Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FIFA-Häuptling Blatter macht sich stark für Afrika. Bild: Reuters

Stimmenfang

FIFA-Häuptling Sepp Blatter will Europa WM-Startplätze zugunsten von Afrika und Asien wegnehmen

Unter Sepp Blatter sind Europas WM-Plätze bereits von 15 auf 13 geschrumpft. Jetzt will der Walliser noch mehr. Bei seinem neusten Plan geht es auch um wichtige Stimmen aus Afrika und Asien.



Wenn es bei der WM um den Titel geht, sind Europäer und Südamerikaner in der Regel unter sich. Nur zweimal schafften es Teams aus anderen Konföderationen unter die besten vier: 1930 die USA in Uruguay, 2002 Südkorea bei der Heim-WM. 

Auch die Halbfinals in Brasilien bestätigen diese Regel mit den Paarungen Brasilien – Deutschland sowie ArgentinienHolland.

epa04261290 German Chancellor Angela Merkel (C) celebrates German's 2-0 next to FIFA President Sepp Blatter (L), and Jaques Wagner (2-R), governor of Brazilian state Bahia, during the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Portugal at the Arena Fonte Nova in Salvador, Brazil, 16 June 2014. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/MARCUS BRANDT   EDITORIAL USE ONLY

Nur europäische und südamerikanische Staatschefs können in Brasilien noch jubeln. Bild: EPA/DPA

Diese eklatante Dominanz der Mannschaften aus Europa und Südamerika will der FIFA-Präsident brechen, indem vor allem Europa WM-Startplätze weggenommen werden. Dass der UEFA mit 13 Teilnehmern fast die Hälfte der WM-Plätze zusteht, will Blatter ändern. «Die Karten müssen eher früher als später neu verteilt werden», schreibt er in seiner Kolumne des FIFA-Wochenmagazins «FIFA Weekly».

«Die Karten müssen eher früher als später neu verteilt werden.»

Sepp Blatter

Mathematik soll Trumpf sein

Blatter will der Verteilung der WM-Startplätze offenbar eher mathematische als sportliche Argumente zugrunde legen. «Obwohl die Confédération Africaine de Football exakt gleich viele Mitglieder zählt wie die UEFA (54) ist sie an der WM mit nur fünf Nationen vertreten (Europa dagegen mit 13). Dasselbe gilt für die Asian Football Confederation: Vier WM-Plätze werden der Zahl der Nationalverbände (46) nicht gerecht», schreibt er.

Europa hat – so die Quintessenz von Blatters Ausführung – mehr Chancen auf Top-Klassierungen als Afrika oder Asien. Doch selbst wenn man das Abschneiden der einzelnen Konföderationen ins Verhältnis ihrer Teilnehmerzahl stellt, schlägt die UEFA die asiatische und afrikanische Konföderation deutlich. In Brasilien überstanden 46 Prozent der Europäer (6 von 13) die Gruppenspiele. Afrika brachte es auf eine Quote von 40 Prozent (2 von 5).

Asiaten verschwinden in der Bedeutungslosigkeit

Völlig abgesackt sind derweil die Asiaten. Der Iran, Südkorea, Japan und Australien, das die WM-Qualifikation mit den Asiaten bestreitet, schlossen die Gruppenspiele allesamt auf dem letzten Platz ab. In insgesamt zwölf Spielen gab es für dieses Quartett keinen einzigen Sieg, dafür neun Niederlagen. 

Die asiatischen Kicker legten bei der WM in Brasilien eine unsanfte Bauchlandung hin. Bild: EPA/EPA

In dieses Bild passte im letzten Herbst auch die WM-Barrage zwischen Jordanien und Uruguay. Die Südamerikaner gewannen schon das Hinspiel auswärts 5:0 – und aus dem Duell um den letzten WM-Platz wurde ein besseres Trainingsspiel.

Wollen Blatter und die FIFA vor diesem sportlichen Hintergrund die WM-Plätze neu verteilen, dürfte das innerhalb der FIFA-Familie ein grösseres Erdbeben auslösen. Zumal Europa seit der Wahl von Blatter zum FIFA-Präsidenten vor 16 Jahren bereits Startplätze verloren hat. 1998 in Frankreich nahmen 15 europäische Teams teil. 2006 waren es noch 14 (inkl. Gastgeber Deutschland), seit 2010 sind es nur noch 13.

Es geht wie immer auch um Stimmen

Statt Europa Startplätze wegzunehmen, wäre folgendes Szenario denkbar: Um Afrika und Asien zu mehr WM-Teilnehmern zu verhelfen, könnte eine Aufstockung der WM auf 40 Teams mit acht Gruppen à fünf Mannschaften zum Thema werden. Die weiteren Plätze würden dann vor allem Asiaten und Afrikanern zur Verfügung gestellt. Von dieser Idee sprach vor einigen Monaten UEFA-Präsident Michel Platini, der in einem Jahr bei der Wahl um das Amt des FIFA-Präsidenten wohl gegen Blatter antritt.

FIFA President Sepp Blatter (R) speaks with UEFA president Michel Platini during the Group G football match between Germany and Portugal at the Fonte Nova Arena in Salvador on June 16, 2014, during the 2014 FIFA World Cup.  AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Gucken lieb, sind aber Rivalen bei der nächsten FIFA-Wahl. Michel Platini und Sepp Blatter. Bild: AFP

Blatter und Platini haben verschiedene Ideen, wie die Fussball-Weltkarte verändert werden könnte. Die von ihnen formulierten Ideen sind wohl auch Teil des sich anbahnenden Wahlkampfes. Es geht um Stimmen von Verbänden. Europa ist mit seinen 54 Stimmen wichtig, doch das Rennen macht, wer in Asien, Afrika und Nord-/Mittelamerika und Karibik mehr Sympathien geniesst. (dux/si)

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

125
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

74
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

192
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

125
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

74
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

192
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 09.07.2014 01:08
    Highlight Highlight Wie die Kräfteverhältnisse im Fussball effektiv sind, hat ja diese WM einmal mehr gezeigt. Asien und Afrika können zusammenpacken. Die brauchen nicht noch mehr Startplätze. aber klar, Onkel Sepp muss natürlich bei seinen treuen Verbündeten, die gegen gutes Bargeld immer noch für ihn stimmen, gut Wetter machen
  • Coffee2Go 08.07.2014 22:16
    Highlight Highlight Dieser häuchlerische Sepp Blatter hat meiner Meinung nach längst ausgedient. Der macht alles für Stimmen. Man denke an die WM vergabe nach Katar und jetzt auch noch das. Sind wir bald verdammt Zweitklassigen fussball zu schauen, weil Asien nun noch die Philipinen oder Myanmar an die WM schicken können? Sepp, gib dein Amt ab, wir haben dich satt!!

Aufstand der Aussenseiter? Atalanta und Leipzig wollen in der Königsklasse überraschen

Atalanta Bergamo und RB Leipzig gehen als Aussenseiter mit guten Chancen in die Achtelfinal-Duelle vom Mittwoch. Die Italiener messen sich mit Valencia, Leipzig gastiert bei Tottenham.

Atalanta Bergamo ist drauf und dran, die bemerkenswert starke vergangene Saison noch zu toppen. Als Dritte der Serie A schafften die Lombarden den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Champions League und liessen dabei Inter Mailand, die AS Roma oder Milan hinter sich.

Sie lieferten auf dem Weg zur besten Meisterschafts-Klassierung der Vereinsgeschichte einen Steigerungslauf, nachdem sie mit nur einem Sieg aus den ersten acht Runden gestartet waren.

Ganz ähnlich verlief die Gruppenphase …

Artikel lesen
Link zum Artikel