DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Serie A, 30. Runde
Genoa – Cagliari 2:0
Parma – Juventus Turin 1:0
Hellas Verona – Inter Mailand 0:3

Der überlegene Leader Juve blamiert sich und verliert beim designierten Absteiger Parma

11.04.2015, 22:3511.04.2015, 22:36

Juventus Turin kassierte in der 30. Runde der Serie A eine peinliche Niederlage. Der souveräne Tabellenführer unterlag auswärts Schlusslicht Parma mit 0:1. Mit seinem Treffer in der 60. Minute avancierte José Mauri zum Matchwinner für Parma.

Die Niederlage ist für den Titelverteidiger jedoch leicht zu verdauen. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger AS Roma beträgt weiterhin komfortable 14 Punkte. Für Juve war es erst die zweite Niederlage der Serie-A-Saison. Nach 634 Minuten (in allen Wettbewerben) kassierten die Turiner erstmals wieder ein Gegentor.

Stephan Lichtsteiner spielte bei Juventus an der Seite von vielen Ersatzleuten. Vier Tage vor dem Champions-League-Viertelfinal gegen Monaco wurden Torhüter Gigi Buffon, Abwehrchef Leonardo Bonucci, Stratege Andrea Pirlo und Topskorer Carlos Tevez geschont.

Xherdan Shaqiri kam bei Inters 3:0-Erfolg bei Hellas Verona nicht zum Einsatz. Mauro Icardi (11.), Rodrigo Palacio (48.) und Vangelis Moras (90. ins eigene Tor) erzielten die Treffer. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Elfmeter-Trick wie aus dem Zirkus
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story