DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spitzenfussball im Jahr 2021: Im menschenleeren Stadion in Turin gewinnt Manchester United ganz in schwarz 4:0 gegen Real Sociedad.
Spitzenfussball im Jahr 2021: Im menschenleeren Stadion in Turin gewinnt Manchester United ganz in schwarz 4:0 gegen Real Sociedad.Bild: keystone

Kein Sieger zwischen Arsenal und Benfica – ManUtd und Spurs gewinnen deutlich

18.02.2021, 23:1718.02.2021, 23:36

Im Sechzehntelfinal-Duell zweier Schweizer Internationaler erringt Granit Xhaka mit Arsenal einen Punktsieg über Haris Seferovic und Benfica Lissabon. Das Europa-League-Hinspiel in Rom endet 1:1.

Ein tatsächliches Schweizer Duell war die Partie, die wegen Reisebeschränkungen aufgrund des Coronavirus im Römer Stadio Olimpico stattfand, erst in der letzten halben Stunde. Der in Portugal engagierte Haris Seferovic musste vor seiner Einwechslung nach einer guten Stunde von der Bank mitansehen, wie seine Teamkollegen gegen den Londoner Klub spielerisch hartes Brot assen, sich aber beachtlich aus der Affäre zogen.

Trotz klarer Unterlegenheit was den Ballbesitz anging, gingen die als Heimteam geführten Portugiesen zehn Minuten nach der Pause durch einen von Pizzi verwandelten Handspenalty in Führung. Zwei Minuten später glich Youngster Bukayo Saka für die Gunners allerdings bereits aus, weshalb der Klub aus der Premier League als Punktsieger in das Rückspiel in Piräus geht.

1:0 Benfica: Pizzi (55.).Video: streamable
1:1 Arsenal: Bukayo Saka (57.).Video: streamable

Ebenfalls leichte Vorteile vor dem Rückspiel hat Bundesligist Hoffenheim, der gegen Molde ein 3:1 zur Pause preis gab und schliesslich 3:3 spielte. Der ehemalige Grasshopper Munas Dabbur traf gegen die Norweger erst doppelt (8./28.), verschoss nach der Pause allerdings den womöglich vorentscheidenden Penalty beim Stand von 3:1.

Mehr Videos

YB – Leverkusen 4:3

Real Sociedad San Sebastian – Manchester United 0:4

WAC – Tottenham 1:4

Roter Stern Belgrad – AC Milan 2:2

Braga – Roma 0:2

Lille – Ajax 1:2

Granada – Napoli 2:0

Die Telegramme

Braga - Roma 0:2 (0:1)
SR Kovacs (ROU). - Tore: 5. Dzeko 0:1. 87. Mayoral 0:2. - Bemerkung: 54. Gelb-Rote Karte Esgaio (Braga/Ellenbogeneinsatz).

Roter Stern Belgrad - Milan 2:2 (0:1)
SR Sidiropoulos (GRE). - Tore: 42. Pankov (Eigentor) 0:1. 52. Kanga (Foulpenalty) 1:1. 61. Hernandez (Foulpenalty) 1:2. 93. Pankov 2:2. - Bemerkung: 77. Gelb-Rote Karte Rodic (Roter Stern Belgrad/Foul).

FK Krasnodar - Dinamo Zagreb 2:3 (1:1)
SR Frankowski (POL). - Tore: 15. Petkovic 0:1. 28. Berg 1:1. 54. Petkovic 1:2. 69. Claesson 2:2. 75. Atiemwen 2:3. - Bemerkung: Dinamo Zagreb ohne Gavranovic (Ersatz).

Olympiakos Piräus - Eindhoven 4:2 (3:2)
SR Ekberg (SWE). - Tore: 9. Bouchalakis 1:0. 14. Zahavi 1:1. 37. M'Vila 2:1. 40. Zahavi 2:2. 45. El Arabi 3:2. 83. Masouras 4:2. - Bemerkungen: Eindhoven mit Mvogo.

Real Sociedad - Manchester United 0:4 (0:1)
SR Schärer. - Tore: 27. Fernandes 0:1. 57. Fernandes 0:2. 65. Rashford 0:3. 90. James 0:4.

Benfica Lissabon - Arsenal 1:1 (0:0)
Rom. - SR Cakir (TUR). - Tore: 55. Pizzi (Handspenalty) 1:0. 57. Saka 1:1. - Bemerkungen: Benfica Lissabon ab 64. mit Seferovic. Arsenal mit Xhaka.

Royal Antwerp - Glasgow Rangers 3:4 (2:1)
SR Kabakov (BUL). - Tore: 38. Aribo 0:1. 45. Avenatti 1:1. 45. Refaelov 2:1. 59. Barisic (Foulpenalty) 2:2. 67. Hongla 3:2. 84. Kent 3:3. 90. Barisic (Handspenalty) 3:4. - Bemerkungen: Glasgow Rangers ohne Itten (Ersatz). 89. Gelb-rote Karte gegen Seck (Royal Antwerp).

Molde - Hoffenheim 3:3 (1:3)
Villarreal. - SR Frappart (FRA). - Tore: 10. Dabbur 0:1. 28. Dabbur 0:2. 41. Ellingsen 1:2. 45. Baumgartner 1:3. 71. Ulland-Andersen 2:3. 75. Fofana 3:3. - Bemerkungen: 63. Torhüter Linde (Molde) hält Foulpenalty von Dabbur.

Granada - Napoli 2:0 (2:0)
SR Karassew (RUS). - Tore: 19. Herrera 1:0. 21. Kenedy 2:0. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die grössten Sensationen im Schweizer Cup

1 / 25
Das sind die grössten Sensationen im Schweizer Cup
quelle: keystone / salvatore di nolfi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Langeweile war gestern – Vater baut seinen Kindern Bobbahn im Garten

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
FIFA-Boss Infantino sieht «beachtliche Fortschritte» in Katar
Noch 54 Tage dauert es bis zum Start der Fussball-WM 2022. Das Turnier in Katar ist höchst umstritten. Der Präsident des Weltverbands FIFA, Gianni Infantino, versucht, die Kritiker zu beruhigen.

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat nach einem Treffen mit dem Präsidenten des UN-Menschenrechtsrats, Federico Villegas, in Genf erneut die Fortschritte im WM-Gastgeberland Katar betont. Der Fussball-Weltverband habe einen Teil beigetragen zu «beachtlichen Fortschritten», die in sehr kurzer Zeit erzielt worden seien.

Zur Story