Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, Nachtragspiele

ManUnited – ManCity 0:2 (0:0)

Wolverhampton – Arsenal 3:1 (3:0)

epa07526053 Manchester City's Bernardo Silva (R) celebrates after scoring the 1-0 lead during the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford in Manchester, Britain, 24 April 2019.  EPA/NIGEL RODDIS EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Bernardo Silva bejubelt sein 1:0 im Derby gegen United. Bild: EPA/EPA

«Spiel um den Titel» gewonnen! City bodigt United verdient und bleibt auf Meisterkurs



Das musst du gesehen haben:

ManUnited – ManCity 0:2

Manchester City bleibt auf Meisterkurs und liegt wieder einen Punkt vor Liverpool. Das Team von Pep Guardiola gewann das Derby im Old Trafford gegen die United dank Toren von Bernardo Silva (54.) und Leroy Sané (66.) 2:0.

Dank des Sieges liegt die Titelverteidigung für City in den eigenen Händen. Liverpool muss in den letzten drei Runden auf einen Ausrutscher des Kontrahenten hoffen, wenn es seinen ersten Meistertitel seit 29 Jahren – und den ersten in der Premier League – gewinnen will.

Manchester United stand vor 74'431 Zuschauern zwar in der Defensive lange Zeit solide, vor dem gegnerischen Tor tauchte das formschwache Team von Ole Gunnar Solskjaer jedoch praktisch nie auf. Zudem liess sich Goalie David de Gea bei beiden Gegentreffern in der nahen Ecke erwischen.

abspielen

54. Minute: Bernardo Silva trifft zum 1:0 in die kurze Ecke. Video: streamable

abspielen

66. Minute: Sané schliesst einen Konter zum 2:0 ab. Video: streamable

Wolverhampton – Arsenal 3:1

Arsenal verliert beim weiterhin überraschenden Aufsteiger Wolverhampton 1:3. Die «Gunners» zeigten einen schwachen Auftritt und lagen bereits zur Pause 0:3 zurück. In der zweiten Hälfte bereitete der Schweizer Internationale Granit Xhaka das 1:3 durch Sokratis mit einem Corner vor.

Arsenal und Manchester United verpassen es mit ihren Niederlagen, im Kampf um die Champions-League-Plätze Boden gutzumachen. Die grossen Gewinner der Nachtragsspiele sind Tottenham (am Dienstag 1:0 gegen Brighton) und das spielfreie Chelsea, die auf den Plätzen 3 und 4 bleiben. (pre/sda)

abspielen

27. Minute: Neves trifft per Freistoss herrlich zum 1:0. Video: streamja

abspielen

37. Minute: Doherty per Kopf zum 2:0 für die Wolves. Video: streamja

abspielen

47. Minute: Jota erhöht noch vor der Pause auf 3:0. Video: streamja

abspielen

79. Minute: Der Ehrentreffer für Arsenal durch Sokratis. Video: streamable

Die Telegramme

Manchester United - Manchester City 0:2 (0:0)
74'431 Zuschauer.
Tore: 54. Bernardo Silva 0:1. 66. Sané 0:2.

Wolverhampton - Arsenal 3:1 (3:0)
31'436 Zuschauer.
Tore: 28. Neves 1:0. 37. Doherty 2:0. 45. Jota 3:0. 79. Sokratis (Xhaka) 3:1.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (verwarnt), ohne Lichtsteiner (nicht im Aufgebot). (pre/sda)

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Schicke uns deinen Input
PRE
PRE
Manchester United
0:2
Manchester City
L. Sané 66'
B. Silva 54'
90'
+4 - Spielende
Schluss im Old Trafford! City schlägt United im 178. Manchester-Derby mit 2:0 und steht damit unmittelbar vor der Titelverteidigung. Einen Punkt liegt das Team von Pep Guardiola drei Runden vor Schluss nun vor Liverpool. Der Sieg ist hochverdient: City hat vor allem nach der Pause deutlich mehr vom Spiel und nützte die Fehler in der United-Defensive schliesslich eiskalt aus.
90'
+2
Die City-Fans feiern jeden Passerfolg ihrer Mannschaft und demütigen damit die United-Fans ein wenig. Viele haben das Stadion bereits verlassen.
90'
Vier Minuten werden nachgespielt. Eine Nachspielzeit wie damals vor 20 Jahren in Barcelona bräuchte die United jetzt ...
89'
Auswechslung - Manchester City
rein: Sergio Agüero, raus: Gabriel Jesus
Doppelwechsel jetzt noch bei Manchester City: Agüero und Gündogan gehen runter, für sie kommen Gabriel Jesus und Danilo.
88'
Gelbe Karte - Manchester United - Luke Shaw
Viel geht nicht mehr im Old Trafford: Shaw leistet sich noch ein Frustfoul gegen Gündogan und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.
86'
Bei United fehlt der Glaube. Fred flankt auf die linke Seite. Weder Rashford noch Pogba fühlen sich zuständig und der Ball kullert ins Seitenaus.
82'
Auswechslung - Manchester United
rein: Jesse Lingard, raus: Anthony Martial
Doppelwechsel bei Mancherster United: Martial und Alexis Sanchez gehen, Darmian und Lingard gehen raus. Ob das noch etwas bringt? Alles ist möglich, immer ...
78'
City macht das nun sehr geschickt: Man hält den Ball in den eigenen Reihen und lässt den Gegner laufen. Die United macht nicht den Eindruck , als könnte sie das Ding hier noch drehen.
75'
Lukaku versucht es nach schöner Vorarbeit von Rashford aus ganz spitzem Winkel, doch Ederson lässt sich nicht erwischen. Lingard will nachsetzen, kommt aber zu spät.
73'
Auswechslung - Manchester United
rein: Andreas Pereira, raus: Romelu Lukaku
Erster Wechsel jetzt auch bei ManUnited: Der eifrige Pereira geht raus, für ihn kommt Sturmtank Lukaku. Die Devise ist klar: Alles nach vorne jetzt.
72'
Die United sucht den Anschlusstreffer: Eine Flanke von Lingard legt Shaw per Kopf zur Mitte, doch da steht einfach niemand, der abstauben könnte. Zu durchsichtig die Aktionen der «Red Devils».
69'
Die City-Fans feiern im Old Trafford bereits, als hätten die «Skyblues» den Titel gewonnen. Bei ManUnited geht nicht mehr viel, die Niederlage ist absehbar.
Bremen – Bayern 2:3*
von PRE
Was für ein Pokal-Fight! Die Bayern legen per Penalty wieder vor.
Wolverhampton – Arsenal 3:1*
von PRE
Sokratis mit dem Ehrentreffer für die «Gunners».
66'
Tor - 0:2 - Manchester City - Leroy Sané
Tor für ManCity! Leroy Sané schliesst einen Konter mit einem satten Schuss von halblinks ab. De Gea hat zwar den Fuss dran, kann das Tor aber nicht verhindern.
64'
Pogba in die Mauer! Der Franzose macht aus rund 18 Meter viel zu wenig und hämmert den Ball in die massierte City-Mauer.
63'
Gefährlicher Freistoss jetzt für die United nach einem Foul an Pogba. Alle City-Spieler stehen in der Mauer ...
60'
United hat jetzt plötzlich wieder Oberwasser und lanciert einen Angriff nach dem anderen. Am Schluss sind die «Red Devils» aber meist etwas zu ungenau. So wird das nichts mit dem Ausgleich.
Bremen – Bayern 2:2*
von PRE
Von wegen die Bayern im Pokal-Finale ... Bremen gleicht mit einem Doppelschlag aus.
57'
Der Ausgleich ... nein doch nicht! Rashford legt im Strafraum quer und Lingard hat die Riesenchance zum 1:1, doch City-Verteidiger Kompany kriegt gerade noch das Bein dazwischen.
56'
Pfostenschuss von ManCity! Die «Skyblues» legen gleich nach und wollen die United-Unsicherheit ausnützen. Agüero zieht aus 16 Metern ab, trifft aber nur den Aussenpfosten.
v
54'
Tor - 0:1 - Manchester City - Bernardo Silva
Tor für ManCity! Bernardo Silva zieht aus gut 14 Metern ab und trifft ins kurze Ecke. De Gea und die United-Verteidigung sieht gar nicht gut aus.
53'
Riesenchance für ManCity! Bernanrdo Silva legt ab für Sané, der den Querpass sucht, aber Agüero nicht findet. Da hätte er wohl besser selbst geschossen.
Bremen – Bayern 0:2*
von PRE
Müller schiesst die Bayern wohl ins Pokal-Finale
51'
Auswechslung - Manchester City
rein: Fernandinho, raus: Leroy Sané
Erster Wechsel der Partie: Für den angeschlagenen Fernandinho kommt Leroy Sané ins Spiel. Er soll für mehr Tempo auf dem Flügel sorgen.
48'
Smalling kommt nach einem United-Eckball im Strafraum zum Kopfball, doch statt quer zu legen, köpft er die Kugel genau in die Hände von Ederson. Wenig später wird Pogba von Fernandinho am Schuss gehindert.
46'
City macht da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Bernardo Silva treibt den Ball bedingungslos nach vorne und sieht dann Sterling, der aber erneut verstolpert. Der Flügel wirkt heute etwas müde und überspielt.
46'
Spielende
Weiter geht's mit der zweiten Halbzeit! Hält United dem City-Sturmlauf stand und erweist Liverpool einen ungewollten Dienst? Wir sind gespannt. Keine Wechsel auf beiden Seiten übrigens.
Und die Liverpool-Fans so ...



45'
+3 - Ende erste Halbzeit
Das war's von der ersten Halbzeit! Noch hat es im Old Trafford keine Tore gegeben. City hat zwar meist den Ball und kontrolliert das Spiel, beisst sich am massierten Defensiv-Verbund der United aber die Zähne aus. Die «Red Devils» überlassen dem Stadtrivalen komplett das Spieldiktat und versuchen mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Zu Beginn klappt das ein-, zweimal sehr gut, dann stellt sich City aber gut darauf ein.
45'
+1
Gündogan geht nach einem Zweikampf zu Boden und scheint sich verletzt zu haben. Fair spielt die United den Ball während des Konters ins Aus.
45'
Zwei Minuten werden nachgespielt.
45'
Pogba im Mittelfeld mit einem «Ballverlust des Grauens» und sofort wird's gefährlich. Während der Franzose locker zurücktrabt, zieht Agüero ab und verpasst das 1:0 nur knapp.
44'
Riesenchance für City! Sterling, Silva und Agüero kombinieren sich perfekt durch die United-Reihen. Am Ende kommt Sterling aus wenigen Metern zum Abschluss, doch De Gea taucht im richtigen Moment ab und holt sich die Kugel.
42'
Die «Red Devils» versuchen City mit einer Freistoss-Variante zu überraschen, doch Ederson bleibt aufmerksam und fischt den Ball aus der Luft.
40'
In den letzten 10 Minuten hatte Manchester City unglaubliche 83 Prozent Ballbesitz. Viel wissen die Jungs von Guardiola damit aber nicht anzufangen.
39'
Während City den gewohnten Guardiola-Fussball zeigt, versucht es die United immer wieder mit langen Bällen in die Spitze. Diese kommen aber immer seltener an und wirken die «Sky Blues» optisch immer dominanter. Gefährlich wurde es für De Gea bislang aber erst einmal.
36'
Gündogan findet mit einem schönen Chip Sterling im Strafraum, doch dem springt der Ball vom Fuss. Das wäre gefährlich geworden ...
35'
Viele Querpässe jetzt bei City: Man will das Spiel erst einmal ein wenig beruhigen, so scheint es. Und warten, bis sich eine Lücke auftut, doch die «Red Devils» stehen hinten sehr kompakt und haben auch die wirbligen Sterling und Bernardo Silva im Griff.
Wolverhampton – Arsenal 3:0*
von PRE
Kein guter Abend für die «Gunners»: Jota erhöht auf 3:0 für die Wolves.
31'
Nach einem Stolperer von Kompany kommt es plötzlich zu einer Zwei-gegen-zwei-Situation: Rashford entscheidet sich aber für die falsche Seite und wird von Walker abgelaufen.
27'
Der fällige Freistoss aus dem Halbfeld von Pogba kommt gefährlich in den Strafraum. Fernandinho kommt aber vor Rashford an den Ball und kann befreien.
26'
Gelbe Karte - Manchester City - Oleksandr Zinchenko
Bei seinem weiteren schnellen United-Konter holt Zinchenko Rashford übel von den Beinen. Das ist die zweite Gelbe Karte der Partie.
25'
Agüero tankt sich ein ersten Mal auf dem linken Flügel durch, seine Flanke findet Bernardo Silva aber nicht. Im Zentrum macht die United alles dicht. Klare Überlegenheit bei den Luftduellen bislang.
Wolverhampton – Arsenal 2:0*
von PRE
Doherty erhöht per Kopf für die Wolves.
Bremen – Bayern 0:1*
von PRE
Lewandowski schiesst die Bayern im DFB-Pokal-Halbfinal mit 1:0 in Führung.
23'
Der nächste United-Abschluss! Rashford sieht, dass Ederson weit vor seinem Kasten steht und versucht es aus gut 30 Metern. Der Ball zischt aber knapp über den City-Kasten.
21'
Die Partie hat ordentlich Tempo aufgenommen. City versucht mit dem üblichen Kombinationsspiel zu dominieren, doch die United kann immer wieder dazwischen gehen und spielt dann blitzschnell nach vorne. Nach Schüssen führen die «Red Devils» mit 4:1, City wirkt in den Aktionen aber gefährlicher.
18'
Jetzt ist auch in Manchester Feuer drin! Erst scheitert Bernardo Silva mit einem gefährlichen Schuss aus der Distanz an De Gea, dann lanciert die United den Konter. Nach einem Zuckerpass von Lingard kommt Ederson aber vor Rashford an den Ball.
Wolverhampton – Arsenal 1:0*
von PRE
Neves trifft herrlich per Freistoss.
16'
Erste richtig gute Möglichkeit für ManUnited! Nach einem langen Ball von Pogba versucht es Lingard mit einer Direktabnahme. Technisch perfekt trifft er die Kugel, doch diese fliegt nicht ins Lattenkreuz, sondern rund einen Meter vorbei.
16'
Auf der anderen Seite zieht Fred aus 25 Metern einfach mal, sein Ball fliegt nur knapp am Pfosten vorbei. Ederson wäre aber zur Stelle gewesen.
15'
Sterling zieht vom linken Flügel zur Mitte und sucht sofort den Abschluss. Eigentlich nur ein Schüssen, doch Smalling lenkt noch ab. De Gea, der auf dem falschen Fuss steht, kommt aber gerade noch ran.
12'
City hat nun deutlich mehr Mühe beim Spielaufbau als noch in den ersten Minuten, United jetzt die bessere Mannschaft. Klare Chancen hatten aber auch die Jungs von Solskjaer bislang keine.

11'
Kleine Druckphase jetzt der United, doch auch hier schaut nichts Zählbares raus: Erst bleibt Young mit seinem Distanzschuss im Bein-Gewirr hängen, dann hat Ederson keine Mühe mit dem Abschluss von Pogba. Sofort wird es aber wieder etwas lauter im Stadion.
10'
Gelbe Karte - Manchester City - Vincent Kompany
Erste Gelbe Karte der Partie: Kompany stellt sich nach einem Doppelpass von Lingard und Rashford in Weg von Rashford und unterbindet so den schnellen Gegenstoss. Klare Sache ...
9'
Rashford versucht am City-Strafraum Lingard mit einem Hackentrick freizuspielen, doch Kompany riecht den Braten und geht dazwischen.
8'
City schnürt die United im eigenen Strafraum ein, doch für Bernardo Silva gibt's kein Durchkommen. Er legt zurück auf Zinchenko, dessen Flanke dann ins Niemandsland fliegt. Die Richtung ist aber klar: Immer in Richtung Kasten von De Gea.
4'
City hat Erfolg mit dem hohen Pressing und nimmt der United immer wieder den Ball ab. Sofort stellen die «Red Devils» rund um ihren Strafraum aber die Räume zu. Noch kein Durchkommen für die «Sky Blues».
2'
Jetzt ist United das erste Mal im Vorwärtsgang unterwegs. Luke Shaw treibt den Ball im Mittelfeld vor sich her und spielt einen langen Bal auf Rashford. Allerdings gerät das Zuspiel etwas zu weit, Ederson passt auf und schnappt sich die Kugel in seinem eigenen Strafraum.
2'
Die Partie beginnt wie ein 3.Liga-Kick! Die Akteure beider Teams wirken etwas nervös in den Anfangsminuten. Weite hohe Bälle, viele Fehlpässe, wenig Zusammenhängendes. Das Publikum heizt den Mannschaften aber gehörig ein.
1'
Spielbeginn
Die Partie hat begonnen! Geleitet wird die Partie übrigens von Andre Marriner. Beide Teams haben in der laufenden Saison positive Erfahrungen mit dem 48-jährigen Referee aus Birmingham gesammelt. United gewann zwei Spiele unter Marriners Leitung und holte gegen Arsenal ein 2:2, City kommt bei fünf Spielen unter Marriner auf vier Siege und eine Niederlage.
Gleicht geht's los!
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. Im Old Trafford ist die Stimmung bereits elektrisierend und vor dem TV kauen die Liverpool-Fans wohl an ihren Fingernägeln. Selten war ein Manchester-Derby mit solcher Spannung erwartet worden wie das 178. von heute Abend. Es geht um den Titel – nicht für die United, aber für City und Liverpool.
Die Aufstellungen sind da: So beginnt City
Wenig Überraschungen bei den «Citizens»: Nach dem Ausfall von De Bruyne setzt Guardiola auf David Silva, Foden muss zudem für Fernandinho auf die Bank. Ausserdem spielt wie schon am Wochenende Zinchenko als linker Aussenverteidiger.

Die Aufstellungen sind da: So beginnt die United
Im Vergleich zum Everton-Spiel nimmt Solsjkaer fünf Änderungen vor. Vor allem die Hereinnahme von Darmian überrascht, der unter Solskjaer bislang kaum zum Zug kam. Lukaku und Martial dafür nur auf der Bank.

Wir hätten da noch eine Frage ...
Wem drückst du heute die Daumen?
Die letzten Duelle
Saison 2018/19: City – United 3:1 (1:0)
Saison 2017/18: City – United 2:3 (2:0)
Saison 2017:18: United – City 1:2 (1:1)

United- und Liverpool-Fans in der Zwickmühle
Der grosse Rivale des FC Liverpool? Nein, es ist nicht Stadtrivale Everton, sondern Manchester United. Seit jeher standen die beiden Städte, beides wirtschaftliche Zentren, in harter Konkurrenz zueinander. Die grössten Klubs aus Liverpool und Manchester dominierten in unterschiedlichen Epochen auch den englischen Fussball. Alex Ferguson soll bei seinem Amtsantritt bei der United gesagt haben, dass sein grösstes Ziel ist, die «Reds von ihrem verdammten Thron» zu stossen. Das schaffte er auch: Mittlerweile stehen die «Red Devils» bei 20 Meistertiteln, Liverpool seit 1990 (!) bei 18.

Um den 19. Titel zu holen, müssen die «Reds» nun ausgerechnet auf Schützenhilfe von Manchester United hoffen. Liverpool-Legende James-Milner sagte stellvertretend für viele Fans: «Ich unterstütze Manchester United – zum ersten Mal in meinem Leben. Aber ich werde mir das Spiel nicht anschauen.»

Aber auch die United-Fans stecken in der Zwickmühle: Für viele ist die Vorstellung von Liverpools Meistertitel derart unerträglich, dass sie trotz der sportlich schwierigen Lagen ihres Klubs für City sind. «Wenn ich mit den Hunden rausgehe, kommen United-Fans auf mich zu, die hoffen, dass wir die Meisterschaft gewinnen und nicht Liverpool. Das ist schon komisch», so erzählte City-Verteidiger Kyle Walker gegenüber «The Mirror».
Wichtiger Mann fehlt bei City
Manchester City muss heute im Derby bei Manchester United ohne Kevin De Bruyne auskommen. Der Mittelfeldspieler leidet laut Trainer Pep Guardiola an muskulären Problemen. Das Fehlen des 27-jährigen Belgiers passt in dessen durchwachsene Saison. Immer wieder hemmten ihn Verletzungen, in der laufenden Saison absolvierte er in der Liga nur fünf Partien über die volle Distanz.
epa07517329 Manchester City's Kevin de Bruyne (C) reacts during the English Premier League soccer match between Manchester City and Tottenham Hotspur at the Etihad Stadium in Manchester, Britain, 20 April 2019.  EPA/NIGEL RODDIS EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.
Schlüsselspiel um den Titel
Im Old Trafford fällt heute Abend ab 21 Uhr eine richtungsweisende Entscheidung im Kampf um die englische Meisterschaft: Manchster City benötigt im Stadtderby gegen Manchester United einen Auswärtssieg, um im Fernduell mit Liverpool die erfolgreiche Titelverteidigung weiter aus eigener Kraft schaffen zu können.

Derzeit liegt das Team von Startrainer Pep Guardiola zwei Punkte hinter Tabellenführer Liverpool, hat aber das Derby – ein Nachtragsspiel der 31. Runde – in der Hinterhand. Sollten die «Citizens» gegen die «Red Devils» und danach die drei restlichen Partien gewinnen, wäre ihnen Platz eins nicht mehr zu nehmen.

Nur ein einziger Punkteverlust könnte hingegen fatale Auswirkungen für ManCity haben, denn Liverpools Restprogramm weist zumindest laut Papierform keine grossen Hürden auf:
Die «Citizens» treffen auf einen angeschlagenen Stadtrivalen. Der englische Rekordmeister verlor sechs seiner jüngsten acht Pflichtspiele, zuletzt setzte es am Sonntag ein 0:4 bei Everton. Wiedergutmachung ist angesagt. Für die United geht es im Derby nicht nur um die Ehre, sondern auch um ein Champions-League-Ticket. Der Tabellensechste steht momentan bei 64 Punkten, davor liegen Arsenal (66), Chelsea (67) und Tottenham (70), wobei die «Blues» und «Spurs» je ein Spiel mehr ausgetragen haben.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mario Balotelli vor Unterschrift in der Serie B +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Nach einigen Monaten ohne Verein steht Mario Balotelli vor einem Engagement in der Serie B. Wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, wird der ehemalige Nationalstürmer wohl bei Silvio Berlusconis AC Monza landen. Am Montag soll der Medizintest anstehen.

Die ambitionierten Norditaliener peilen in dieser Saison den Aufstieg in die Serie A an. Mit Kevin Prince Boateng …

Artikel lesen
Link zum Artikel