DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05619976 Leipzig's Emil Forsberg (L) and Timo Werner celebrate the 3:0 goal by Werner during the Bundesliga soccer match between RB Leipzig and FSV Mainz 05 at the Red Bull Arena in Leipzig, Germany, 06 November 2016. 

(EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/JAN WOITAS

Bei RB Leipzig prominent auf der Brust: Das Red-Bull-Logo. Bild: EPA/DPA

Warum eigentlich nur Red Bull? Wenn Tech-Giganten eigene Fussballteams hätten



Wer sowohl ein Faible für Sport (mehrheitlich Fussball) aber auch Freude an Grafik und Design hat, der ist auf der Seite Graphic UNTD perfekt aufgehoben. Die französischen Macher präsentieren dort allerlei Spielereien, die das Auge erfreuen. Wie zum Beispiel die utopischen Leibchen, die es geben würde, wenn die Tech-Riesen analog zum Brausehersteller Red Bull allesamt ein Fussballteam besitzen würden:

Wenn Tech-Konzerne ihre eigenen Teams hätten

1 / 20
Wenn Tech-Konzerne ihre eigenen Teams hätten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unter Zuhilfenahme von Werken von Andy Slater und Marlon Settpace präsentieren sie auch sehr ausgefallene Interpretationen von realen Leibchen, die wohl mancher Fan gerne im Einsatz sehen würde:

(Sehr) alternative Fusballleibchen

1 / 26
Würden Fussballleibchen doch nur so aussehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dass sie auch anderes können als Fussball, sei beispielsweise mit dem finnischen Formel-1-Nationalteam bewiesen:

Oder mit diesem Logo-Mashup. Darin sind vier Teams aus der Stadt Los Angeles versteckt, erkennst du sie?

Bild

Klar, die Lakers, Dodgers, Rams und die Kings bild: graphic undt / ak47

(drd)

Und hier noch Trikots, die (leider) real sind

1 / 80
Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel