DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Steven Gerrard ist die Integrationsfigur des FC Liverpool. Der Gewinn der Champions League ist sein grösster Erfolg, einen Meistertitel konnte er nie gewinnen. 
Steven Gerrard ist die Integrationsfigur des FC Liverpool. Der Gewinn der Champions League ist sein grösster Erfolg, einen Meistertitel konnte er nie gewinnen. Bild: AFP FILES
Mister Liverpool geht

Steven Gerrard verlässt den FC Liverpool: «Der härteste Entscheid meines Lebens»

Der langjährige englische Nationalspieler Steven Gerrard (34) wird ab dem Saisonende nicht mehr für den FC Liverpool spielen. Dies nach 16 Profi-Jahren bei seinem Stammclub.
02.01.2015, 08:2902.01.2015, 11:04

Angeblich wird Gerrard seine Karriere in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) fortsetzen. Laut «Sky» befindet sich der Captain der Reds bereits in Gesprächen mit LA Galaxy, New York Red Bulls und dem New York City FC.

Der «Captain Fantastic» bezeichnete den Entscheid, den Klub zu verlassen, als den härtesten seines Lebens. Er habe ihn bereits jetzt mitgeteilt, «damit das Team und der Manager nicht von Diskussionen über meine Zukunft abgelenkt werden», teilte Gerrard am Freitagmorgen mit.

Gehen im Sommer getrennte Wege: Gerrard und Manager Rodgers.
Gehen im Sommer getrennte Wege: Gerrard und Manager Rodgers.Bild: PHIL NOBLE/REUTERS
No Components found for watson.rectangle.

180 Tore in 695 Spielen

Manager Brendan Rodgers sagte: «Wir leben in einer Zeit, in der das Wort ‹Legende› überstrapaziert wird. Aber für Gerrard ist dieses Wort noch zu wenig aussagekräftig.» Für Liverpool absolvierte der 34-Jährige bislang 695 Pflichtspiele, in denen er 180 Tore erzielte. Seit 2003 ist Gerrard Captain der Reds.

Gerrard führte den Verein 2005 zum Triumph in der Champions League. Neben dem Gewinn des UEFA-Cups 2001 holte der Freistoss- und Penalty-Spezialist mit den Reds zweimal den FA-Cup und dreimal den Liga-Cup. Der Gewinn der englischen Meisterschaft blieb Gerrard jedoch versagt. (ram/si)

10 Minuten Tore, Tore, Tore von Stevie G.Video: Youtube/HeilRJ
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Mia_san_mia
02.01.2015 10:16registriert Januar 2014
Schade, das war einfach ein toller Spieler. Es wäre aber schön gewesen, wenn er die Meisterschaft auch mal geholt hätte...
213
Melden
Zum Kommentar
8
«Hätte uns nicht jeder zugetraut»: Grosse Freude beim FCB – nur Hitz wäre lieber ins Bett

Es war ein erfolgreicher Abend für die Schweizer Vertreter im Europacup. Drei der vier Super-League-Clubs qualifizierten sich für die nächste Runde. Besonders dramatisch hat sich der FC Basel gegen Bröndby durchgesetzt. Nachdem es nach 120 Minuten 2:1 für die Gastgeber gestanden hatte, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Das Hinspiel hatten die Dänen zu Hause 1:0 gewonnen.

Zur Story