Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom Sonntag

Vancouver (mit Sbisa, Bärtschi) – Dallas 5:4 n.V.

Chicago – Montreal (mit Andrighetto) 3:2

Ottawa – Minnesota (mit Niederreiter, Bertschy) 1:2 n.V.

Nov 13, 2016; Vancouver, British Columbia, CAN;  Dallas Stars goaltender Kari Lehtonen (32) and defenseman John Klingberg (3) defend against Vancouver Canucks forward Sven Baertschi (47) during the first period at Rogers Arena. Mandatory Credit: Anne-Marie Sorvin-USA TODAY Sports

Bärtschi macht sich vor dem Stars-Tor breit. Bild: X02835

Bärtschi skort bei Overtime-Sieg der Canucks – auch Minnesota gewinnt nach Verlängerung

Sven Bärtschi verbucht in der NHL beim 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen die Dallas Stars einen Assist. Auch Nino Niederreiter gewinnt mit den Minnesota Wild in der Overtime.



Vancouver geriet in der ersten Begegnung vor heimischem Publikum nach sechs Auswärtspartien 0:1, 1:3 und 3:4 in Rückstand, am Ende resultierte dennoch der zweite Sieg in den letzten zwölf Spielen. Das entscheidende Tor erzielte Markus Granlund in der 62. Minute.

abspielen

Granlund schiesst die Canucks zum Sieg. Video: streamable

100 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Verteidiger Troy Stecher die Canucks mit seinem ersten Tor in der NHL in die Verlängerung gerettet. Die Gastgeber spielten zu diesem Zeitpunkt ohne Goalie. Stars-Keeper Kari Lehtonen hinterliess dabei nicht den besten Eindruck.

Auch Sven Bärtschi stand beim Siegtreffer auf dem Eis. Der Langenthaler Stürmer hatte beim 1:1 von Bo Horvat (7.) seinen Stock im Spiel und verliess das Eis mit einer Plus-1-Bilanz. Luca Sbisa kam auf eine ausgeglichene Bilanz. Vancouver hatte zuvor zehnmal hintereinander gegen Dallas verloren.

abspielen

Bärtschi leitet den Angriff zum 1:1-Ausgleich ein. Video: streamable

Minnesota gewann bei den Ottawa Senators dank einem Tor von Verteidiger Matt Dumba in der 64. Minute mit 2:1 nach Verlängerung. Nino Niederreiter, der in den beiden Partien zuvor getroffen hatte, blieb ohne Skorerpunkt. Die Wild bestritten die dritte Auswärtspartie (zweiter Sieg) innert vier Tagen.

abspielen

Der Gamewinner von Dumba in der Overtime. Video: streamable

Eine Niederlage setzte es für Sven Andrighetto und Montreal ab. Die Canadiens unterlagen auswärts den Chicago Blackhawks nach einer 2:1-Führung mit 2:3. Das 3:2 schoss der Ex-Bieler Patrick Kane nach einer schönen Einzelaktion (37.).

abspielen

Das spektakuläre Siegestor von Patrick Kane. Video: streamable

Montreal verlor im 16. Spiel der Saison erst zum zweiten Mal in der normalen Spielzeit und zum dritten Mal insgesamt. Dennoch sind die Kanadier weiterhin das punktbeste Team der Liga. Andrighetto gelang auch im dritten Einsatz nach der Beförderung aus der AHL kein Skorerpunkt. (pre/sda)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gemeinsame Protestaktion – Spieler und Fans wehren sich gegen die Ligareform

Die fünf für Samstagabend angesetzten Spiele der National League begannen alle mit einigen Minuten Verspätung. Grund dafür war eine koordinierte Protestaktion der Spielergewerkschaft und der Fans. Unter dem Motto «2 Minuten fürs Schweizer Eishockey» hielten die Spieler während 120 Sekunden von Fans kreierte Protestbanner in die Kameras. Damit wollen sie sich auch für den Nachwuchs im Schweizer Eishockey stark machen.

Bereits vor gut zwei Wochen wandten sich 15 Schweizer Fankurven in einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel