DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gute Miene zum bösen Spiel: Die Mannschaft von Filippo Lombardi schreibt tiefrote Zahlen.<br data-editable="remove">
Gute Miene zum bösen Spiel: Die Mannschaft von Filippo Lombardi schreibt tiefrote Zahlen.
Bild: Michela Locatelli/freshfocus

Da gibt's eigentlich nichts zu lachen: Ambri-Piotta schreibt erneut happigen Verlust

08.10.2015, 21:1709.10.2015, 07:00

Die HCAP SA, die den Spielbetrieb der ersten Mannschaft von Ambri-Piotta leitet, hat in der vergangenen Meisterschaft zum wiederholten Mal einen siebenstelligen Verlust eingefahren. Die Crew unter Präsident Filippo Lombardi musste an der GV ein Defizit von 1,86 Millionen Franken bekanntgeben, die unmittelbare Zukunft sieht kaum rosiger aus.

Um die kommenden Jahre bis zum Bezug der neuen Valascia zu überbrücken, will die Gesellschaft mit einer Aktienerhöhung sieben Millionen Franken auftreiben. Die Bagger dürften in der Leventina kommenden Frühling auffahren. Das neue Stadion soll im Herbst 2018 in Betrieb genommen werden. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Graham Hills tragisches Ende im Nebel
29. November 1975: Rennfahrer sterben nicht nur in ihren Boliden. Graham Hill verlor sein Leben bei einem Absturz mit seiner eigenen Maschine.

Auf der Rennpiste hat Graham Hill alles im Griff. «Kalkuliertes Risiko» ist der Titel seiner Autobiographie aus dem Jahre 1971.

Zur Story