DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04391624 Swiss forward Haris Seferovic reacts after missing a chance during the UEFA EURO 2016 qualifying soccer match between Switzerland and England at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, 08 September 2014.  EPA/LAURENT GILLIERON

Ernüchterung bei Haris Seferovic, die Schweiz unterliegt England mit 0:2. Bild: EPA/KEYSTONE

Der Ticker zum Nachlesen

Trotz kämpferischer Leistung – Die Schweiz verliert gegen England mit 0:2



Im ersten Spiel unter Trainer Vladimir Petkovic müssen sich die Schweizer gegen England mit 0:2 geschlagen geben. Danny Welbeck trifft für die Engländer doppelt, in der 58. und 95. Minute, dies jeweils nach Fehlern der Schweizer Hintermannschaft. Der Start in die EM-Qualifikation ist dem Schweizer Team somit missglückt.

Hier geht's zum Live-Ticker:

Liveticker: 8.9.14: Schweiz - England

Schicke uns deinen Input
Logo
Schweiz
0:2
Logo
England
IconD. Welbeck 95'
IconD. Welbeck 58'
95'
Entry Type
Das Spiel ist aus, die Schweiz verliert gegen England mit 0:2.
Über weite Strecken hat das Team von Neo-Trainer Vladimir Petkovic gut mitgehalten.
Die Schweizer machten jedoch zwei Fehler zuviel, in der 58. und 95. Minute konnte Danny Welbeck jeweils profitieren und für das Team von Roy Hodgson einnetzen. Schade, denn auch die Schweiz hatte einige gute Chancen, die letzte Konsequenz hat jedoch gefehlt.
95'
Entry Type
- 0:2 - England - Danny Welbeck
Dies ist die Entscheidung. Danny Welbeck trifft zum 0:2 für England.
Tor Welbeck 0:2 Schweiz - England Gif
94'
Rodriguez schiesst, der Ball wird abgefälscht, dennoch keine Gefahr für den Torhüter der Engländer, Joe Hart.
93'
Noch drei Minuten und dann ein desolater Pass von Captain Gökhan Inler. England kann aus dem Gegenangriff jedoch keinen Profit ziehen.
92'
Sterling mit einem weiteren Schuss auf das Gehäuse von Yann Sommer. Etwas egoistisch, da hätte er besser abgespielt.
91'
Entry Type
- England - Rickie Lambert
Rickie Lambert mit einer Meisterleistung. Acht Sekunden nach seiner Einwechslung sieht er für reklamieren die gelbe Karte.
So sieht englische Eigenwerbung aus.
91'
Fünf Minuten lässt Schiedsrichter Cüneyt Cakir nachspielen, noch bleibt etwas Zeit.
90'
Entry Type
- England
rein: Wayne Rooney, raus: Rickie Lambert
Letzter Wechsel bei Gegner England: Roy Hodgson ersetzt Captain Wayne Rooney durch Rickie Lambert.
89'
Dzemaili mit einem ungenauen Zuspiel auf Drmic, ungefährlich, Joe Hart kann klären.
88'
Es laufen die letzten Minuten, die Schweiz versucht und versucht es, doch England führt immer noch.
87'
Die Ecke bringt nichts, Yann Sommer versucht Tempo zu machen.
86'
England steht nur noch hinten rein und versucht, die Führung über die Zeit zu bringen.
Jetzt aber der Gegenangriff, Djourou mit dem Fehler gegen Rooney, es gibt eine Ecke gegen die Schweiz.
85'
Guuuuuuter Distanzschuss von Gökhan Inler. Doch leider zu hoch, es gibt Abstoss für England. Noch fünf Minuten plus Nachspielzeit, Come On!
84'
Die Schweizer kämpfen aufopferungsvoll, leider nach wie vor ohne Ertrag.
84'
Offenbar gehts für Johan Djourou doch weiter, er beisst auf die Zähne.
82'
Djourou mit einem harten Tackling gegen Delph in eigenen Sechzehner, haarscharf am Elfmeter vorbei und dann verletzt sich Djourou bei dieser Grätsche auch noch selber. Petkovic sieht sich gezwungen zu wechseln, Senderos macht sich bereit.
Doof, eigentlich wollte der Schweizer Trainer Kasami einwechseln, daraus wird nun nichts.
80'
Inler schlägt etwas aus, trifft Torschütze Welbeck, dieser erhält einen Freistoss und das Schweizer Publikum flucht.
79'
Die Schweiz baut auf, Dzemaili und Drmic kombinieren sich in den Strafraum, doch da sind zu viele gegnerische Beine im Weg.
77'
Entry Type
- England
rein: Phil Jagielka, raus: Phil Jones
Phil Jones muss angeschlagen raus, und rein kommt sein Namensvetter, Phil Jagielka.
75'
Noch 15 Minuten bleiben der Schweiz und da ist sie, die Grosschance für Seferovic.
Einen Flankenball setzt der bullige Stürmer an die Latte, aber kein Grund zur Aufregung, Seferovic stand im Abseits.
74'
Entry Type
- Schweiz
rein: Blerim Dzemaili, raus: Granit Xhaka
Petkovic wechselt zum zweiten Mal, Dzemaili kommt für Xhaka.
73'
Entry Type
- England
rein: James Milner, raus: Jack Wilshere
Erster Wechsel der Engländer, Milner ersetzt Wilshere.
71'
Was wir noch anmerken müssen, vor seiner Grosschance stand Josip Drmic beim Pass von Seferovic klar im Abseits.
Danach reklamieren die Schweizer Hands, als der Schuss von Drmic geklärt wird, ich würde sagen, ausgleichende Gerechtigkeit.
70'
Riesenchance für die Schweiz durch Josip Drmic!
Chance Drmic Schweiz - England Gif
69'
Schlechte Ecke der Engländer, es gibt Abstoss für die Schweiz. Dann gleich der Konter, Seferovic zieht aus 30 Metern ab, guter Schuss, aber neben das Tor.
68'
Sterling dribbelt sich durch den Schweizer Strafraum, Lichtsteiner kann gerade noch klären, es gibt Eckball.
67'
Die grosse Frage lautet nun: Hat die Schweiz genug Moral, das Spiel hier noch auszugleichen?
Wir erinnern uns, an der WM in Brasilien waren unsere Mannen gegen Ecuador ja auch erst in Rückstand, dank Mehmedi und kurz vor Schluss Seferovic konnte die Schweiz jedoch in Extremis gewinnen.
Entry Type
64 - Auswechslung - Schweiz
rein: Josip Drmic, raus: Admir Mehmedi
Vladimir Petkovic verstärkt die Offensive. Stürmer Josip Drmic ersetzt Admir Mehmedi, den offensiven Mittelfeldspieler.
62'
Diesen Rückschlag muss die Schweiz erst verdauen, es gibt eine Ecke für England.
58'
Die Schweiz läuft in einen Konter, und prompt kann das Team von Roy Hodgson diese Chance nützen. Rooney spielt links raus auf Sterling, dieser in die Mitte zu Welbeck, und der Stürmer von Arsenal London bezwingt Yann Sommer aus kurzer Distanz.
Tor England England - SChweiz Welbeck Gif
58'
Entry Type
- 0:1 - England - Danny Welbeck
Tor für England.
57'
Guter Schuss von Seferovic jetzt auf der anderen Seite, Joe Hart kann klären.
Chance Seferovic zweite Halbzweit Schweiz - England Gif
56'
Kurze Ecke der Schweiz, Shaqiri flankt in die Mitte, Joe Hart kann klären und lanciert gleich den Gegenangriff. Zuerst scheint es als könne Sterling Behrami umspielen, doch dann kann der Schweizer dennoch klären.
56'
Der Freistoss erreicht Granit Xhaka, dieser schiesst mit links, Fabian Delph kann zur Ecke klären.
54'
Foul von Baines an Shaqiri, das gibt Freistoss für die Schweiz, halbrechts, 25 Meter, gute Position für einen Linksfuss, und Shaqiri ist ja einer.
54'
Guter Angriff über die linke Schweizer Seite, die Flanke erreicht jedoch keinen Abnehmer.
52'
Das war knapp. Eine flache Hereingabe der Engländer sollte Sterling erreichen, schlussendlich prallt der Ball von Behramis Bein gefährlich ab. Nur Zentimeter rutscht der Ball am Schweizer Tor vorbei, Ecke!
50'
Der quirlige Raheem Sterling dringt in den Schweizer Strafraum vor, seine Flanke findet jedoch keinen Abnehmer und so kommt Yann Sommer zum Abstoss.
49'
Gute Chance für die Schweiz. Rodriguez, der eine Aussenverteidiger spielt in den Strafraum, dort hat sich Lichtsteiner, der zweite Aussenverteidiger angeschlichen und kommt zum Abschluss. Er trifft jedoch den Ball nicht richtig und schiesst weit über den Kasten.
48'
Vladimir Petkovic schickt drei seiner Spieler zum Aufwärmen. Es sind Blerim Dzemaili, Gelson Fernandes und Josip Drmic.
48'
Aus der Ecke wird nichts, die Schweiz kann klären.
47'
Jack Wilshere gleich mit der ersten Chance. Aus 16 Metern kommt der Arsenal-Akteur zum Schuss, es gibt Eckball.
45'
Es geht weiter, zweite Halbzeit zwischen der Schweiz und England. Hopp Schwiiz!
Pause
SRF-Experte Alain Sutter meint in der Pause, dass die Abwehr der Engländer zu knacken sei.
Dem pflichte ich bei. Mit schnellem Umschaltspiel kann die Schweizer Offensive England unter Druck setzen und wer weiss, vielleicht fällt in der zweiten Hälfte der erste Treffer. Ein Sieg im ersten Spiel der EM-Quali, und dann noch gegen England, klingt nicht schlecht.
Entry Type
Schiedsrichter Cüneyt Cakir pfeift die erste Hälfte ab - Ende erste Halbzeit
45 Minuten sind gespielt, zwischen der Schweiz und England stehts 0:0 Unentschieden.
45'
Shaqiri spielt steil auf Mehmedi, dieser flankt weit auf Seferovic – doch dieser trifft den Ball nicht richtig, ungefährlich.
44'
Rooney bringt den Ball zur Mitte, Phil Jones steht gaaaaanz frei und kommt zum Kopfball.
Da hat Djourou aber gepennt. Zum Glück kann Yann Sommer den Ball mit einer tollen Parade entschärfen.
Chance Jones England vs Schweiz Gif
43'
Gute Chance jetzt für Roney. Vom Strafraumeck schlenzt er den Ball auf Schweizer Tor, Sommer kann klären, es folgt eine Ecke.
40'
Noch fünf Minuten bis zum Pausentee. Wir sehen eine animierte Partie mit vielen Zweikämpfen, jedoch, da hat SRF-Kommentator Ruefer recht, findet das Spiel mehrheitlich zwischen den beiden Strafräumen statt. Bisher auf beiden Seiten je eine Grosschance. Doch sowohl Rooney als auch Seferovic können nicht reüssieren.
39'
An alle Behrami-Kritiker: Heute zeigt unser Puncher einmal mehr, wieso er unter Hitzfeld immer gespielt hat und unter Petkovic auch jetzt zum Einsatz kommt. Behrami kämpft, grätscht, drückt, schubst, stosst und fightet – einmal mehr bis um Umfallen.
36'
Du lieber Mann, das wäre es gewesen, Seferovic mit der Riesenchance für die Schweiz.
Draussen auf der Bank schmort Josip Drmic, ob er diesen Ball verwertet hätte?
33'
Toller Angriff von Shaqiri und Seferovic, dieser steht nicht im Abseits, Joe Hart im Tor der Engländer kann jedoch klären.
Riesenchance!
Chance Seferovic England vs Schweiz Gif
32'
England kann die Ecke klären jedoch nur bis zu Lichtsteiner, dieser zieht aus 20 Metern ab, verfehlt das Tor jedoch deutlich.
Gut eben, aus irgendeinem Grund ist er ja auch Verteidiger und nicht Stürmer.
31'
Ecke für die Schweiz, Rodriguez läuft an.
29'
Um Himmels Willen, was für eine Chance für England. Von der Seite kann Welbeck in die Mitte ziehen, sein Zuspiel jedoch zu ungenau, deshalb kann Sterling nicht zur Führung einschiessen. Da haben die Schweizer aber Glück gehabt!
Chance Sterling ENGSUI Gif
27'
Freistoss aus dem Halbfeld für England, nachdem Behrami Sterling von den Beinen geholt hat.
Dieser Freistoss führt dann im Endeffekt zu einem Kopfball von Wayne Ronney, jedoch neben das Tor, keine Gefahr für Yann Sommer.
25'
Jedoch, dies muss man auch konstatieren, so die letzte Genauigkeit, die fehlt der Elf von Vladimir Petkovic noch.
Immer wieder versucht Captain Gökhan Inler mit steilen Zuspielen die Stürmer zu lancieren, leider zu ungenau, sodass Mehmedi, Seferovic und Shaqiri nicht an den Ball kommen.
23'
Die Schweiz lässt den Ball toll laufen, die Spieler laufen sich frei, bieten sich an, selbst einen schlechten Ball von Yann Sommer können die Schweizer kontrollieren und sind immer noch in Ballbesitz.
21'
Gleich vor dem Fanblock der Engländer kommt die Schweiz zu einem Entlastungsfreistoss. Die englischen Fans quittieren diesen Entscheid mit Pfiffen.
19'
Freistoss für die Engländer, Seferovic mit dem Foul.
17'
Uuuuuuuuh, Mehmedi schickt Seferovic, der kämpft mit Phil Jones um den Ball, fällt dann, doch der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Gut gespielt Jungs, weiter so!
15'
Erste gute Chance für Wayne Rooney. Nach fürchterlichem Ballverlust von Steve Von Bergen fahren die Engländer den Konter, Rooney bringt jedoch zu wenig Druck hinter den Ball und Yann Sommer kann entschärfen.
14'
Die Schweiz spielt gut mit in dieser ersten Halbzeit, lässt den Ball laufen, sucht die Zweikämpfe, etwas Zählbares hat jedoch noch nicht herausgeschaut.
9'
Entry Type
- England - Fabian Delph
Für ein grobes Foul an Lichtsteiner erhält Delph die erste Karte der Partie - Freistoss für die Schweiz.
6'
In seiner sensationellen Art erkämpft sich unser Krieger den Ball, spielt auf Shaqiri und wird dann wüst niedergegrätscht, zum Glück kann er weiterspielen.
5'
Freistoss für England
Shaqiri streckt Baines nieder, erst lässt Referee Cakir Vorteil laufen, entscheidet sich jedoch nachher korrekterweise für einen Freistoss.
4'
Mehmedi mit erstem Trickli
Der Freiburg-Stürmer tunnelt seinen Gegenspieler Stones und erntet Applaus vom Schweizer Publikum.
3'
England mit erster Aktion
Über links können die Engländer ein erstes Mal angreifen, die Schweiz kann jedoch klären und baut auf.
Entry Type
Der Türkische Unparteiische Cüneyt Cakir hat angepfiffen - Spielbeginn
Bei der Schweiz sollen Admir Mehmedi, Haris Seferovic und Xherdan Shaqiri für Tore sorgen, im Gegenzug muss die Schweiz vor allem auf Wayne Rooney, Raheem Sterling und Danny Welbeck achten.
Die Schweizer Hymne läuft... - Vor dem Spiel
...und der neue Stammtorhüter, Yann Sommer, fügt sich schon mal gut ins Team ein.
Mit voller Inbrunst singt er die Strophen der Schweizer Nationalhymne.
Da sind sie! - Vor dem Spiel
Angeführt von den beiden Captains, Gökhan Inler und Wayne Rooney betreten die Schweiz und England das Basler Grün.
Wir erheben uns für die Nationalhymnen. Trittst im Morgenrot daher.
Die Nervosität steigt - Vor dem Spiel
Noch acht Minuten bis es im ausverkauften Basler St. Jakob-Park losgeht. Das Wetter ist perfekt, die Spieler beider Teams stehen im Tunnelgang bereit und betreten in Kürze den Rasen. Heute packen wir diese angeschlagenen Engländer. Hopp Schwiiiiiiiiiiiz!
Petkovic begründet Aufstellung - Vor dem Spiel
Neo-Natitrainer Vladimir Petkovic äussert sich vor seinem ersten Einsatz zu einigen Positionen der Startelf.
Er hat sich für Steve Von Bergen statt Fabian Schär entschieden, weil dies im Moment für ihn besser passe, das Gleiche gilt für Haris Seferovic. Dieser spielt anstelle von Josip Drmic von Beginn weg. Gut, für Seferovic spricht auch, dass er bei der Eintracht Frankfurt gesetzt ist, während Drmic bei Bayer Leverkusen in dieser Saison erst selten zum Einsatz gelangte.
In 15 Minuten geht's los! - Vor dem Spiel
Die Spieler beider Mannschaften absolvieren ihre letzten Einwärmübungen auf dem Basler Rasen, derweil diskutieren die SRF-Herren Salzgeber, Wicky und Sutter eifrig über die Chancen der Schweiz in diesem ersten Qualispiel für die EM 2016 in Frankreich.
20.11 – Auch die Engländer traben herein
«Hab kontrolliert», schreibt Dutler, «alle haben die Hände gewaschen!»
20.04 – Die Nati ist da
Während die Schweizer Spieler soeben den Rasen betreten haben, um sich warm zu machen, fehlt von den Engländern noch jede Spur. «Vermutlich noch beim Angstbisi», mutmasst unser Reporter Alex Dutler in Basel.
20.01 – Liechtensteiner Eigentore
Der kleine Nachbar Fürstentum Liechtenstein hat seine erste Partie in der EM-Qualifikation bereits hinter sich. In Russland unterlagen die Liechtensteiner mit 0:4. Die ersten beiden Gegentore legten sie sich gleich selber ins Nest … aber sehen Sie selber!
Liechtenstein's goalkeeper Peter Jehle misses the penalty shot by Russia's Dmitri Kombarov, center left, during their Euro 2016 qualifying soccer match at Arena Khimki stadium in Moscow, Russia, Monday, Sept. 8, 2014. (AP Photo/Pavel Golovkin)
19.47 – Hodgsons griesgrämiger Blick
Wie schaut denn Englands Nationaltrainer Roy Hodgson drein, kurz vor dem Match? Weiss er etwa schon, dass seine «Three Lions» ohne Punkte nach Hause fliegen müssen?!
BASEL, SWITZERLAND - SEPTEMBER 08:  Roy Hodgson of England looks on priorto the UEFA EURO 2016 Qualifier match between Switzerland and England on September 8, 2014 in Basel, Switzerland.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)
19.42 – Die Nati-Fans sind da
Eine Stunde noch bis zum Kick-off, immer mehr Leben im und ums Joggeli:
19.39 – Die Aufstellungen
Diese elf Spieler stellt Vladimir Petkovic in seinem ersten Länderspiel auf: Yann Sommer; Stephan Lichtsteiner, Steve von Bergen, Johan Djourou, Ricardo Rodriguez; Gökhan Inler, Granit Xhaka, Valon Behrami; Xherdan Shaqiri, Admir Mehmedi; Haris Seferovic.
19.29 – Perfekter Fussballabend
Der St.Jakob-Park, 75 Minuten vor dem Anpfiff:
19.18 Uhr – Tiefere Prämien für die Nati
Vor dem ersten Qualifikationsspiel für die EM 2016 haben der Spielerrat und der Natidelegierte Peter Stadelmann sich über die Prämien geeinigt. Sie sind etwas tiefer als in den letzten Jahren. Stadelmann spricht von «konstruktiven Gesprächen» mit den Spielern, wie es in einer Mitteilung des Fussballverbands heisst, die kurz vor dem Anpfiff zu Schweiz–England verschickt wurde.

Abgestuft nach Einsätzen sowie Einsatzzeiten und bei intakten Chancen für eine Teilnahme an der EM erhalten die Spieler pro Sieg maximal je 12'000 Franken. Für ein Unentschieden gibt es maximal 4000 Franken. Bei einer erfolgreichen Qualifikation klingelt die Kasse also: dann kann ein Spieler, der in allen zehn Partien eingesetzt wird, fast 100'000 Franken verdienen.
Der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic, rechts, und der Nationalmannschafts Delegierte Peter Stadelmann, links, anlaesslich der Swiss Football Award verleihung vom Montag, 1. September 2014, im Clubhaus des FC Sarnen im Kanton Obwalden. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Peter Stadelmann und Nationaltrainer Vladimir Petkovic.
19.14 – Engländer verlassen das Hotel
Erwischt!
19.10 – Karton für die Fans
Damit sollen die Zuschauer Stimmung machen – die Gästefans benutzen dazu primär ihre Kehlen.
18.50 – Einblick in die Schweizer Kabine
18.45 – Surprise surprise …
Die Schweizer Fans haben brav gearbeitet und befinden sich nun ebenfalls auf dem Weg ins Stadion. In zwei Stunden geht's los!
18.41 – England-Fahnen überall
Bald werden sie zusammengerollt und im St.Jakob-Park neu aufgehängt:
18.32 – Das Stadion ist bereit
Auf den Sitzen warten rot-weisse Stimmungsmacher von Verband und Sponsoren. Ein Fussballspiel ist ja schliesslich schon längst ein Event und nicht bloss ein Sportanlass.
18:28 – Warten auf Rooney und Co.
Vor dem Hotel der Engländer hoffen einige Fans noch auf Autogramme ihrer Lieblinge:
17:55 – Das Spekulieren beginnt
Kollege Sandro Zappella tippt für heute Abend diese beiden Aufstellungen:

Schweiz (4-2-3-1)
Yann Sommer
Ricardo Rodriguez, Johan Djorou, Fabian Schär, Stephan Lichtsteiner
Gökhan Inler, Valon Behrami
Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka, Admir Mehmedi
Josip Drmic
England (4-2-3-1)
Joe Hart
Leighton Baines, Gary Cahill, Phil Jones, John Stones
Jack Wilshere, James Milner
Alex Oxlade-Chamberlain, Wayne Rooney, Raheem Sterling
Danny Welbeck
17:45
Englands Auswärts-Statistiken in den bisherigen Euro-Qualis. Nur 5 Niederlagen aus 45 Spielen. Heute darf gerne Nummer 6 dazu kommen.
17:30
Ja, die Situation wirkte harmlos. Deshalb helfe ich Ihnen etwas auf die Sprünge. Sehen Sie es jetzt?
Mittelfinger 1
Jetzt aber. Der Stinkefinger! Ja, die Situation scheint bald zu eskalieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Mittelfinger 2
17:25
Die Polizei in Basel hat alle Hände voll zu tun, die Situation jedoch unter Kontrolle. Mit diesen englischen «Hooligans» ist schliesslich nicht zu spassen.
BASEL, SWITZERLAND - SEPTEMBER 08:  (EDITORS NOTE: THIS IMAGE CONTAINS PROFANITY) England fans take photographs with the local Police ahead of the UEFA EURO 2016 Qualifier between Switzerland and England on September 8, 2014 in Basel, Switzerland.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)
Bild: Getty Images
17:15
Immer schön bei Spielen gegen England: Die Inselbewohner bringen ihre unverwechselbare Hochkultur mit in die Schweiz.
BASEL, SWITZERLAND - SEPTEMBER 08:  England fans enjoy a beer in the sunshine ahead of the UEFA EURO 2016 Qualifier between Switzerland and England on September 8, 2014 in Basel, Switzerland.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)
Bild: Getty Images
17:00 – Der Nachwuchs trainiert schon fleissig
In der Premier League hat es kaum noch Platz für den englischen Nachwuchs. Die ganz Jungen üben nun schon mal in der Basler Innenstadt und machen da die Strassen unsicher.
16:40
Der St. Jakob-Park in Basel scheint bereit. Eine schönere Kulisse gibt's nicht für ein Fussball-Spiel. Falls Sie wirklich so denken, dann geben Sie ihre Stimme im grossen Stadien-Duell dem Basler Stadion.
16:20
Die Basler Innenstadt ist weiter in der Hand der Engländer. Wirklich einschüchternd sind die Gesänge aber (noch) nicht.
16:00
Beliebt war Joey Barton in seiner Heimat sowieso noch nie. Seine Aussage, dass England heute verliert dürfte daran nicht viel ändern. «Ganz ehrlich, ich erwarte, dass die Schweiz uns schlagen wird»
15:45
Unser Paparazzi sieht alles. Alex ist weiter mit der Kamera auf der Lauer und hat soeben den angeblich verletzten Daniel Sturridge ertappt. «Jetzt ist klar weshalb Sturridge nicht spielt. Er hat ein Date – und ist ein bisschen bleich, der Gute.»
Sturrigde bleich england
Bild: watson
15:30 – Die Engländer sind scho da
Während ich hier von der Sonne geschützt aus der Redaktion tickere, hat sich mein Kollege Alex Dutler nach Basel gewagt. Sein erster Stimmungsbericht klingt vielversprechend: «Einige hundert Engländer haben die Innenstadt in Beschlag genommen. Pubs sind fest in britischer Hand, Spar hat Mühe mit dem Biernachschub. Bisher alles friedlich, Wetter ist top, darum sind viele am blütteln, kein schöner Anblick. Stimmungsmässig nicht viel los, sind alle mit trinken beschäftigt.»
England 1
Bild: watson
England 4
Bild: watson
England 5
Bild: watson
15:15 – Abschlusstraining in Basel
Gestern fand im Basler St. Jakob Park das Abschlusstraining statt.
Während es für die Schweiz ein gewohntes Umfeld ist ...
Switzerland's national soccer players warm up during a training session at the Sankt Jakob-Park stadium in Basel September 7, 2014. Switzerland will play England in the Euro 2016 qualifying round in group E on September 8 in Basel. REUTERS/Ruben Sprich (SWITZERLAND - Tags: SPORT SOCCER)
... müssen sich die Engländer erstmal anklimatisieren. Ihnen fehlt wohl der Regen. Ist ja richtig warm in der Schweiz. Und was Wärme mit englischen Fussballern anstellt haben wir ja bereits in Brasilien gesehen.
England's player during a training session at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, Sunday, September 7, 2014. Switzerland is facing England in a UEFA EURO 2016 qualifier match in Basel, Monday, September 8, 2014. (KEYSTONE/Walter Bieri)
15:00
Deutschland hat das erste Qualifikationsspiel zur EM gestern mit 2:1 gegen Schottland gewonnen. Die grösste Freude am Spiel hatte allerdings ein schottischer Spieler:
14:45
Sonne in Basel! Wir können uns schon auf schöne Kunstwerke auf den Körpern der englischen Fans freuen.


Es gibt bloss zwei mögliche Teints für Engländer: Tomate oder Albino.
Sonnenbrand Engländer
Quelle: dumpaday.com

Mit dieser Tatsache lässt sich viel Spass haben. So zum Beispiel:
Sonnenbrand Engländer
14:30
Ein Blick auf Schweizer Gruppe zeigt: England ist der einzige wirklich starke Gegner. Und trotzdem, die Schweiz hat auch heute alle Chancen auf mindestens einen Punkt. Die anderen Partien heute lauten übrigens Estland-Slowenien und San Marino-Litauen. Ach ja, die ersten zwei der Gruppe qualifizieren sich direkt für die EM. Das muss einfach drinliegen.
Gruppe E Qualifikation
14:00
Wir bleiben vorerst bei Xherdan Shaqiri. So äussert sich der Schweizer zum Spiel gegen England:
13:35 – Bromance bei der Nati
Hier übrigens noch das Foto zu Shaqiris Tweet. Spätestens bei Admir Mehmedis Schlafzimmerblick dürfte selbst der englische Schlussmann Joe Hart weich werden.
Shaqiri Mehmedi Kasami Homos
Andere User hinterfragen das Bild da schon etwas kritischer:
13:25


Xherdan Shaqiri scheint sich schon auf das Duell mit England zu freuen. Klar, gegen diesen Gegner erzielte der Schweizer vor 4 Jahren sein erstes Tor im Trikot der Nationalmannschaft. Und was für eine Kiste das war:
Die EM-Kampagne startet - Vor dem Spiel
Heute um 20.45 Uhr erfolgt für die Schweiz im St.Jakob-Park in Basel der Anpfiff zur EM-Qualifikation 2016. Mit England wartet gleich der Gruppenfavorit beim ersten Spiel von Vladimir Petkovic. Wir stimmen Sie hier schon ab kurz nach dem Mittag ein auf die Schlagerpartie und werden Sie mit Bildern, Videos und Eindrücken der Fangruppen vor der Partie in Basels Innenstadt, den letzten News und weiteren Themen rund um das Spiel versorgen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel