Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 31. Runde

Borussia Dortmund – Schalke 2:4

Düsseldorf – Werder Bremen 4:1

Frankfurt – Hertha BSC 0:0

Hannover – Mainz 1:0

Leipzig – Freiburg 2:1

Stuttgart – Mönchengladbach 1:0

epa07532335 Dortmund's Marco Reus (C) is sent off by referee Felix Zwayer (L) during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and FC Schalke 04 in Dortmund, Germany, 27 April 2019.  EPA/DAVID HECKER CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Rot gegen Reus: Die Entscheidung im Titelrennen? Bild: EPA

BVB verliert die Nerven, verliert das Derby – und verliert das Titelrennen?



Borussia Dortmund – Schalke 2:4

Der 27. April 2019 könnte als der Tag in die Geschichte eingehen, an dem Borussia Dortmund den neunten Meistertitel verpasst hat. Denn der BVB verliert zuhause das Revierderby gegen den FC Schalke 04 und liegt damit weiterhin hinter Bayern München zurück. Der Rekordmeister könnte morgen mit einem Sieg beim Vorletzten 1. FC Nürnberg seinen Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Danach sind nur noch drei Runden zu absolvieren.

BVB-Trainer Lucien Favre wird im Endspurt des Meisterschafts-Duells auf Marco Reus und Marius Wolf verzichten müssen. Beide sahen für rüde Fouls direkt Rot, weshalb Dortmund ab der 66. Minute nur noch zu neunt auf dem Feld war und den 1:3-Rückstand nicht mehr aufholen konnte. Axel Witsels Anschlusstreffer kam erst spät – und wurde postwendend durch Breel Embolos Tor zum 4:2 gekontert.

abspielen

1:0 BVB: Mario Götze (14.). Video: streamja

abspielen

1:1 Schalke: Daniel Caligiuri (18.). Video: streamja

abspielen

1:2 Schalke: Salif Sané (28.). Video: streamja

abspielen

Rot für Marco Reus (60.). Video: streamja

abspielen

1:3 Schalke: Daniel Caligiuri (62.). Video: streamja

abspielen

Rot für Marius Wolf (66.). Video: streamja

abspielen

2:3 BVB: Axel Witsel (84.). Video: streamja

abspielen

2:4 Schalke: Breel Embolo (86.). Video: streamja

Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 4:1

abspielen

1:0 Fortuna: Benito Raman (1.). Video: streamja

abspielen

2:0 Fortuna: Kenan Karaman (23.). Video: streamja

abspielen

1:2 Werder: Max Kruse (28.). Video: streamja

abspielen

3:1 Fortuna: Rouwen Hennings (56.). Video: streamja

abspielen

4:1 Fortuna: Markus Suttner (73.). Video: streamja

RB Leipzig – SC Freiburg 2:1

Leipzig hat sich mit dem Sieg nach Bayern und Dortmund ebenfalls bereits für die Champions League qualifiziert.

abspielen

1:0 Leipzig: Timo Werner. Video: streamja

abspielen

1:1 Freiburg: Vincenzo Grifo (66.). Video: streamja

abspielen

2:1 Leipzig: Emil Forsberg (78.). Video: streamja

Hannover 96 – Mainz 05 1:0

Im Abstiegskampf feierte Hannover einen enorm wertvollen Sieg, das Erreichen des Relegationsplatzes ist weiterhin möglich. Die Chance auf den direkten Klassenerhalt ist hingegen nach Schalkes Dreier endgültig dahin.

abspielen

1:0 Hannover: Hendrik Weydandt (66.). Video: streamja

VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach 1:0

Nach dem Trainerwechsel gewann der VfB wieder einmal. Die Schwaben verbleiben dennoch auf dem Relegationsplatz. (ram)

abspielen

1:0 VfB: Anastasios Donis (56.). Video: streamja

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Die Telegramme

Borussia Dortmund – Schalke 04 2:4 (1:2)
81'365 Zuschauer. - Tore: 14. Götze 1:0. 18. Caligiuri (Handspenalty) 1:1. 28. Sané 1:2. 62. Caligiuri 1:3. 85. Witsel 2:3. 86. Embolo 2:4. - Bemerkungen: Dortmund mit Bürki und Akanji, ohne Hitz (Ersatz). Schalke mit Embolo (bis 87./verwarnt). 60. Rote Karte gegen Reus (Dortmund/Foul). 65. Rote Karte gegen Wolf (Dortmund/Foul).

Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen 4:1 (2:1)
54'600 Zuschauer. - Tore: 1. (0:56) Raman 1:0. 23. Karaman 2:0. 28. Kruse (Foulpenalty) 2:1. 56. Hennings 3:1. 73. Suttner 4:1.

Eintracht Frankfurt – Hertha Berlin 0:0
Bemerkungen: Frankfurt mit Fernandes (bis 47.), Berlin mit Lustenberger. 81. Gelb-Rote Karte gegen Klünter (Berlin).

Hannover – Mainz 1:0 (0:0)
30'400 Zuschauer. - Tor: 66. Weydandt 1:0. - Bemerkung: Hannover mit Schwegler (verwarnt).

RB Leipzig – Freiburg 2:1 (1:0)
40'000 Zuschauer. - Tore: 19. Werner 1:0. 66. Grifo 1:1. 78. Forsberg (Handspenalty) 2:1. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (verletzt).

VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)
56'730 Zuschauer. - 56. Donis 1:0. - Bemerkungen: Stuttgart ohne Zuber (verletzt), Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Zakaria, ohne Lang (verletzt) und Drmic (Ersatz). (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga

10 Rotz-Typen, von denen wir die Nase voll haben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Wie ein Transfer im Fussball tatsächlich abläuft – und warum ihr nicht alles glauben dürft

Sommerzeit bedeutet für uns Fussballer auch immer Transferzeit. Wie wir in der Kabine über Wechselgerüchte sprechen, wie ich unseren Teenagern bei der Integration helfe und wie turbulent so ein Transfer tatsächlich abläuft, erzähle ich euch im heutigen Blog.

Es ist kaum möglich, nichts von den vielen Transfer-Gerüchten mitzubekommen. Manchmal begegne ich lustigerweise auch Meldungen, die mich selbst betreffen und ich kann euch sagen: Vieles ist einfach nur erfunden. Bevor ich zum BVB gewechselt bin, wurde ich mit praktisch jedem Bundesliga-Verein in Verbindung gebracht. Dabei gab es mit den meisten weder einen Kontakt geschweige denn eine Vereinbarung.

In diesem Winter wurde zum Beispiel geschrieben, dass mir Dortmund die Freigabe erteilt habe und …

Artikel lesen
Link zum Artikel