Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fehlende Punkte im Nationenranking

Cancellara nur mit zwei Helfern an der Strassen-WM in Spanien



LEEDS, ENGLAND - JULY 03:  Fabian Cancellara of Switerland riding for the Trek Factory Racing Team address the media during a press conference prior to the 2014 Le Tour de France on July 3, 2014 in Leeds, United Kingdom.  (Photo by Doug Pensinger/Getty Images)

Fabian Cancellara muss an der WM fast alleine richten. Bild: Getty Images Europe

Die Schweiz darf im Strassenrennen an der WM in Ponferrada (Sp) nur mit einem Mini-Team von drei Fahrern starten. Fabian Cancellara werden am Sonntag, 28. September, also nur zwei Teamkollegen zur Seite stehen, wenn er seinen ersten WM-Titel gewinnen will.

Zum Vergleich: Im Vorjahr in Florenz stellte die Schweiz das Maximum von neun Fahrern. Dass das Nationalteam von Trainer Luca Guercilena zum ersten Mal seit der WM 2007 in Stuttgart vom Weltverband (UCI) nur drei Startplätze erhält, liegt an den fehlenden Punkten, welche die Schweizer Fahrer im internationalen und im europäischen Nationenranking gesammelt haben. 

Welche zwei Schweizer (neben Cancellara) in gut einem Monat im Norden Spaniens an den Start gehen werden, ist noch offen. Die Selektion liegt in den Händen von Nationaltrainer Guercilena. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Keine Zwischenfälle bis Paris: Tadej Pogacar gewinnt die Tour de France

Der Triumph von Tadej Pogacar an der Tour de France ist perfekt. Der am Montag 22 Jahre alt werdende Slowene kam wie erwartet ohne Probleme durch die letzte Etappe auf die Champs-Elysées nach Paris. Pogacar ist der erste Slowene, der die Frankreich-Rundfahrt gewonnen hat, und der zweitjüngste Sieger in der Geschichte des Rennens.

Der Profi des Teams UAE Emirates hatte das gelbe Leadertrikot erst am Samstag übernommen. Mit einem überragenden Bergzeitfahren in La Planche des Belles Filles hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel