DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arsenal's head coach Unai Emery gestures during the Europa League group F soccer match between Vitoria SC and Arsenal at the D. Afonso Henriques stadium in Guimaraes, Portugal, Wednesday, Nov. 6, 2019. (AP Photo/Luis Vieira)

Unai Emery steht mit Arsenal im Regen. Bild: AP

Arsenal verliert und Emery sagt: «Weiss nicht, ob Xhaka nochmals für uns spielt»



Leicester – Arsenal 2:0

Die Krise von Arsenal hält an. Die Londoner blieben im vierten Spiel in Serie sieglos und verloren auswärts in Leicester mit 2:0. Der Sieg der «Foxes» ging in Ordnung, auch wenn die Tore erst spät kamen. Jamie Vardy (68.) und James Maddison (75.) trafen in der zweiten Halbzeit.

abspielen

Das 1:0 für Leicester durch Vardy. Video: clippit

abspielen

Das 2:0 für Leicester durch Maddison. Video: clippit

Zuvor hat sich Trainer Unai Emery zur Lage von Granit Xhaka geäussert. Der Schweizer Nati-Captain stand auch heute nicht im Aufgebot der «Gunners».

«Xhaka hat mir gesagt, dass er sich nicht gut genug fühlt, um zu spielen. Er arbeitet gut, er trainiert gut. Ich werde dann nach der Länderspielpause wieder mit ihm sprechen. Wir brauchen einen Spieler wie Xhaka, aber ich weiss nicht, ob er jemals wieder für Arsenal spielt. Ich weiss nicht, ob er im Kopf bereit ist, uns zu helfen und das Arsenal-Shirt zu verteidigen.»

Arsenal-Trainer Unay Emery über Granit Xhaka.

Leicester - Arsenal 2:0 (0:0)
32'209 Zuschauer.
Tore: 68. Vardy 1:0. 75. Maddison 2:0.
Bemerkungen: Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot). Arsenal ohne Xhaka (nicht im Aufgebot).

Chelsea – Crystal Palace 2:0

Die Mannschaft von Trainer Frank Lampard handelte sich seine bisherigen Punkteverluste (je zwei Unentschieden und Niederlagen) in den ersten sechs Runden ein. Im Match gegen Crystal Palace errangen sie ihren sechsten Sieg in Folge.

Das 1:0 an der Stamford Bridge erzielte der junge englische Stürmer Tammy Abraham in der 52. Minute nach einer schnellen Ballstafette. Christian Pulisic stellte den Erfolg eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 2:0 sicher.

abspielen

Das 1:0 für Chelsea durch Abraham. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Chelsea durch Pulisic. Video: streamable

Chelsea - Crystal Palace 2:0 (0:0).
Tore: 52. Abraham 1:0. 79. Pulisic 2:0.

Burnley – West Ham 3:0

abspielen

Das 1:0 für Burnley durch Barnes. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Burnley durch Wood. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 für Burnley durch Roberto (Eigentor). Video: streamja

Burnley - West Ham United 3:0 (2:0)
20'255 Zuschauer.
Tore: 11. Barnes 1:0. 44. Wood 2:0. 54. Jimenez (Eigentor) 3:0.
Bemerkungen: West Ham United ab 64. mit Ajeti.

Newcastle – Bournemouth 2:1

abspielen

Das 0:1 für Bournemouth durch Wilson. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 für Newcastle durch Yedlin. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Newcastle durch Clark. Video: streamja

Newcastle United - Bournemouth 2:1 (1:1)
44'424 Zuschauer.
Tore: 15. Wilson 0:1. 42. Yedlin 1:1. 53. Clark 2:1.
Bemerkungen: Newcastle United ohne Schär (verletzt).

Tottenham – Sheffield 1:1

Tottenham verbleibt weiterhin im hinteren Mittelfeld der Premier League. Die Londoner kommen gegen Sheffield nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Zwar gingen die Spurs in der zweiten Halbzeit durch Heung-Min Son in Führung, kassierten aber 20 Minuten später wieder den Ausgleich.

abspielen

Das 1:0 für Tottenham durch Son. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 für Sheffield durch Baldock. Video: streamable

Tottenham Hotspur - Sheffield United 1:1 (0:0)
59'781 Zuschauer.
Tore: 58. Son 1:0. 78. Basham 1:1. (abu/sda)

Die Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)

1 / 12
Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel