DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
10.11.2015; Philadelphia; Eishockey NHL - Philadelphia Flyers - Colorado Avalanche;
Mark Streit (Philadelphia) 
(Chris Szagola/Zuma Sports Wire/freshfocus)

Mark Streit spielt seit 2005 in der besten Hockey-Liga der Welt.
Bild: Zuma/Cal Sport

Mark Streit auch nach 2017 noch in der NHL: «Ich will so lang wie möglich spielen»



Der renommierte Verteidiger Mark Streit lässt es offen, ob er nach 2017, nach dem Ablauf seines Vertrages mit den Philadelphia Flyers, in der NHL weiterfahren wird.

Streit ist mit seinen 38 Jahren rund fünf Jahre jünger als der unverwüstliche Superstar Jaromir Jagr, aber dennoch gehört der zu den ältesten Spielern der National Hockey League. «Ja, so viele 38-Jährige gibt es in der NHL nicht», sagte Streit in einem Interview mit der SonntagsZeitung.

Bern, 20.06.2015 - Berner Tennis Meisterschaften, Kategorie Doppel R5/R9, die NHL Spieler Roman Josi und Mark Streit, (Manuel Winterberger/EQ Images)

Mark Streit und Roman Josi haben auch beim Tennis einiges drauf.
Bild: Manuel Winterberger

Die Arbeit in Nordamerika reizt Streit vorderhand mehr als eine Anstellung zum Ende der Karriere in der Schweiz, zum Beispiel in seiner Heimatstadt beim SC Bern. «Ich will so lang wie möglich in der NHL spielen. Solange ich gesund bin, motiviert bin und es privat Sinn macht. Es gibt verschiedene Faktoren, die meinen Entscheid beeinflussen können.»

So gesehen, ist es durchaus dankbar, dass Mark Streit nach den Montreal Canadiens, den New York Islanders und den Philadelphia Flyers nach 2017 noch einen vierten Arbeitgeber in der NHL bekommen wird. Oftmals werden teure Spieler im letzten Jahr des Vertrages transferiert. (pre/sda)

Die besten NHL-Torschützen ihres Landes

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im längsten NHL-Spiel der Geschichte fällt das goldene Tor erst um 2.35 Uhr nachts

24. März 1936: Die Detroit Red Wings besiegen die Montréal Maroons im ersten Spiel des Stanley-Cup-Halbfinals erst nach 176 Minuten und 36 Sekunden im 9. Drittel. Das einzige Tor fällt, als der Milchmann in Montréal bereits wieder seine Arbeit aufnimmt.

Um 02.35 Uhr fällt die Entscheidung im damals mit 9500 Fans ausverkauften Forum: Modere Fernand «Mud» Bruneteau, 21 Jahre alt, setzt den Puck an Montréals Torhüter Lorne Chabot vorbei zum 1:0 ins Netz. Es ist der Sieg im ersten Halbfinalspiel gegen die Montréal Maroons (nicht die Montréal Canadiens). Die Maroons existierten von 1924 bis 1938 und gewannen zweimal den Stanley Cup (1926 und 1935).

Detroit gewinnt nach dem historischen 1:0-Sieg die Serie schliesslich locker 3:0. Anschliessend …

Artikel lesen
Link zum Artikel