Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 36. Runde

Chievo Verona – Hellas Verona 2:2

Cesena – Sassuolo 2:3

Palermo – Atalanta 2:3

Udinese – Sampdoria 1:4

Empoli – Fiorentina 2:3

Parma – Napoli 2:2

Lazio – Inter 1:2

Shaqiri bei Inters Sieg gegen Lazio 90 Minuten auf der Bank

10.05.15, 23:27
03.05.2015; Mailand; Fussball Serie A - Inter Mailand - Chievo Verona; (von links:) Davide Santon, Xherdan Shaqiri, Mateo Kovacic (Inter) (Giuseppe Celeste/Insidefoto/freshfocus)

Ob in München oder Mailand: Shaqiris Platz ist meist auf der Ersatzbank. Bild: Giuseppe Celeste/freshfocus

Inter Mailand wahrt sich dank einem 2:1-Sieg auswärts gegen Lazio Rom die Chance auf die Qualifikation für die Europa League. Lazio verpasst den Sprung auf Platz 2. Xherdan Shaqiri sass bei Inter einmal mehr nur auf der Ersatzbank. Der Nati-Star, der letztmals vor über einem Monat in der Startaufstellung Inters gestanden hatte, bekam ein spektakuläres Spiel zu sehen.

Der Brasilianer Hernanes, der in der 26. Minute bereits das 1:1 erzielt hatte, erlöste die Gäste in der 84. Minute mit seinem zweiten Treffer des Spiels. Lazios Verteidiger Mauricio (24.) und Torhüter Federico Marchetti (61.) waren jeweils nach einer Notbremse vom Platz geflogen, Inters Toptorschütze Mauro Icardi verschoss in der 64. Minute einen Foulpenalty.

Dank dem siebten Spiel ohne Niederlage näherte sich Inter weiter den internationalen Plätzen. Der Rückstand auf Fiorentina und Sampdoria beträgt nur noch drei bzw. zwei Punkte. Lazio konnte von der Niederlage des Stadtrivalen AS Roma gestern (1:2 bei AC Milan) nicht profitieren und liegt weiterhin einen Punkt hinter Platz 2, der zur direkten Qualifikation für die Champions League berechtigt, zurück. (ram/si)

Oldie Luca Toni schoss im Derby in Verona den 2:1-Führungstreffer für Hellas. Das Spiel endete 2:2. gif: gfycat



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Wenn auch in den ersten vier Runden der Super League nicht schlecht gepfiffen wurde, stellt sich unvermeidbar die Frage: Wann kommt der Videobeweis in die Schweiz? Inzwischen ziehen ab dieser Saison auch Frankreich und Spanien nach.

Es ist gewiss nicht so, dass in den ersten vier Runden der neuen Super-League-Saison miserabel gepfiffen wurde. In einigen Fällen, (Penalty für GC gegen YB, Penalty für St.Gallen gegen Sion) aber, wäre man froh gewesen, hätte ein Videoassistent die Szenen noch einmal angeschaut.

Doch die videobeweisfreie Schweiz ist in nobler Gesellschaft. Die UEFA scheut sich weiter davor, in der Champions und Europa League auf die Karte Technik zu setzen, und auch die finanzstarke Premier League verzichtet noch …

Artikel lesen