DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Embolo darf noch nicht in der «richtigen» Nati ran – wegen fehlender Berechtigung muss er in der U21 spielen

20.03.2015, 15:1020.03.2015, 15:23
Embolo im U21-Testspiel gegen Schottland im November.
Embolo im U21-Testspiel gegen Schottland im November.Bild: KEYSTONE

Natitrainer Vladimir Petkovic kann noch nicht auf Basel-Juwel Breel Embolo zählen. Der 18-Jährige besitzt zwar seit dem Februar den Schweizer Pass, doch noch fehlt für A-Länderspiele eine Berechtigung der FIFA. Dafür darf Embolo in der U21-Nati spielen. Der Stürmer wurde deshalb für deren zwei Länderspiele gegen Italien am 26. und 31. März aufgeboten.

In Petkovics Aufgebot für das EM-Qualifikationsspiel gegen Estland am 27. März und für das Freundschaftsspiel gegen die USA am 31. März finden sich deshalb keine neuen Namen. Fabian Lustenberger und Silvan Widmer erhielten nach Verletzungen wieder ein Aufgebot, dafür fehlen die nun verletzten Philippe Senderos, Michael Lang und Marco Schönbächler. (ram)

Das Nati-Aufgebot

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Goggia deklassiert die Konkurrenz in Lake Louise – Suter als beste Schweizerin Fünfte
Sofia Goggia ist in der Abfahrten in Lake Louise eine Klasse für sich. Die Schweizerinnen werden geschlagen und verpassen das Podest. Corinne Suter und Jasmine Flury fahren immerhin in die Top Ten.

Neue Saison, gleiches Resultat: Sofia Goggia ist in der Abfahrt nicht zu schlagen. In Lake Louise knüpfte die Italienerin dort an, wo sie den (Speed-)Weltcup nach ihrer Knieverletzung Ende Januar verlassen hatte und feierte den fünften Sieg in Serie. Bei den beiden Erfolgen von Lara Gut-Behrami zum Schluss des letzten Winters war Goggia wegen ihrer Verletzung nicht am Start gewesen.

Zur Story