Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lebende Schaufenster-Puppe, manipulierte Torwand und imaginärer Frosch – das sind die lustigsten Fussballer-Streiche

Fussball ist meist ein ernstes Geschäft. Schliesslich geht es um Geld und um sportlichen Erfolg. Doch zwischendurch bleibt auch Zeit für ein Spässchen, wie der Schalke-Neuzugang Franco Di Santo im DFB-Pokal bewies. König der Spassmacher ist aber ganz klar Franck Ribéry.



Schalkes Di Santo steckt Teamkollege Sané einen imaginären Frosch ins Trikot

video: vine

Diego Milito zeigt den klassischen Löffel-Trick

abspielen

YouTube/Rodrigo Gariador

Ribéry, die Schaufensterpuppe

abspielen

YouTube/tango8992

Ribéry tritt Luca Toni in die Kronjuwelen

abspielen

YouTube/Torgasmus

Ribéry stört Guardiolas Meisterrede

abspielen

YouTube/tzonline

Die Rache: Podolski manipuliert die Torwand

abspielen

YouTube/sportstudio

Ribéry macht Kahn nass

abspielen

YouTube/FC Bayern München

Ciriaco Sforza wird unwissend wegtransferiert

abspielen

YouTube/bsur78

Tottenhams Kyle Walker spielt an Halloween den Tod

abspielen

YouTube/Tottenham Hotspur

Ferdinand täuscht Beckham-Entführung vor

abspielen

YouTube/Gazzangillinghamfc

Lavezzi bringt Kameramann zum Stolpern

abspielen

YouTube/Ligue 1 (Officiel)

Schweini zeigt schlafenden Poldi

abspielen

YouTube/olivia9911

Lahm, Müller und Neuer erzählen, was wirklich mit Kramer geschah

abspielen

YouTube/sportstudio

Real-Spieler machen Ronaldos Weltfussballer-Jubel nach

abspielen

YouTube/PasiónFutbolista.Com

Gerard Pique verarscht Luis Suarez im ersten Barça-Training

abspielen

YouTube/TIKI TAKA

Balotelli klaut Fotografin das Objektiv

abspielen

YouTube/Manchester City FC

Arsenal-Spieler fotobomben Fan-Fotos

abspielen

YouTube/Arsenal

(pre)

Die 20 meistüberschätzten Fussballer aller Zeiten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel