Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der SC Bern verliert den Topskorer: Cory Conacher wechselt in die NHL zu Tampa Bay Lightning



Für den 26-jährigen Kanadier, in der abgelaufenen Saison Topskorer bei Meister Bern, ist es eine Rückkehr. Bereit in der Saison 2012/2013 stürmte er in der höchsten nordamerikanischen Eishockey-Liga für Tampa Bay und erzielte in 35 Spielen 24 Punkte. Danach folgten kurze Gastspiele bei den Ottawa Senators, Buffalo Sabres und New York Islanders.

Auf die letzte Saison hin wechselte Conacher in die Schweiz und trug mit 27 Toren und 34 Assists aus 62 Spielen massgeblich zum 14. Titelgewinn des SCB bei. Nun macht der flinke Stürmer von einer Ausstiegsklausel Gebrauch und unterschrieb bei Tampa Bay, in deren Organisation auch die beiden Schweizer Joël Vermin und Tanner Richard unter Vertrag stehen, einen Einwegvertrag über ein Jahr.

Nach dem Abgang von Conacher dürften die Berner auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden. Mit dem Verteidiger Maxim Noreau und den beiden Stürmern Mark Arcobello und Andrew Ebbett sind für die kommende Saison erst drei von möglichen vier Ausländerpositionen besetzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich wieder zu Europas Champion

28. Dezember 1999: Wenn es einen Fan-Song gibt, der in derselben Liga wie «You'll Never Walk Alone» spielt, dann ist dies «La Montanara» vom HC Ambri-Piotta. Da hat selbst ein gegnerischer Goalie während der Partie schon mitgesungen.

Der Wettbewerb heisst zwar «Continental Cup 2000», ausgespielt wird er aber bis am 28. Dezember 1999. Und wie schon im Vorjahr lässt sich am Ende der HC Ambri-Piotta die Trophäe überreichen. Die Leventiner schaffen dabei Historisches: Nie hat ein europäisches Team innert eines Jahres drei kontinentale Titel gewonnen. Neben den zwei Continental-Cup-Siegen gewinnt Ambri dazwischen auch den Supercup gegen Europa-Hockey-League-Sieger Metallurg Magnitogorsk.

Der IIHF Continental Cup, den es auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel