DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Playoffs, 2. Runde

Carolina (mit Niederreiter) – NY Islanders (ohne Sbisa) 5:2. Serie 3:0.

Dallas – St.Louis 4:2. Serie 2:2.

Carolina Hurricanes goalie Curtis McElhinney is congratulated by Justin Faulk (27), Haydn Fleury (4) and Dougie Hamilton (19) following the Hurricanes' 5-2 win over the New York Islanders in Game 3 of an NHL hockey second-round playoff series in Raleigh, N.C., Wednesday, May 1, 2019. (AP Photo/Gerry Broome)

Jubeln mit dem Goalie: Carolina gewinnt auch Spiel 3. Bild: AP

Niederreiter und den Canes fehlt nur noch ein Sieg zum Weiterkommen



Den Carolina Hurricanes fehlt im Kampf um den Stanley Cup nur noch ein Sieg zum Einzug in die Conference Finals. Sie gewannen die dritte Partie gegen die New Yorks Islanders 5:2.

Das Resultat täuscht indes ein wenig. Denn als die Islanders beim Stand von 2:3 ohne Goalie spielten, erzielten die Canes in der letzten Spielminute noch zwei Treffer ins leere Tor.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NBC Sports

Nino Niederreiter, Churer Stürmer in Diensten Carolinas, blieb in knapp 19 Minuten Einsatzzeit ohne Skorerpunkt. Er stand jedoch am Ursprung des Game-Winning-Goals. Sein Landsmann Luca Sbisa war in der Verteidigung New Yorks wie bislang immer in den Playoffs überzählig.

Bei den Hurricanes stand Curtis McElhinney als Ersatz für den verletzten Petr Mrazek im Tor. Noch kein Keeper war bei seinem ersten Einsatz von Beginn weg in einem NHL-Playoff älter als der bald 37-jährige Kanadier.

Die Dallas Stars konnten ihre Serie gegen die St.Louis Blues auf 2:2 ausgleichen. Die Texaner gewannen den vierten Vergleich mit 4:2. (ram)

Die Schweizer Playoff-Bilanz:

Bild

tabelle: nhl

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 10 meistverkauften NHL-Trikots 2019

1 / 12
Die 10 meistverkauften NHL-Trikots 2019
quelle: x02835 / ed mulholland
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mit diesen Möchtegern-Sprachkennern will niemand essen gehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Buffalo Sabres erfinden einen Japaner, um beim NHL-Draft alle reinzulegen

28. Mai 1974: Es ist eine der kuriosesten Episoden der NHL-Geschichte. Im Draft 1974 ziehen die Buffalo Sabres den völlig unbekannten Taro Tsujimoto. Dass ihn niemand sonst auf der Rechnung hat, hat einen einfachen Grund: Der Japaner existiert gar nicht.

Den Stanley Cup haben die Buffalo Sabres noch nie gewonnen. Dafür aber die Herzen aller Fans mit Sinn für Humor.

Der Amateur Draft 1974 zieht sich ewig in die Länge. Die Klubvertreter treffen sich nicht an einem Ort, sondern werden Runde für Runde vom NHL-Präsidenten Clarence Campbell angerufen. Das dauert. Denn Campbell rattert erst die Namen der bereits gedrafteten Spieler herunter und bittet dann einen Klubvertreter um den Namen des Spielers, dessen Rechte sich sein Team sichern will.

George …

Artikel lesen
Link zum Artikel