DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Fcaarau Archiv

30 Gründe, warum der FC Aarau (der beste Verein der Welt) wieder in die Nati A gehört

Schon vor dem ersten Barrage-Spiel gegen Xamax ist völlig klar: Der FC Aarau gehört in die oberste Fussball-Liga. Wer könnte das besser, neutraler und emotionsloser begründen als die Aargauer watson-Fraktion vom Newsdesk?
30.05.2019, 12:0630.05.2019, 14:32
Marius Egger
Marius Egger
Marius Egger
Folgen
Martin Lüscher
Martin Lüscher
Martin Lüscher
Folgen

Weil die Super League endlich wieder einen zuverlässigen Totomat braucht

Weil zumindest hier noch ein Österreicher für positive Schlagzeilen sorgt

Bild: KEYSTONE

Weil kein anderer Verein nach 6 Start-Niederlagen in Folge am Trainer festgehalten hätte

Hat alles im Griff: Aarau-Trainer Patrick Rahmen.
Hat alles im Griff: Aarau-Trainer Patrick Rahmen.Bild: KEYSTONE

Weil das Restaurant Sportplatz schliesslich auch keine zweitklassigen Cordon Bleus serviert

Weil beim FC Aarau die besten Trainerkarrieren lanciert wurden

Ottmar Hitzfeld mit dem Pokal für den Cupsieg 1985.
Ottmar Hitzfeld mit dem Pokal für den Cupsieg 1985.Bild: KEYSTONE

Weil in Aarau schon immer die besten Kicker zu bewundern waren

Bild: KEYSTONE

Weil Aarau schon immer Vorreiter war (und noch vor Basel, GC und YB Champions-League gespielt hat)

Wer es nicht glaubt, hier gehts zum Spielbericht

Weil die zweitgrösste Bahnhofsuhr Europas schon lange Champions-League-Niveau hat

Bild: sbb.ch

Weil der Fackelspiess die beste Pyro der Schweiz ist

Weil das Brügglifeld das einzig wahre Fussballstadion der Schweiz ist

Bild: KEYSTONE

Und noch heute (fast genau) so aussieht wie in den 1980er

Weil Unabsteigbare per se nicht in die Challenge League gehören

Bild: groundhopping.ch

Weil Aarau mehr Meistertitel hat als Sion, St. Gallen und Luzern

Bild: KEYSTONE

Weil man sonst nirgends unter Kirschbäumen Wasser lassen kann

Bild: KEYSTONE

Weil man im Brügglifeld steht und nicht sitzt

Bild: KEYSTONE

Weil Petar Aleksandrov auch mit aufsteigt (allerdings ohne Stirnband)

Bild: KEYSTONE

Weil bei jedem Tor «The Final Countdown» abgespielt wird

Bild: KEYSTONE

... und bei jedem Sieg «Sweet Caroline»

Weil die VIP-Logen im Brügglifeld so aussehen

Bild: KEYSTONE

Weil die Drainage des Brügglifelds unglaublich gut ist

Bild: KEYSTONE

Weil gleich neben dem Stadion ein Vitaparcours startet

Weil einst ein Bauer zum Sportchef gemacht wurde (und dann fast mit der Mistgabel in den Stall zurückgeschickt wurde)

Bild: KEYSTONE

Weil sich das Pissoir gleich neben dem Haupteingang befindet

Weil die Choreos der Fans schon längst Super-League-tauglich sind

Bild: KEYSTONE

Weil das Brügglifeld auch bei einem Stromausfall schön ist

Bild: KEYSTONE

Weil hier noch Echtholz präsentiert wird und Holz-Furnier verpönt ist

Bild: KEYSTONE

Weil FCA-Spieler die besten Übernamen haben, gäll «Hechtrollen-Richi»

Richard Mapuata
Richard Mapuata

Weil im Brügglifeld einst dieses schöne Foto von Veroljub Salatic entstand

Bild: KEYSTONE

Weil der FC Aarau vor 117 Jahren in einer Brauerei gegründet wurde

Bild: FCaarau-Archiv

Weil die Super League wieder gute Musik braucht

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Flieht Infantino vor der Schweizer Justiz? Das sagt die FIFA zum Umzug nach Katar
Die Meldung ging um die Welt: Der Walliser FIFA-Chef Gianni Infantino hat in Doha ein Haus gemietet und schickt zwei seiner Kinder dort zur Schule. Kritiker mutmassen, der Umzug könne auch mit dem Strafverfahren gegen ihn in der Schweiz zusammenhängen. Was sagt der Weltfussballverband dazu?

Gerüchte über einen Umzug in das Land, das im November 2022 die Fussball-WM austragen wird, kursierten schon länger. Doch Gianni Infantino liess sie immer dementieren.

Zur Story