Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FC Red Bull Salzburg Erling Braut Haland celebrates after scoring against KRC Genk during the Champions League Group E at Red Bull Arena in Salzburg, Austria, Tuesday, Sept. 17, 2019. (AP Photo/Kerstin Joensson)

So jubelte Erling Braut Haland über einen seiner drei Treffer gegen Genk. Bild: AP

Hattrick bei CL-Premiere! Das ist Salzburgs Wunderkind Erling Braut Haland

Traumstart! Red Bull Salzburg siegt beim ersten Auftritt in der Champions League gleich mit 6:2. Und der erst 19-jährige Erling Braut Haland schiesst bei seiner Premiere in der Königsklasse einen Hattrick. So tickt das norwegische Stürmerjuwel.



Besser hätte die Salzburger Champions-League-Premiere nicht sein können. Nach Jahren des ewigen Scheiterns sind die Österreicher nun endlich erstmals in der Gruppenphase dabei. Und dann schiessen sie den belgischen Meister Genk gleich mit 6:2 ab. Fünf Tore erzielt Salzburg bereits in der ersten Hälfte – und drei davon gehen auf das Konto des erst 19-jährigen Erling Braut Haland. Der Stürmer brauchte für seinen Hattrick exakt drei Schüsse.

abspielen

Die drei Tore gegen Genk im Video. Video: YouTube/SCoutComps

Haland wechselte letzten Winter von Molde zum vom bekannten Getränkehersteller finanzierten Verein. In der Rückrunde der letzten Saison kam der Norweger noch kaum zum Einsatz, durfte nur zwei Mal in der Liga und ein Mal in der Europa League ran.

Zum ersten Mal so richtig auf sich aufmerksam machte Haland an der U20-Weltmeisterschaft diesen Frühling. Beim 12:0-Sieg Norwegens über Honduras erzielte er sagenhafte neun Tore. Ein «Hattrick-Hattrick», wie wir damals titelten.

abspielen

Die 12 norwegischen Tore beim Sieg gegen Honduras. Video: YouTube/Football Family

Doch in der aktuellen Saison startet der Sohn des früheren Manchester-City-Mittelfeldspielers Alf-Inge Haland auch bei den Erwachsenen so richtig durch. In der österreichischen Bundesliga scheint er nach Belieben zu treffen. In sieben Spielen hat er bereits elf Tore erzielt und fünf weitere vorbereitet.

«Haland wird nicht lange in Österreich spielen, wenn er so weitermacht.»

Marc Janko

Und nun hat Haland also auch auf der europäischen Bühne eingeschlagen wie eine Bombe. Der 19-Jährige ist der dritte Teenager in der Geschichte der Champions League, der bei seinem Debüt gleich einen Hattrick erzielt – die anderen zwei waren der Nigerianer Yakubu Aiyegbeni und ein gewisser Wayne Rooney. Zusätzlich ist er der drittjüngste Hattrick-Schütze in der Königsklasse. Abermals hinter Rooney und dem Spanier Raùl.

Der frühere FCB- und Lugano-Stürmer Marc Janko, jetzt TV-Experte in Österreich, ist sich sicher: «Haland wird nicht lange in Österreich spielen, wenn er so weitermacht.» Damit hat er vermutlich recht. Bereits diesen Sommer waren Scouts von Manchester United, Arsenal, Milan und weiteren Klubs in Österreich, um das Stürmerjuwel zu beobachten.

Spielerprofil Erling Braut Haland

Erling Braut Haland ist mehr als nur ein grosser, kräftiger Strafraum-Stürmer. Der junge Norweger ist trotz seiner Körpergrösse von 191 Zentimetern extrem schnell und technisch versiert.

Mit dem Ball am Fuss ist er kaum aufzuhalten und kommt oft sehr leicht an den Verteidigern vorbei. Er bewegt sich im Strafraum sehr gut und ist gefährlich auf hohe Bälle. Haland versteht es aber auch, sich zwischendurch zurückfallen zu lassen und das Spiel selbst aufzubauen. Eine weitere grosse Stärke ist das Spiel ohne Ball: Haland versteht es ausgezeichnet, die gegnerischen Verteidiger mit aggressivem Pressing unter Druck zu setzen und so Ballverluste zu provozieren.

Hier gibt es den ausführlichen Scoutingbericht (Englisch).

«Ich kann es kaum glauben, ich habe einen Hattrick gemacht. Es ist das beste Gefühl, das ich je hatte.»

Erling Braut Haland

Haland selbst ist einfach glücklich, in der Champions League zu spielen. «Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Genau solche Tage habe ich mir als kleiner Junge immer herbeigewünscht», sagte der Norweger vor dem Spiel gegen Genk.

Und nach dem Spiel? Da stand er der «Kleine Zeitung» Red und Antwort und meinte: «Ich kann es kaum glauben, ich habe einen Hattrick gemacht und wir haben gewonnen. Es ist das beste Gefühl, das ich je hatte beim ersten Treffer. Ich bin sehr glücklich.»

Er soll am Abend zuvor von Captain Andreas Ulmer «erwischt» worden sein, wie er im Auto sass und die Champions-League-Hymne hörte. Wenn Erling Braut Haland so weitermacht, wird er die berühmte Melodie noch mehrmals hören. Nicht nur im Auto, sondern im Stadion.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baron Swagham IV 18.09.2019 13:17
    Highlight Highlight Erling Braut Tore- so der Baron hat sein Pulver für heute verschossen.
  • Stehaufmännchen 18.09.2019 13:04
    Highlight Highlight Hab den erstmals bei FIFA 19 entdeckt und seither immer im Kader. Gerade bei hohen Bällen top
    • Stehaufmännchen 19.09.2019 12:55
      Highlight Highlight Weshalb die Blitzer?
  • Elpampa 18.09.2019 10:18
    Highlight Highlight Oh das ist der Sohn von Alf-Inge Haland? Gar nicht gewusst. Zum Glück gibts keinen Fussballspielenden Sohn von Roy Keane!
    • Der_Infant 18.09.2019 11:31
      Highlight Highlight Haha hat was.
      Wobei da zum Glück bei den Chapuisats auch anders gekommen ist :D
  • Der_Infant 18.09.2019 09:58
    Highlight Highlight Lass dir Zeit Junge!
    Baller die und die nächste Saison noch in Österreich oder gehe erst mal nicht zu Arsenal, Milan oder United, bei welchen der Druck zu gross ist.
    • ChillDaHood 18.09.2019 10:03
      Highlight Highlight Naja - diese Saison vollumfänglich bei RBS fertigspielen und dann wechseln.

      Leipzig, Dortmund, oder etwas vergleichbares in einer der anderen grossen Ligen...
    • Der_Infant 18.09.2019 10:07
      Highlight Highlight Ziemlich sicher Leipzig :D
    • Elpampa 18.09.2019 10:31
      Highlight Highlight Genau so wirds kommen :-)
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen

Die Nati spendet fürs Pflegepersonal und singt für die Schweiz – ja, auch Petkovic!

Das Schweizer Nationalteam hat ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Mit einer Spende an den Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen unterstützen die Fussballer den Kampf gegen des Coronavirus.

In einem in den sozialen Medien kursierenden Video macht die Schweizer Nationalmannschaft auf ihr Engagement aufmerksam. Die Spende soll «für die Anschaffung von dringend benötigtem Schutzmaterial» für Pflegende eingesetzt werden, wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf Facebook schrieb.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel