Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
England's Harry Kane, left, and Kosovo's Amir Rrahmani challenge for the ball during the Euro 2020 group A qualifying soccer match between England and Kosovo at St Mary's Stadium in Southampton, England, Tuesday, Sept. 10, 2019 . (AP Photo/Matt Dunham)

Harry Kane wird von Amir Rrahmani bedrängt. Bild: AP

England setzt sich in verrücktem Spiel gegen Kosovo durch – Ronaldo glänzt mit vier Toren



Gruppe A

England – Kosovo 5:3

Bernard Challandes kassierte in seinem 15. Spiel als Nationalcoach von Kosovo die erste Niederlage. Nach einem Start nach Mass ging das Team des Neuenburgers in der EM-Qualifikation in England mit 3:5 unter.

Nach weniger als einer Minute führte Kosovo in Southampton mit 1:0. Ein krasser Fehler von Innenverteidiger Michael Keane ermöglichte Valon Berisha die frühe Führung des Aussenseiters. Lange hielt die Freude bei Challandes und Co. allerdings nicht an. Schon in der 19. Minute hatte der WM-Vierte die Wende dank den Toren von Raheem Sterling und Harry Kane geschafft. Bis zur Pause sorgten ein Eigentor und die ersten zwei Länderspiel-Treffer von Borussia Dortmunds Jadon Sancho für eine komfortable 5:1-Führung.

abspielen

0:1 Kosovo: Valon Berisha. Video: streamable

abspielen

1:1 England: Raheem Sterling (8.). Video: streamable

abspielen

2:1 England: Harry Kane (19.). Video: streamable

abspielen

3:1 England: Eigentor Mergim Vojvoda (38.). Video: streamable

abspielen

4:1 England: Jadon Sancho (44.). Video: streamable

abspielen

5:1 England: Jadon Sancho (45.+1). Video: streamable

abspielen

2:5 Kosovo: Valon Berisha (49.). Video: streamable

abspielen

3:5 Kosovo: Vedat Muriqi (55.). Video: streamable

Die Offensive der Engländer, die nun in 43 Qualifikationsspielen in Serie ungeschlagen sind, läuft in der laufenden Kampagne auf Hochtouren: In den vier gewonnenen Spielen erzielten sie 19 Tore, im Schnitt also fast fünf pro Spiel. Gegen den Kosovo war Sterling der überragende Spieler mit einem Tor und drei Assists. Die Defensive hingegen machte keine gute Figur. Keane patzte mit dem Ballverlust in der ersten Minute, Innenverteidiger-Kollege Harry Maguire leistete sich ein dummes Foul, das mittels Penalty zum 3:5 führte.

Telegramme:

England - Kosovo 5:3 (5:1)
Southampton. - SR Zwayer (GER).
Tore: 1. Valon Berisha 0:1. 8. Sterling 1:1. 19. Kane 2:1. 38. Vojvoda (Eigentor) 3:1. 44. Sancho 4:1. 45. Sancho 5:1. 49. Valon Berisha 5:2. 55. Muriqi 5:3.
England: Pickford; Alexander-Arnold, Keane, Maguire, Chilwell; Rice, Henderson; Sterling, Barkley (83. Mount), Sancho (85. Rashford); Kane.
Bemerkungen: Kosovo mit Voca (Luzern/bis 59.), ohne Mirlind Kryeziu (Zürich) und Zhegrova (Basel/beide Ersatz). 65. Kane scheitert mit Penalty an Kosovos Goalie Muric.

Montenegro - Tschechien 0:3 (0:0)
Podgorica. - SR Palabiyik (TUR). - Tore: 54. Soucek 0:1. 58. Masopust 0:2. 94. Darida (Penalty) 0:3.

Tabelle:

Bild

tabelle srf

Gruppe B

Litauen – Portugal

Portugal setzte sich in Litauen dank vier Treffern von Cristiano Ronaldo mit 5:1 durch und ist damit nach zwei Unentschieden zum Auftakt der Qualifikation wieder auf EM-Kurs. Ronaldo bestritt in Vilnius sein 160. Länderspiel und erzielte die Tore 90 bis 93.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/DAZN Länderspiele

Telegramme:

Litauen - Portugal 1:5 (1:1)
Vilnius. - SR Nijhuis (NED). - Tore: 7. Ronaldo (Handspenalty) 0:1. 28. Andriuskevicius 1:1. 62. Ronaldo 1:2. 65. Ronaldo 1:3. 76. Ronaldo 1:4. 92. William Carvalho 1:5.
Portugal: Patricio; Cancelo, Dias, Fonte, Guerreiro; Neves, William Carvalho, Fernandes (56. Rafa Silva); Ronaldo (79. Guedes), João Felix, Bernardo Silva (89. Pizzi).

Luxemburg - Serbien 1:3 (0:1)
Luxemburg. - SR Grinfeld (ISR). - Tore: 36. Mitrovic 0:1. 55. Radonjic 0:2. 66. Turpel 1:2. 78. Mitrovic 1:3. - Bemerkungen: Luxemburg ohne Martins (YB/Ersatz). (sda)

Tabelle:

Bild

tabelle srf

Gruppe H

Frankreich – Andorra

Frankreich spielte zum 100. Mal im 1998 eröffneten Stade de France und kam zu einem glanzlosen, aber nie gefährdeten 3:0-Pflichtsieg gegen Andorra. Kingsley Coman erzielte mit seinem dritten Treffer innerhalb von drei Tagen nach 18 Minuten das 1:0. Die Franzosen führen die Gruppe H zusammen mit der Türkei ( 4:0 in Moldawien) an. Zurückgebunden wurde Island durch das 2:4 in Albanien. Die Isländer belegen nun mit drei Punkten Rückstand Platz 3. (jaw/sda)

abspielen

Griezmann verschoss schon wieder einen Penalty. Video: YouTube/DAZN Länderspiele

Tabelle:

Bild

tabelle srf

Die Fussball-Rekordtorschützen der Top-Nationen

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Illyrian 11.09.2019 09:55
    Highlight Highlight Wir (Kosovo) haben gestern gegen England verloren. Trotzdem hat sich der Verlust sehr gut angefühlt. Wir haben bis am Ende gekämpf, wir haben an uns geglaubt, wir haben nicht aufgegeben und wir haben ALLES gegeben.

    Es macht mich stolz, dass unsere Nation endlich anderst präsentiert wird! Bis auf eine sehr kleine Prozentzahl ist niemand von uns kriminell, gewalttätig usw. Wir sind ruhige, hilfsbereit und sehr korrekte Menschen. Wir haben ein Kämpferherz und kämpfen bis zum letztem Atemzug. Das sind die wahren Eigenschaften der Mehrheit, nicht die negativen Punkte wie es die Medien zeigen.
  • Glenn Quagmire 11.09.2019 06:45
    Highlight Highlight Challandes noch immer der gleiche Hitzkopf wie früher 🤪😉
  • Landei 11.09.2019 06:21
    Highlight Highlight Seit wann heisst Moldawien wie der Fluss in der Tschechischen Republik Moldau?
    • PlayaGua 11.09.2019 10:39
      Highlight Highlight Republik Moldau oder Moldova ist der offizielle Name. Moldawien ist umgangssprachlich.
  • Palpatine 11.09.2019 05:34
    Highlight Highlight Rule Britannia, Britannia rules the Waves! Britains never, never, never shall be Slaves! 🦁🦁🦁
  • Team Insomnia 11.09.2019 00:37
    Highlight Highlight Glückwunsch England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿. Erste Halbzeit Weltklasse gespielt und 5 Tore in folge erzielt. Das reichte auch schon👍.
    • Mia_san_mia 11.09.2019 05:25
      Highlight Highlight Glückwunsch Kosovo kann man da eher sagen ❤️
    • Tool 11.09.2019 07:41
      Highlight Highlight Insomnivic im vergleich zu serbien wird Kosovo die Qualifikation schaffen! Wetten auf ein doppelradler?
    • Mia_san_mia 11.09.2019 09:08
      Highlight Highlight @Tool: 👍🏻💪🏻👐🏻
  • really 11.09.2019 00:18
    Highlight Highlight die drei 🦁 vs 🦅
    hat wirklich spass gemacht 👏💪
    was für ein spiel 🤓🧐🤩
  • Mia_san_mia 10.09.2019 23:56
    Highlight Highlight Kosovo ❤️💪🏻❤️💪🏻❤️

Interview

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Den ganz grossen Sprung hat er nie geschafft: Gianluca Frontino, einst als Riesentalent gehandelt, verbrachte den Grossteil seiner Karriere in der Challenge League. Ein Gespräch über die Schönheit des Spiels, hinterhältige Manager und Horror-Löhne in der Challenge League.

Schaffhausen. Hier ist Gianluca Frontino zur Welt gekommen, hier hatte er beim FC Schaffhausen seine beste Zeit. Hier erzählt mir Frontino von seiner Karriere. Von einer paradoxen Welt in der Challenge League, wo man fussballerisch ein Niemand ist und dennoch von Fremden als «Hurensohn» bezeichnet wird. Eine Liga, in welcher die Vereine verlangen, sich als Musterprofi zu verhalten, und dennoch Löhne an der Grenze zum Existenzminimum bezahlen.

Im März hast du in einem Interview nach deinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel