Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Langenthals Spieler den Swiss League Schweizer Meistertitel, nach dem vierten Playoff Finalspiel der Swiss League, zwischen dem SC Langenthal und dem HC La Chaux de Fonds, am Mittwoch 3. April 2019 auf der Eisbahn Schoren in Langenthal. (KEYSTONE /Marcel Bieri)

Swiss-League-Meister Langenthal dürfte bei einem Aufstieg nicht im eigenen Stadion spielen. Bild: KEYSTONE

Rappi ist gerettet – Langenthal verzichtet auf die «Operetten-Ligaquali»



Die SC Rapperswil-Jona Lakers bleiben in der National League. Der Swiss-League-Meister SC Langenthal hat entschieden, nicht zur Liga-Qualifikation anzutreten.

Die Oberaargauer hätten im Falle eines Aufstiegs nicht im eigenen Stadion antreten dürfen. Das will der Klub nicht, weshalb er freiwillig auf die Liga-Qualifikation zwischen dem Ersten der Swiss League und dem Letzten der National League verzichtet. «Aufstiegsspiele als reine Show-Spiele auszutragen, kommt für uns nicht in Frage», betonte Langenthals designierter Verwaltungsratspräsident Gian Kämpf.

Der Verzicht bedeutet nach Angaben der Nachrichtenagentur SDA kein Präjudiz für Langenthals Zulassung oder Nichtzulassung zu der Ligaqualifikation in den kommenden Jahren. (ram)

Die Karriere von Arno Del Curto

Zugangsbeschränkung für Pariser Instagram-Strasse?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

117
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

117
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

58
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blaugrana 06.04.2019 05:19
    Highlight Highlight Auch der Swiss League -Titel hat einen sportlichen Wert. Langenthal hat ihn verdient gewonnen und war das beste SL-Team der Saison. Ausgespielt in regulären Playoff-Rundrn zwischen den 8 besten Teams der Liga. Alles in Ordnung. Hätte Kloten den Kübel in der SL geholt gäbe es jetzt schön Ligaqualispiele und der Modus wäre kein solches Thema. Er ist nämlich genau gleich wie letztes Jahr, als Rappi den Aufstieg geschafft hat.
  • Blaugrana 06.04.2019 05:14
    Highlight Highlight Verstehe die ganze Kritik am Modus für die Ligaquali nicht. Kann ja die Liga nichts dafür dass Kloten und Olten sportlich schlicht versagt haben diese Saison. Wenn man aufsteigen will muss man halt die Liga gewinnen.
    Was hätte dann passieren sollen nach dem Ausscheiden dieser Helden? Kein Finale weil es ja keinen Aufsteiger geben kann? Die Losers trotzdem die Ligaquali spielen lassen? Und welchen der beiden?
    Die Lösung dass die Ligaquali nicht gespielt wird dieses Jahr ist vernünftig. Im Reglement steht nirgends dass es einen Aufsteiger geben MUSS. Hat Rappi halt nochmal Glück gehabt.
  • konrad_klotz 06.04.2019 00:10
    Highlight Highlight Hauptsache chloote bliebt wo sie sind🤣
  • Beaudin 05.04.2019 17:11
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation an Rappi zum Ligaerhalt
  • Chris69 05.04.2019 16:09
    Highlight Highlight solange die NLA Klubs mit ihren Farmteams die richtigen NLB Klubs überstimmen können, passiert gar nix. Ich rechne sogar, dass schon bald Bern und Fribourg oder Servette auch mit ihren Farmteams Academy Mannschafen finanziell die NLB weiter ins Elend stürzen werden
    • Tenno 06.04.2019 07:07
      Highlight Highlight HC Sierre ist ein Farmteam weiss aber nicht mehr ob sie mit Lausanne oder Servette zusammenarbeiten. Winti wäre eigentlich das Farm/Partner Team von Kloten.

      SCB - Langenthal / Thun / Huttwil
      Biel - Ajoie
      Zug - Academy
      ZSC - Küsnacht
      Davos - Arosa/Chur
      Lugano - Tcino Rockets
      Ambri - Ticino Rockets
      Genf - ChxFds / Sierre
      Lausanne - ChxFds / Sierre
      Rappi - Thurgau
      Fribourg - Düdingen
      Langnau - Langenthal / Huttwil
      Olten - Basel
      Kloten - Winterthur

      Links die geschlossene Swiss League rechts die Partner/Farm Team League. Für mehr hat es oben wohl keinen Platz.



  • emptynetter 05.04.2019 14:48
    Highlight Highlight Ich glaube, den Langenthalern kommt gerade recht, dass der Schoren nicht NLA-tauglich ist. Sie würden auch mit einem passenden Stadion nicht aufsteigen wollen. Weil sie eine sehr gut und seriös geführte Firma sind und wissen, dass die NLA für kleine Clubs ein Fass ohne Boden ist und finanziell nur Verluste eingefahren würden.
  • Dan_The_Man 05.04.2019 13:28
    Highlight Highlight Aus meiner Sicht hat der SCL dieses Theater bewusst in Kauf genommen um den Druck auf die Stadt zwecks Stadionneubau zu erhöhen. Dieses Verhalten grenzt jedoch an Unsportlichkeit gegenüber den NL Teams welche gegen den Abstieg kämpfen und deren Fans, welche unnötig mitleiden. Vom finanziellen Desaster ganz zu schweigen. Die Liga ist aus meiner Sicht ganz klar mitschuldig. Schließlich sollte man von Anfang an klar definieren und kommunzieren, welche SL Teams das grüne Licht für einen allfälligen Aufstieg erhalten werden und welche nicht.
  • Steven86 05.04.2019 13:21
    Highlight Highlight Schade hätte gerne die Spiele gegen Langenthal gesehen. Nun ja schöne Ferien und bis im September :)
  • MyPersonalSenf 05.04.2019 13:18
    Highlight Highlight 1- festlegen der Richtlinien für einen NLA club.
    2- B Mannschaften welche sich dafür qualifizieren und in die NLA einsteigen wollen direkt ohne sportliche qualifikation zulassen (Olten? Kloten?)
    3- Liga schliesseb und kein auf-abstiegsmodus meht zulassen.
    4- Ein andere club kann sich jederzeit in die Liga „einkaufen“ wenn sie die Richtlinien erreichen & eine NLA Mannschaft kann auch nicht meht zugelassen werden wenn sie die Richtlinien nicht erreicht...
    6-Salary cap einführen

    Es müssten halt mal ein paar Personen über ihren Schatten springen
    • Blades 06.04.2019 16:59
      Highlight Highlight Und du überlegen was du schreibst.....
  • Hitman 47 05.04.2019 13:01
    Highlight Highlight Es ist schon eigenartig. Im Cup kann es sein dass Langenthal auf einen Gegner trifft aus der NLA. Aber da darf man im Schoren spielen?🤔🤨
    Jetzt mal eine ernsthafte Frage an den Verband. Sind denn die Zuschauer in der Swissleague minderwertig gegenüber den Zuschauern in der NLA? Mir kommts so vor!!! Es sollte doch möglich sein dass für alle in etwa das gleiche gilt. Kann doch nicht sein dass einem Verein grünes Licht gegeben wird für den evtl. Aufstieg. Und dann fällt man ihm so in den Rücken. Das ist so beschämend! Verband = Vetterliwirtschaft!!!
    • Turist 05.04.2019 16:24
      Highlight Highlight Komischerweise sind neben den Cup-Spielen auch Länderspiele ohne Probleme möglich im Schoren....
  • goldmandli 05.04.2019 12:27
    Highlight Highlight Wieso tun alle so überrascht? Das Stadion wird doch schon seit Jahren als Grund genannt, warum Langenthal keine Lizenz fürs A bekommt. Ist nicht so, als wüsste man das erst seit heute.
  • Frau Anna Müller 05.04.2019 11:59
    Highlight Highlight *test*


    Alle weinen ob der grossen Ungerechtigkeit. Aber da geht glatt der menschliche Aspekt vergessen. Captain Rizzollo zum Beispiel, wird um eine grosse Abschiedstourne geprellt. Der kann sich nun einzig mit dem Ausblick auf eine müde Abschiedszeremonie trösten 😉
    • Lumina 05.04.2019 12:52
      Highlight Highlight Das ist der gute alte Toni nicht der einzige unser sonst so zuverlässige Melvinator hat nun in dieser Saison leider auch keine Gelegenheit mehr seinen Robert Mayer 2.0 vom letzten Spiel gegen den HCD vergessen zu machen.

      Sch... Langenthaler Kasperlitheater!
    • Hitman 47 05.04.2019 13:39
      Highlight Highlight @Lumina
      Deutsche Übersetzung von Melvinator bedeutet Fliegenfänger!!!!
      Das ich nicht lache! Wäre der eben genannte nicht so ne Pfeife, hätten die Miserablen nicht so wenige Punkte gemacht.
    • Lumina 05.04.2019 17:17
      Highlight Highlight Ohne diese "Pfeife" wäre Rapperswil noch viel schlimmer dran gewesen und am Ende mit weitaus weniger Punkten dagestanden, ja womöglich niemals sogar wieder aufgestiegen.

      Soll der Schlegel nächstes Jahr bei euch doch mal gut und gerne an die 1600 abwehren, aber was erwarte ich schon von einem Berner ...
  • feuseltier 05.04.2019 11:29
    Highlight Highlight 😡😡😡😡😡😡
  • Lumina 05.04.2019 11:17
    Highlight Highlight Ist der Klaus jetzt immer noch so Fan von seinen Langenthal Jets?

    Das ganze Jahr über grosse Reden schwingen, sich trotz einer Schabracke Baujahr Anno 1836 als Spielort, Jahr für Jahr immer wieder als aufstiegstauglich einschreiben lassen obwohl dies gar nicht der Fall ist, aber Hauptsache im B stets den King raushängen lassen was?

    Das ist alles, was der SCL seit Jahren kann, also ich würde mich als Präsident oder VR des Klubs für solche Alibiübungen in Grund und Boden schämen.
    • Ig nid är 05.04.2019 12:19
      Highlight Highlight wenigstens gewinnen wir Titel, solltet ihr auch mal wenn ihr wirklich aufsteigen wollt 😂
    • Lumina 05.04.2019 12:41
      Highlight Highlight Jemand der bereits aufgestiegen ist, kann nicht nochmals aufsteigen Herr Lg, nicht jeder der sich hier auf Watson rumtreibt ist Kloten oder Olten-Fan, falls Sie es noch nicht bemerkt haben.
    • AE#25 05.04.2019 13:35
      Highlight Highlight Schabracke😂😂made my day
    Weitere Antworten anzeigen
  • manolo 05.04.2019 11:04
    Highlight Highlight Bravo Langenthal! Das ist der einzig gangbare Weg um dem Verband zu zeigen das der Modus eine Farce ist!
    • Lumina 05.04.2019 12:15
      Highlight Highlight Entschuldigung - was ist daran nochmal "Bravo Langenthal" ? 🤔

      Applaus hätten sie verdient, wenn sie es wie der HC Thurgau und Winterthur gemacht und auf einen Aufstiegsantrag verzichtet hätten.

      Daran im B stets den King raushängen zu lassen, aber dann auf den letzten Drücker gegen den A-Klub den Schwanz einzuziehen, weil man sowieso nicht aufsteigen will (oder darf) ist überhaupt nichts Bravo - wer nicht aufsteigen kann oder will, der soll keinen entsprechenden Antrag einreichen - Punkt!
    • Hitman 47 05.04.2019 20:38
      Highlight Highlight @Lumina
      Gegen welchen NLA Club hätte denn Langenthal spielen sollen?
      SCRJ? 😂😂
      Die Bubis vom Obersee sind definitiv keine Bereicherung der NLA. Sie können sich glücklich schätzen, hat sich Langenthal zurück gezogen! Der SCRJ hätte sonst die nächste Saison in der Swissleague planen dürfen!
    • Lumina 06.04.2019 17:13
      Highlight Highlight Schau du lieber mal dass deine doofen Bernerlis nicht schön nach heute Abend die nächste Saison planen dürfen gell.

      Und nein, Langenthal hätte sportlich gesehen nicht den Hauch einer Chance gehabt den SCRJ wieder runterzubüchsen, die hätten den Lakers maximal ein Spiel abgeknöpft, wenn überhaupt - und nun krieche bitte mal schön in deinen Bärenstall zurück.

      PS: Biel wird heute Abend gerade extra den Deckel draufmachen, nur um dich von deinem hohen Mutzli herunterzuholen - schöne Ferien wünsch ich dir.
  • Ricardo Tubbs 05.04.2019 10:46
    Highlight Highlight abartig...das sportliche totalversagen hat keine konsequenzen in der höchsten eishockeyliga des landes. es kann in der geschützten werkstatt weitergewurstelt werden. "provinzvereine" ohne videowürfel sind offentbar nicht willkommen in der höchsten spielklasse, auch wenn man die sportlichen anforderungen erfüllen könnte/würde.

    es sollte weiterhin darüber geredet und berichtet werden, auch von leuten wie dem chlöisu, damit das leidige thema endlich mal bei den verantwortlichen auf den tisch kommt und man den modus überdenkt!

    unglaublich wie der fan betrogen wird...
    • maylander 05.04.2019 10:53
      Highlight Highlight Der Fan wird betrogen wenn ein Klub die ganze Zeit so tut als er wollte. In Wirklichkeit aber gar keine Absicht hat aufzusteigen.

      Als ob der Videowürfel, das einzig untaugliche an dieser Halle wäre.
    • Nonkonformist 05.04.2019 11:00
      Highlight Highlight @maylander
      Was ist denn an der Halle so schlimm? Warum sollte es nicht möglich sein NLA Hockey darin zu spielen?
    • c_meier 05.04.2019 11:01
      Highlight Highlight was ist denn untauglich in diesem Stadion fürs A? Der Liga-Final und der hitzige Halbfinal gegen Olten konnte ja ohne Probleme gespielt werden
      kenne die Halle gar nicht, aber vielleicht nächste Saison mal vorbeischauen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ass 05.04.2019 10:41
    Highlight Highlight Das kann doch gar nicht sein! Jahrelang wurde uns durch die Hockey-Propheten immer wieder gesagt das der B-Meister mit Absicht verliere. Und nun???

    «Aufstiegsspiele als reine Show-Spiele auszutragen, kommt für uns nicht in Frage», betonte Langenthals designierter Verwaltungsratspräsident Gian Kämpf.
  • Herr Hans Müller 05.04.2019 10:41
    Highlight Highlight Naja, in der Saison 2016/17 hat Langenthal die Aufstiegsspiele auch "als reine Show-Spiele" absolviert. (HC Ambrì-Piotta gewinnt mit 4:0)
    Oder war die Schorenhalle damals NLA-tauglich?
    Anyway, hinterlässt sicher einen faden Beigeschmack.
    • Jekyll & Hyde 05.04.2019 12:30
      Highlight Highlight Wenn ich mich recht erinnere, wollte der SCL damals schon nicht antreten. Allerdings wurde man damals vom Verband gezwungen (3 Jahre Aufstiegssperre). Entweder hat man jetzt ein Deal mit dem Verband gemacht oder man sch.....t darauf weil realistischerweise bis im 3 Jahren kein neues Stadion in Langenthal steht.
  • SChonndschoguetRJ 05.04.2019 10:36
    Highlight Highlight Ein Armutszeugnis fürs CH-Hockey. Und der Verband ist einfach lächerlich.
    • maylander 05.04.2019 10:47
      Highlight Highlight Nicht der Verband sondern der SC Langenthal. Maximal unflexibel.
    • Nummelin 05.04.2019 10:47
      Highlight Highlight Warum ist es ein Armutszeugnis fürs CH-Hockey? Was kann der Verband dafür, dass Langenthal kein Stadion besitzt, dass A-tauglich ist? Wenn schon ist es ein Armutszeugnis für die Stadt Langenthal, weil sie seit Jahren nicht fähig sind ein Stadionprojekt voran zu treiben.

      Ihr vom Obersee solltet einfach froh sein, dass nicht Olten oder Kloten Meister geworden ist.
    • bullygoal45 05.04.2019 11:02
      Highlight Highlight Doch ich wäre froh gewesen wenn Olten oder Kloten gewonnen hätten, dann könnten wir uns selber beweisen, dass wir trotz schlechter Leistung 12. Bester der Schweiz und nicht 13. Bester sind.

      Wenn es nicht gereicht hätte wäre ich ohne Tränen wieder ins B - That‘s Business 🏒🥅
    Weitere Antworten anzeigen
  • bullygoal45 05.04.2019 10:34
    Highlight Highlight 🙁 Schade...Dann haben wir im Cup wieder Hoffnung auf ein Wiedersehen.

    Und jetzt: Der Verband muss den Modus ändern! Wir haben viele finanzschwache NLB Teams mit Tradition und wir haben grosse NLA Hockeyfirmen mit Geld und Tradition. (Und ein Rappi „zwüschedine“)

    Findet eine Lösung dass alle mitspielen können. 🥅🏒
    • maylander 05.04.2019 12:33
      Highlight Highlight Will man halbwegs wirtschaflich tragbar sein gibt es genau einen Weg.
      Die Lösung ist offensichtlich will aber niemand.

      Fusion:

      Langenthal und Olten
      Die Vereine im Wallis
      La-Chaux-deFonds und Ajoie
      Chur und Arosa

      Die ZSC Lions sind erst so stark als der ZSC und die Eishockeysektion von GC fusioniert haben.

      Vorher war der ZSC ein liftfahrender Chaosklub und GC ein mit geldüberschütteter B-Club ohne Zuscher, der dreimal den Aufstieg verpasste.
    • Stogge 05.04.2019 13:06
      Highlight Highlight @ maylander, Langenthal und Olten fusionieren. Glaubst du auch an den Samichlaus?

      Nein, diese Rivalitäten beleben den Sport. Ich kenne keinen Langenthaler oder Oltner, welche diesen Preis zahlen möchten um ins A zu kommen.

      ZSC und GC war auch nur möglich, weil GC keine Fans und Stadion hatten...
  • maylander 05.04.2019 10:30
    Highlight Highlight Und die Mannschaft wird der Chance beraubt sich gegen den SCRJ zu messen.
    Wenn man nicht aufsteigen will, braucht man auch kein Gesuch zu stellen. Und nach Olten oder Huttwil ist es ja nicht weit. Nicht Farmteams machen die Swissleage kaputt sondern Teams wie der SC Langenthal. Tun so als sie wollten und ziehen dann den Schwanz ein.


    Hoffentlich gewinnen nächstes Jahr La Chaux de Fonds, Olten oder Kloten.
    • WhatZitTooya 05.04.2019 11:02
      Highlight Highlight Was faselst du da? Langenthal hatte ganz klar die Absichten aufzusteigen. Nur hat am Mittwoch der Verbandspräsi bekannt gegeben, dass ein Aufstieg Langenthals nicht möglich sei, da das Stadion nicht NL tauglich ist. Warum sollte man also noch antreten, wenn so oder so klar ist, dass ein Aufstieg nicht möglich ist?
    • super_silv 05.04.2019 11:40
      Highlight Highlight So ein seich! kevin schläpfer meinte ja sogar dass man eher die nächsten Jahre im B kleinere Brötchen backen wird
    • raphi2 05.04.2019 12:25
      Highlight Highlight @WhatZitTooya
      Deine Aussage ist wohl einfach nur falsch. Langenthal hatte für einen Aufstieg Auflagen erhalten. Eine davon war das Stadion. Dass bei einem Aufstieg nicht zu Hause gespielt werden könnte, war im Club also bekannt. Nur wurde es erst diese Woche öffentlich kommuniziert.
      Meiner Meinung nach müssten diese Auflagen öffentlich sein und die Clubs darlegen, wie sie die Auflagen erfüllen wollen bei einem Aufstieg...
  • Bobby Sixkiller 05.04.2019 10:21
    Highlight Highlight Einfach nur schade... Der Verband soll sich mal hinterfragen, was sie da veranstalten! Einerseits erteilt man vor den Playoffs grünes Licht und wenns dann so weit ist, solls dann nicht mehr gehen? Dann sagt nächstes mal doch direkt, dass man mit der Halle nicht in der NLA spielen kann. Ich sehe in dem Fall wieder ein weiterer Schritt Richtung geschlossene Liga...
    • maylander 05.04.2019 10:38
      Highlight Highlight Das die Halle untauglich ist ist ja echt keine Überraschung.

      Es gibt aber taugliche Hallen in der Umgebung oder die Möglichkeit einer provisorischen Halle wie in Lausanne.
      Aber wer nicht will der will einfach nicht.
    • kanu 05.04.2019 10:39
      Highlight Highlight SCL kannte die Situation und die Fakten, die sind auch nicht neu. In Langenthal sagen ja alle gegenüber der Stadt, der SCL brauche dringend ein neues Stadion und jetzt sollte es plötzlich für die NLA reichen....... Die Hütte reicht eigentlich nicht mal fürs B.
    • bullygoal45 05.04.2019 11:05
      Highlight Highlight Es geht doch nicht ums Stadion. Der SCL müsste in 2 Monaten über 5Mio Franken auftreiben.

      Leute hängt das Ganze nicht an einem Videowürfel und paar Sitzplätzen auf. Unser Aufstieg hat ein Tag nach dem Abstieg begonnen!

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel