DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Vancouver (mit Bärtschi, Sbisa, Weber) – Montreal 5:1
Minnesota (mit Niederreiter) – Edmonton 4:3
Philadelphia (mit Streit) – Buffalo 3:4 n.V.
Florida – Colorado (mit Berra) 4:1​
Sbisa freut sich über den ersten Saisontreffer.<br data-editable="remove">
Sbisa freut sich über den ersten Saisontreffer.
Bild: AP/CP

Schweizer Koproduktion in der NHL: Luca Sbisa erzielt nach Pass von Sven Bärtschi sein erstes Saisontor

Den Vancouver Canucks gelingt es als erstes Team in dieser NHL-Saison die Montreal Canadiens zu bezwingen. Nino Niederreiter gewinnt mit Minnesota gegen Edmonton, Mark Streit taucht mit Philadelphia gegen Buffalo. 
28.10.2015, 07:4728.10.2015, 09:36

Sämtliche neun Spiele seit Saisonbeginn konnte Montreal erfolgreich gestalten und stellte damit einen neuen Klubrekord auf. In Vancouver setzte es für die Canadiens jedoch die erste Saisonniederlage ab. Die Canucks setzten sich deutlich mit 5:1 durch.

Dabei gelang es auch Luca Sbisa sich in die Torschützenliste einzutragen. Der Zuger Verteidiger traf in der 10. Minute mit einem satten Schuss zur 2:0-Führung. Sven Bärtschi konnte beim ersten Torerfolg seines Landsmanns in dieser Saison den Assist verbuchen. Mit Yannick Weber stand auch der dritte Schweizer bei den Canucks im Einsatz. Der Berner blieb jedoch ohne Skorerpunkt.

No Components found for watson.nhl.

Montreal verpasste es damit, den ligaweiten Startrekord der Toronto Maple Leafs (1993/1994) und der Buffalo Sabres (2006/2007) mit je zehn Siegen in Folge einzustellen. Für Vancouver war es nach zuletzt vier Niederlagen in Folge der erste Sieg.

Assists von Streit und Niederreiter

Ebenfalls einen Heimsieg feiern konnte Nino Niederreiter mit Minnesota. Die Wild bezwangen die Edmonton Oilers mit 4:3. Niederreiter liess sich beim 3:3-Ausgleich durch Ryan Sutter seinen zweiten Assist der Saison gutschreiben. Nur 43 Sekunden später fiel der entscheidende Treffer durch Charlie Coyle, der Minnesota den sechsten Sieg im neunten Spiel sicherte.

No Components found for watson.nhl.

Eine knappe 3:4-Niederlage setzte es für Mark Streit und die Philadelphia Flyers ab. Die amerikanische Franchise aus dem Bundesstaat Pennsylvania unterlag zuhause den Buffalo Sabres mit 3:4 nach Verlängerung. Streit war 54 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit mit einem Assist am Ausgleichstreffer der Flyers beteiligt. In der Overtime sorgte der Lette Zemgus Girgensons nach 2:29 Minuten schliesslich für die Entscheidung.

No Components found for watson.nhl.

Reto Berra, der zuletzt zweimal nur Ersatz war, erhielt bei den Colorado Avalanche wieder das Vertrauen von Trainer Patrick Roy. Der Zürcher Goalie zeigte bei seinem vierten Saisoneinsatz 24 Paraden, konnte die 1:4-Niederlage bei den Florida Panthers aber auch nicht verhindern.

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Weil Eric Lindros nicht nach Quebec will, gewinnt Colorado den Stanley Cup

2. Oktober 1991: Der kommende NHL-Superstar Eric Lindros kündigt an, nie im Leben einen Vertrag bei den Quebec Nordiques zu signieren. Deshalb gibt das Team seinen Nummer-1-Pick ab – und macht damit ein Bombengeschäft.

Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre sind die Quebec Nordiques eines der schwächsten Teams der NHL. Im Draft 1991 dürfen sie deshalb als Erste ein Talent auswählen. Und obwohl Eric Lindros im Vorfeld klargemacht hat, keinesfalls bei den Nordiques zu unterschreiben, entscheiden sich diese für den 18-jährigen Kanadier.

Zu gross ist der Reiz, denn der junge Lindros verzückt Fans und Experten mit einem Mix aus überragender Technik und starker Physis: Er ist 1,93 Meter gross und über 100 …

Artikel lesen
Link zum Artikel