Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eismeister Zaugg

Diese 10 Schweizer Spieler haben mich beeindruckt

Die erste Nationalmannschafts-Pause der Saison ist ein guter Zeitpunkt für eine Zwischenbilanz. Der Eismeister stellt zehn Schweizer Spieler vor, die sich in den Fokus gespielt haben.



Dario Trutmann

ZSC Lions
27 Jahre, Verteidiger

Biels Mike Kuenzle, Mitte, im Duell mit Zuerichs Dario Trutmann, links, und Torhueter Lukas Flueeler im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Biel und den ZSC Lions, am Dienstag, 29. Oktober 2019, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Peter Schneider).

Bild: KEYSTONE

Für den Transfer des Verteidigers ist Sportchef Sven Leuenberger nicht bejubelt worden: In sechs der sieben Jahre seit seiner Rückkehr aus Nordamerika hatte der Zuger Minus-Bilanzen. Einmal sogar minus 20. Und nun ist er ligaweit der Verteidiger mit der besten Plus/Minus-Bilanz (+13). Ausser Sven Leuenberger haben ihn alle unterschätzt.

Enzo Corvi

HC Davos
26 Jahre, Stürmer

Rapperswils Jorden Gaehler, unten kaempft um den Puck gegen Davos' Enzo Corvi, oben, im Eishockeyspiel der National League zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Davos am Freitag, 1. November 2019, in der St. Galler Kantonalbank Arena in Rapperswil-Jona. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Das Talent des Mittelstürmers stand nie zur Debatte. Sein Durchsetzungsvermögen hingegen schon. Der sensible Schillerfalter verlängerte nach der Silber-WM 2018 und personifizierte letzte Saison die Davoser Krise mit etwas mehr als einem halben Punkt pro Spiel. Nun ist er eine zentrale Figur bei der Davoser Renaissance, auf dem Weg zu einer Saison mit einem Punkt pro Spiel. Er hat bisher von allen Schweizer Stürmern der ganzen Liga am meisten Assists gebucht. Also ist er der beste Spielmacher mit Schweizer Pass.

Dominik Egli

Rapperswil-Jona Lakers
21 Jahre, Verteidiger​

Rapperswil's Top Scorer Dominik Egli, during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2019/20 between HC Ambri Piotta and SC Rapperwil - Jona Lakers at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Friday,  October 12, 2019.(KEYSTONE-ATS/Ti-Press/Samuel Golay).

Bild: KEYSTONE

Von den vielen wundersamen Geschichten dieser Saison ist es die wundersamste. Egli ist mit Kloten abgestiegen und vergangene Saison in Biel für die höchste Liga gewogen und als zu leicht befunden worden. Nun ist er der produktivste Verteidiger der gesamten Liga (19 Spiele/14 Punkte). Wenn es je eine Rolex auf dem Transferwühltisch gegeben hat – die Rapperswil-Jona Lakers haben sie im vergangenen Sommer gefunden.

Pius Suter

ZSC Lions
23 Jahre, Stürmer​

Zuerichs Pius Suter jubelt zum verwerteten Penalty, im Cup 1/8-Final Eishockeyspiel zwischen dem ZSC Lions und Genf Servette, am Sonntag, 20. Oktober 2019, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Melanie Duchene)..

Bild: KEYSTONE

Der Angreifer steht für den Wandel der ZSC Lions vom defensiven Schablonenhockey zum stürmischen Spektakelspiel. Er hat bereits nach 19 Partien ein Tor mehr erzielt (11) als während der vergangen Qualifikation. Die Erklärung ist einfach: Suter hat von allen Spielern der Liga am häufigsten geschossen (68 Abschlussversuche) und seine Schusskadenz gegenüber der vergangenen Saison von 2,51 auf 3,58 pro Spiel gesteigert. Merke: Gib dem Puck eine Chance, ins gegnerische Tor zu fliegen.

Marco Müller

Ambri-Piotta
25 Jahre, Stürmer

Ambri's player Marco Mueller celebrates the 0-3 goal, during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2019/20 between HC Lugano and HC Ambri Piotta at the ice stadium Corner Arena in Lugano, Switzerland, Tuesday,  October 29, 2019. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Bild: KEYSTONE/Ti-Press

Müller symbolisiert Freuden und Leiden Ambris: Vergangene Saison dirigierte er den Sturm mit Liga-Topskorer Dominik Kubalik. Nun stürmt der Tscheche in der NHL und die bange Frage war: Kann Marco Müller Hockey auch ohne Kubalik? Er kann. Zwar ist der ehemalige Junior des SC Bern nicht mehr so produktiv wie in der vergangenen Saison. Aber seine Qualitäten zeigen sich nicht nur in Skorerpunkten. Er ist beim Bully mit 141 gewonnenen Anspielen ligaweit der beste Schweizer und hat die Gewinnquote gegenüber der vergangenen Saison von 46,81 auf 47,52 Prozent erhöht.

Simon Le Coultre

Servette Genf
20 Jahre, Verteidiger

Servettes Simon Le Coultre, kaempft um den Puck, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Biel und den Geneve-Servette HC, am Samstag, 12. Oktober 2019, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: KEYSTONE

In den vergangenen drei Jahren spielte er auf höchster nordamerikanischer Juniorenstufe. Nach seiner Rückkehr läuft Le Coultre nicht mehr für seinen vorherigen Klub Lausanne auf, sondern für Servette. Es ist Sportchef Chris McSorleys Königstransfer: Der Rückkehrer ist der produktivste Verteidiger der Genfer und soeben für seine ersten Länderspiele aufgeboten worden.

Tim Berni

ZSC Lions
19 Jahre, Verteidiger

Zuerichs Tim Berni freut sich nach seinem 4:3 Tor im Eishockeyspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem HC Ambri-Piotta am Samstag, 28. September 2019, im Zuercher Hallenstadion. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Der NHL-Draft (seine Rechte gehören den Columbus Blue Jackets) steht für den mitreissenden ZSC-Jugendstil. Er ist der produktivste ZSC-Verteidiger mit Schweizer Pass und hat nach 19 Partien schon gleich viele Punkte auf dem Konto wie nach der ganzen letzten Qualifikation (8). Es gibt für die Zürcher nur ein Problem: Macht Tim Berni so weiter, verteidigt er nächste Saison in der NHL.

Raphael Kuonen

SCL Tigers
27 Jahre, Stürmer

Tiger's forward Raphael Kuonen, left, celebrates his goal with teammate forward Harri Pesonen, of Finland, right, after scoring the2:1, during a National League regular season game of the Swiss Championship between Geneve-Servette HC and SCL Tigers, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Friday, October 11, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Bild: KEYSTONE

Vor der Saison war der Walliser ein Kandidat für den vorzeitigen Transfer in seine Heimat Visp. Er hat in Davos, Lugano, bei Fribourg und den Lakers vergeblich versucht, in der höchsten Liga Fuss zu fassen. Erst jetzt, im vierten Jahr bei Langnau, kann er NL-Hockey: Mit 6 Treffern ist Kuonen der beste Schweizer Torschütze der Emmentaler und seine bisherige Saisonbestmarke (10 Tore pro Saison) wird er übertreffen.

Yannick Rathgeb

EHC Biel
24 Jahre, Verteidiger

Biels Yannick Rathgeb, Mitte, jubelt nach seinem Tor (2-2) mit Biels Peter Schneider, links, und Biels Jason Fuchs, rechts, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Biel und den SCL Tigers , am Samstag, 21. September 2019, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: KEYSTONE

Dass der 24-Jährige offensiv produktiv ist, war bekannt. Seine Bestmarke (2016/17) steht bei 34 Punkten. Aber kann er auch verteidigen? Auch da setzte er bei Gottéron mit minus 21 eine Rekordmarke. Nach einem vergeblichen Versuch in der vergangenen Saison, in der NHL Fuss zu fassen, ist er nun in Biel ein echter Verteidiger geworden. Rathgeb ist nicht nur der produktivste Verteidiger des Teams mit Schweizer Pass. Er hat mit +6 (ein persönlicher Rekordwert) auch die beste Plus/Minus-Bilanz der Bieler Abwehrspieler.

Grégory Hofmann

EV Zug
26 Jahre, Stürmer​

Gregory Hofmann von Zug beim Eishockey Meisterschaftsspiel in der Qualifikation der National League zwischen dem EV Zug und Genf Servette vom Dienstag, 1. Oktober 2019 in Zug. (PPR/Urs Flueeler).

Bild: KEYSTONE

Tore sind vom Goalgetter erwartet worden. Immerhin war Hofmann letzte Saison in Lugano mit 30 Treffern Liga-Torschützenkönig. Aber himmelhohen Erwartungen gerecht zu werden, ist nicht einfach und sein neuer Arbeitgeber Zug ist ja noch nicht in Form. Umso bemerkenswerter, dass der WM-Silberheld von 2018 mit 13 Treffern aus 17 Spielen wieder der beste Torschütze der Liga und drauf und dran ist, gar seinen letztjährigen Rekord zu übertreffen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – den ID.3

Ninja Warriors Switzerland – die besten Fails

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
JimHawkins
06.11.2019 17:56registriert November 2019
Saisonbestmarke (10 Tore pro Spiel) wird er übertreffen. Naja, ob Kuonen 10 Tore pro Spiel übertreffen wird, wage ich zu bezweifeln ;)
1405
Melden
Zum Kommentar
Lumina
06.11.2019 18:04registriert January 2017
Huch - der Klaus hat was positives über die SCRJ Lakers gesagt (resp. geschrieben) jemand sollte besser SOFORT einen Arzt verständigen! 😱
15624
Melden
Zum Kommentar
sansibar
06.11.2019 19:23registriert March 2014
Also 9 plus der Quoten-Tiger 😉
10413
Melden
Zum Kommentar
22

Eismeister Zaugg

Spengler Cup vor dem Aus – in diesem Winter gibt's wohl nur festtägliches Junioren-Hockey

Nach der WEF-Absage steht auch der Spengler Cup vor dem «Aus». Immer mehr rückt die Junioren-WM in der Altjahrswoche in den Mittelpunkt des Interesses.

Spengler-Cup-Manager Marc Gianola mag noch nicht von einer Absage reden. Der Entscheid falle im Oktober. HCD-Präsident Gaudenz Domenig wird hingegen konkreter und sagt: «Der Spengler Cup steht auf der Kippe». Die Absage des World Economic Forums (WEF) habe die Lage zusätzlich verschärft.

Für den Spengler Cup wird im Kurpark neben dem Stadion jeweils ein Zelt für die Gästebetreuung aufgebaut. Dieses «VIP-Versailles der Berge» wird anschliessend an das Turnier auch vom WEF genutzt. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel