DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach der Absage der Meisterschaft strebt der EHC Kloten nun den Aufstieg am grünen Tisch an.
Nach der Absage der Meisterschaft strebt der EHC Kloten nun den Aufstieg am grünen Tisch an.
bild: screenshot twitter

Kloten will am grünen Tisch aufsteigen: «Das sind wir unseren Farben schuldig»

12.03.2020, 15:2912.03.2020, 16:33

Nach der Absage der Eishockey-Saison ist vor den Zankereien um den Aufstieg. Der EHC Kloten wird versuchen, an der morgigen Ligaversammlung in Ittigen einen Aufstieg am grünen Tisch zu erzwingen. Das bestätigt Geschäftsführer Pascal Signer gegenüber dem «Blick».

«Wir werden unsere Interessen sachlich und neutral vertreten», sagt Signer und fährt fort: «Wir werden der Liga einen Antrag präsentieren, der unsere Aufstiegschancen aufrechterhält. Das sind wir unseren Farben schuldig.»

Der Meisterschaftsabbruch sei ein extrem harter Schlag für den Verein. Man habe sich in der Qualifikation in eine gute Ausgangslage gebracht und die Viertelfinals verletzungsfrei überstanden. Doch Signer sagt auch: «Doch selbstverständlich verstehen wir den Entscheid. Für uns geht es um Punkte und Geld. Beim Coronavirus um Menschenleben. Diese gilt es zu schützen.»

Die anderen Klubverantwortlichen wollen Kloten den Aufstieg aber kaum schenken. «Die Spielpläne sind längst gemacht. Zudem hat Kloten den Aufstieg sportlich nicht erreicht», sagt ein Manager.

Der Hauptgrund ist allerdings ein finanzieller: Steigen die Zürcher Unterländer auf, müssten die TV-Gelder nächstes Jahr durch 13 Klubs geteilt werden. Das würde für die Teams eine Verminderung von bis zu 200'000 Schweizer Franken bedeuten. Um ihrem Aufstieg Realität zu machen, bräuchte Kloten an der Ligaversammlung eine Dreiviertelmehrheit. Dazu wird es kaum kommen. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Coronavirus legt ganz Italien lahm

1 / 14
Das Coronavirus legt ganz Italien lahm
quelle: epa / massimo percossi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So wäscht du dir die Hände richtig

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel