Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07341367 Manchester City's Sergio Aguero celebrates scoring during the English Premier League soccer match between Manchester City and Arsenal held at the Etihad Stadium in Manchester, Britain, 03 February 2019.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

«Ich? Dabei?» Ja, der 19-fache Saisontorschütze Sergio Agüero hat's wie im Vorjahr geschafft. Bild: EPA

Nur ein Spieler im Team des Jahres ist nicht bei ManCity oder Liverpool – rate mal, wer



Die Meinung von Mit- und Gegenspielern dürfte Profifussballer wohl wesentlich mehr interessieren als jene von Journalisten. Entsprechend viel Prestige geniesst die Auszeichnung zum Fussballer des Jahres in England, welche die Spielergewerkschaft PFA unter ihren Mitgliedern durchführt.

Der Sieger der Saison 2018/19 wird am Sonntag bekanntgegeben. Angeblich, so sickerte es durch, wird die Auszeichnung an Liverpools Verteidiger Virgil van Dijk gehen. Bereits heute Vormittag hat die PFA das «Team des Jahres» der Premier League vorgestellt. Es ist ein Abbild des Zweikampfs um den Titel zwischen Manchester City und dem FC Liverpool, welche gemeinsam beinahe das gesamte Team stellen. Diese 11 Spieler schafften es:

abspielen

Video: streamja

Die Gewählten

Tor

Ederson (Manchester City)

Manchester City goalkeeper Ederson holds a football during warmup before the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford Stadium in Manchester, England, Wednesday April 24, 2019. (AP Photo/Jon Super)

Bild: AP

Abwehr

Trent Alexander-Arnold (Liverpool)

Liverpool's Trent Alexander-Arnold reacts during the English Premier League soccer match between Liverpool and Tottenham Hotspur at Anfield stadium in Liverpool, England, Sunday, March 31, 2019. (AP Photo/Rui Vieira)

Bild: AP

Aymeric Laporte (Manchester City)

Manchester City defender Aymeric Laporte controls the ball during the Champions League quarterfinal, second leg, soccer match between Manchester City and Tottenham Hotspur at the Etihad Stadium in Manchester, England, Wednesday, April 17, 2019. (AP Photo/Jon Super)

Bild: AP

Virgil Van Dijk (Liverpool)

epa07495146 Liverpool's Virgil van Dijk reacts during the UEFA Champions League quarter final, first leg soccer match between Liverpool FC and FC Porto at Anfield in Liverpool, Britain, 09 April 2019.  EPA/PETER POWELL

Bild: EPA

Andrew Robertson (Liverpool)

Liverpool's Andrew Robertson applauds to supporters before the English Premier League soccer match between Liverpool and Tottenham Hotspur at Anfield stadium in Liverpool, England, Sunday, March 31, 2019. (AP Photo/Rui Vieira)

Bild: AP

Mittelfeld

Paul Pogba (Manchester United)

Manchester United's Paul Pogba reacts during the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford Stadium in Manchester, England, Wednesday April 24, 2019.(Martin Rickett, PA via AP)

Bild: AP

Fernandinho (Manchester City)

Manchester City's Fernandinho sits on the pitch during the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford Stadium in Manchester, England, Wednesday April 24, 2019. (AP Photo/Jon Super)

Bild: AP

Bernardo Silva (Manchester City)

Manchester City's Bernardo Silva celebrates after scoring the opening goal during the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford Stadium in Manchester, England, Wednesday April 24, 2019. (AP Photo/Jon Super)

Bild: AP

Sturm

Sergio Agüero (Manchester City)

epa07512882 Manchester City's Sergio Aguero celebrates scoring a goal during the UEFA Champions League quarter final second leg match between Manchester City and Tottenham Hotspur at the Etihad Stadium, Manchester, Britain, 17 April 2019.  EPA/NIGEL RODDIS

Bild: EPA/EPA

Raheem Sterling (Manchester City)

Manchester City's Raheem Sterling celebrates scoring his side's second goal of the game against Crystal Palace, during their English Premier League soccer match at Selhurst Park in London, Sunday April 14, 2019. (Steven Paston/PA via AP)

Bild: Ap

Sadio Mané (Liverpool)

epa07512849 Liverpool's Sadio Mane (R) celebrates after scoring a goal against FC Porto during their UEFA Champions League quarter final, second leg, soccer match between FC Porto and Liverpool FC at Dragao stadium in Porto, Portugal, 17 April 2019.  EPA/JOSE COELHO

Bild: EPA/LUSA

Die Teams des Jahres seit Gründung der Premier League:

Was meinst du?

Bist du anderer Meinung als die Profis der Premier League? Liverpools Mohamed Salah führt beispielsweise gemeinsam mit Agüero (und Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang) die Torschützenliste an. Doch der Ägypter – der Spieler des Jahres der vergangenen Saison – fehlt in der Top-Elf. Umstritten ist sicher auch, dass dort für Chelsea-Regisseur Eden Hazard kein Platz ist.

West Ham United's Fabian Balbuena, left, and Newcastle United's Fabian Schar bviefor the ball during the English Premier League soccer match between Newcastle United and West Ham United at St James Park stadium, Newcastle, England. Saturday Dec. 1, 2018. (Owen Humphreys/PA via AP)

Schär spielt bei Newcastle eine starke Saison. Bild: AP

Und ginge es nach der Rating-Plattform «WhoScored» müsste auch der Schweizer Fabian Schär im Top-Team sein. Seine Leistungen bei Newcastle United wurden so bewertet, dass er hinter Van Dijk der zweitbeste Innenverteidiger der Premier League ist. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Spieler mit 100 und mehr Toren in der Premier League

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel