geht vergessen: Am Anfang der Entwicklung der NHL auf nun 32 Teams, von einer Pleiteliga zu einem brummenden Milliardengeschäft, steht ein Schurke. Eine Reise zurück in die aufregendsten Jahre der neueren NHL-Geschichte, als alles begann.

Die Sonne versinkt ansichtskarten-glutrot im Pazifik. Durch die Luft wabert der Geruch von Räucherstäbchen und sonstigem Kraut. Polizisten dösen träge wie Seehunde in Streifenwagen und überwachen die in den letzten Sonnenstrahlen rollschuhlaufenden, joggenden Menschen. Die Verkaufsstände werden weggeräumt und dicke Eisengitter rasselnd vor die Souvenierläden runtergelassen. Abendstimmung am Venice Beach. Sie kontrastiert mit den Problemen, die Los Angeles bis heute kennzeichnen: Hitze, …

Artikel lesen
Link zum Artikel