DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Les Bleus sont passé

Nasri will nie mehr für Frankreich spielen

10.08.2014, 11:2510.08.2014, 12:51

Samir Nasri (27) wird nicht mehr für die französische Nationalmannschaft spielen. Es sei besser, aufzuhören und sich auf die Klubkarriere zu konzentrieren, sagte der offensive Mittelfeldspieler vom englischen Meister Manchester City gegenüber dem «Guardian».

«An der EM 2016 werde ich erst 29 sein, aber die Nationalmannschaft macht mich nicht glücklich», so Nasri. «Jedes Mal, wenn ich dabei bin, gibt es Probleme.» Unter Trainer Didier Deschamps sieht Nasri keine Perspektiven mehr. Der frühere Weltmeister-Captain Deschamps hatte für die WM in Brasilien auf die Dienste Nasris verzichtet, worauf sich dessen Freundin via Twitter abschätzig über den Nationaltrainer geäussert hatte.

Mit Deschamps will Nasri kein Problem haben.
Mit Deschamps will Nasri kein Problem haben.
Bild: AFP

Deschamps ist für Nasri aber nicht der Hauptgrund, in Zukunft auf Einsätze für die Nationalmannschaft zu verzichten. «Er tat das, was aus seiner Sicht das Beste für das Team war», sagte Nasri. Dafür zeige er Verständnis. «Ich habe kein Problem mit Deschamps.»

Um den in Marseille geborenen Nasri war es bereits in früheren Jahren immer wieder zu Diskussionen gekommen. 2012 an der EM in der Ukraine und Polen beleidigte Nasri nach einem Spiel einen französischen Journalisten, worauf er vom Verband für drei Spiele gesperrt wurde. Der offensive Mittelfeldspieler mit algerischen Wurzeln bestritt für Frankreich 41 Länderspiele. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel