Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

B(Y)E(B)YE – nur zweimal in den letzten 14 Jahren sind die Young Boys noch schlechter in die Saison gestartet

Nach fünf gespielten Super-League-Runden hat YB zwar erst einmal verloren, aber auch erst sechs von möglichen 15 Punkten auf dem Konto. Der Fehlstart ist Tatsache.



Nach der gestrigen 0:1-Blamage zuhause gegen Aufsteiger Lugano hallte ein gellendes Pfeifkonzert durch das Stade de Suisse. Wie geprügelte Hunde schlichen die Young Boys vom Platz, Interimscoach Harald Gämperle versuchte derweil die schwache Leistung gegenüber den Medien zu rechtfertigen.

BildBild

Wer solche Chancen nicht nutzt, braucht sich nicht zu wundern. gif: srf

Nur zweimal in den 14 Saisons seit dem Wiederaufstieg 2001 sind die Hauptstädter noch langsamer in die Gänge gekommen als in dieser Spielzeit. Die folgende Statistik weist die Punkte-Ausbeute nach jeweils fünf gespielten Runden aus.

Saison 2001/2002: 9 Punkte

1. Runde: YB–Lugano 1:1 ⚡
2. Runde: Lausanne–YB 2:3 💪
3. Runde: GC–YB 1:1 ⚡
4. Runde: YB–FCZ 1:1 ⚡
5. Runde: Luzern–YB 0:4 💪

Saison 2002/2003: 8 Punkte

1. Runde: YB–Luzern 2:2 ⚡
2. Runde: Thun–YB 3:4 💪
3. Runde: YB–Basel 1:1 ⚡
4. Runde: Wil–YB 3:2 👎
5. Runde: YB–Aarau 1:0 💪

Saison 2003/2004: 12 Punkte

1. Runde: St.Gallen–YB 1:4 💪
2. Runde: YB–Basel 2:3 👎
3. Runde: YB–FCZ 2:1 💪
4. Runde: Xamax–YB 1:2 💪
5. Runde YB–Wil 2:1 💪

Saison 2004/2005: 6 Punkte

1. Runde: St.Gallen–YB 3:3 ⚡
2. Runde: YB–Schaffhausen 6:1 💪
3. Runde: YB–GC 1:1 ⚡
4. Runde: Thun–YB 3:1 👎
5. Runde: YB–Basel 1:1 ⚡

Die Thuner Mauro Lustrinelli, Torschuetze Andres Gerber, Michel Renggli und Selver Hodzic (v.l.n.r.) feiern das 3:1. YBs Elvir Melunovic, ganz links, ist enttaeuscht, in der 4. Fussball Super League Runde zwischen dem FC Thun und den Berner Young Boys, am Samstag, 7. August 2004 im Thuner Lachenstadion. (KEYSTONE/ Peter Schneider)

Elvir Melunović gegen Thun mit hängendem Kopf: Im August 2004 starten die Young Boys suboptimal.  Bild: KEYSTONE

Saison 2005/2006: 7 Punkte

1. Runde: Xamax–YB 1:3 💪
2. Runde: Yverdon–YB: 0:3 💪
3. Runde: YB–Aarau 0:0 ⚡
4. Runde: YB–GC 0:3 👎
5. Runde: Schaffhausen–YB 3:2 👎

Saison 2006/2007: 8 Punkte

1. Runde: YB–Basel 1:1 ⚡
2. Runde: Thun–YB 0:0 ⚡
3. Runde: YB–Luzern 3:2 💪
4. Runde: FCZ–YB 3:1 👎
5. Runde: YB–Sion 2:1 💪

Saison 2007/2008: 8 Punkte

1. Runde: Aarau–YB 1:1 ⚡
2. Runde: YB–GC 3:2 💪
3. Runde: Luzern–YB 2:2 ⚡
4. Runde: YB–Basel 5:1 💪
5. Runde: Xamax–YB 3:1 👎

Saison 2008/2009: 4 Punkte

1. Runde: YB–Basel 1:2 👎
2. Runde: Sion–YB 2:1 👎
3. Runde: YB–Vaduz 0:0 ⚡
4. Runde: FCZ–YB 2:1 👎
5. Runde: YB–Xamax 2:1 💪

Erminio Piserchia, Interimstrainer der Berner Young Boys, geht seinen Gedanken nach, vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und den Berner Young Boys YB, am Sonntag, 3. August 2008, im Zuercher Letzigrund  Stadion.     (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

YB-Interimscoach Erminio Piserchia mag im Sommer 2008 nicht mehr hinsehen. Bild: KEYSTONE

Saison 2009/2010: 13 Punkte

1. Runde: FCZ–YB 2:3 💪
2. Runde: YB–St.Gallen 1:1 ⚡
3. Runde: Aarau–YB 0:3 💪
4. Runde: YB–GC 2:0 💪
5. Runde: YB–Bellinzona 4:2 💪

Saison 2010/2011: 5 Punkte

1. Runde: Thun–YB 1:1 ⚡
2. Runde: YB–Luzern 1:1 ⚡
3. Runde: Bellinzona–YB 2:1 👎
4. Runde: GC–YB 1:2 💪
5. Runde: YB–Xamax 0:1 👎

Bellinzonas Spieler feiern das Tor zum 1-0, im Super League Fussballspiel zwischen der AC Bellinzona und dem BSC Young Boys Bern, am Samstag, 31. Juli 2010 in Bellinzona. (KEYSTONE/Ti-Press/Carlo Reguzzi)

Bezeichnend für den Start vor fünf Jahren. Bellinzona jubelt, Scott Sutter ist konsterniert. Bild: TI-PRESS

Saison 2011/2012: 9 Punkte

1. YB–Basel 1:1 ⚡
2. Sion–YB 1:2 💪
3. Runde YB–Servette 1:1 ⚡
4. Runde: Luzern–YB 1:1 ⚡
5. Runde: GC–YB 0:3 💪

Saison 2012/2013: 8 Punkte

1. Runde: St.Gallen–YB 1:1 ⚡
2. Runde: YB–GC 0:1 👎
3. Runde: YB–Thun 3:0 💪
4. Runde: Servette–YB 1:1 ⚡
5. Runde: YB–FCZ 4:1 💪

Saison 2013/2014: 15 Punkte

1. Runde: YB–Sion 2:0 💪
2. Runde: Lausanne–YB 1:3 💪
3. Runde: YB–Thun 3:2 💪
4. Runde: FCZ–YB 1:3 💪
5. Runde: Aarau–YB 0:4 💪

Berner Spieler freuen sich ueber den Treffer zum 1-0, im Fussballspiel der Super League FC Aarau gegen BSC Young Boys, am Samstag, 10. August 2013, im Stadion Bruegglifeld in Aarau. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Der beste Saisonstart seit dem Wiederaufstieg. Die Berner gewannen in der letzten Saison die ersten fünf Spiele allesamt. Bild: KEYSTONE

Saison 2014/2015: 6 Punkte

1. Runde: St.Gallen–YB 2:2 ⚡
2. Runde: YB–Aarau 1:1 ⚡
3. Runde: FCZ–YB 2:1 👎
4. Runde: YB–Thun 1:1 ⚡
5. Runde: YB–GC 4:0 💪

Saison 2015/2016: 6 Punkte

1. Runde: FCZ–YB 1:1 ⚡
2. Runde: YB–Luzern 1:1 ⚡
3. Runde: St.Gallen–YB 1:1 ⚡
4. Runde: YB–Thun 3:1 💪
5. Runde: YB–Lugano 0:1 👎

(rst)

So hat sich die Liga-Zugehörigkeit der Schweizer Grossklubs verändert

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thomase 13.08.2015 15:57
    Highlight Highlight Schade diese Niederlage, aber war zu erwarten...

    Wieso wurde Uli Forte geopfert und nicht Fredy Bickel (der unerträgliche Oberplauderi vom Dienst), Harald Gämperle (ewiger Assistent, ohne UEFA-Pro-Lizenz sowie Erich Hänzi, Paolo Collaviti, Werner Müller, Hanpeter Kienberger und Barbara Hayoz... Man könnte mit einem neuen Staff viel besser den Trümmerhaufen aufkehren!

    Unter Peter Mast (Berner) war die Leitung auf alle Fälle besser aufgestellt.

    PS: Warum wohl hatte Uli Forte am Tage seiner Verabschiedung durch Bickel "einen anderen Termin" ;-)

Kommentar

Fussball und Hockey – der Staat darf das Hobby der Millionäre nicht finanzieren

Unser Fussball und unser Eishockey können problemlos ohne zusätzliche staatliche Hilfe durch die Virus-Krise kommen. Eine Polemik wider einen Sündenfall.

Unser Sport – in erster Linie der Fussball und das Eishockey in den beiden höchsten Ligen – ist in seine grösste wirtschaftliche Krise der Geschichte geraten. Inzwischen ist der Staat in der Lage, die Wirtschaft mit Milliarden durch die Krise zu «füttern». Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Lohnbuchhaltungen über die Kurzarbeitsregelung zu entlasten. Davon profitiert auch der in Kapitalgesellschaften organisierte Profisport.

Der Sport ist systemrelevant geworden, daher werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel