DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05458439 New recruits Mats Hummels (L) and Renato Sanches pose with their Bayern jerseys at an FC Bayern Munich press conference in the Allianz Arena in Munich, Germany, 06 August 2016.  EPA/Matthias Balk

Mats Hummels und Renato Sanches: Unterschiedlicher könnte die Bilanz nach einem Jahr kaum sein. Bild: EPA/dpa

Die 30 teuersten Transfers des letzten Sommers im Check – es ist zum Heulen

Europas Fussball-Ligen neigen sich dem Saisonende entgegen. Wir haben die jeweils fünf teuersten Einkäufe des letzten Sommers unter die Lupe genommen und Enttäuschendes festgestellt.



Bundesliga

Mats Hummels, 35 Millionen Euro

Bayern's Mats Hummels stops the ball during a training session one day ahead of the Champions League round of 16 second leg soccer match between Arsenal and Bayern Munich in London, England, Monday, March 6, 2017. (AP Photo/Frank Augstein)

Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

In Dortmund ärgerte man sich zu Recht, dass Mats Hummels zu den Bayern wechselte. Der Nationalspieler wurde bei den Bayern sofort zum unverzichtbaren Abwehrchef. Die 35 Millionen hätten kaum besser investiert werden können.
😍 💪️ 🎉

Renato Sanches, 35 Millionen Euro

epa05566494 FC Bayern Munich player Renato Sanches can be seen in front of the Kaefer tent at the arrival for the FC Bayern Oktoberfest at Oktoberfest in Munich, Germany, 02 October 2016.  EPA/FELIX HOERHAGER

Bild: EPA/DPA

Während der EM 2016 dachten wohl viele: Ach, würde der Renato Sanches doch in meinem Team spielen. Die Bayern konnten sich glücklich schätzen, krallten sie sich ihn doch für 35 Millionen Euro. Aber der 19-Jährige hat grosse Probleme beim deutschen Rekordmeister. 17-mal lief er in der Liga nur auf, ein einziges Mal davon über 90 Minuten. Auf den ersten Treffer wartet er noch immer. Einziger Trost: Sanches ist ein Versprechen für die Zukunft.
💩 💩 😭​

André Schürrle, 30 Millionen Euro

epa05842480 Borussia's Andre Schuerrle gestures during the German Bundesliga soccer match between Hertha BSC and Borussia Dortmund in Berlin, Germany, 11 March 2017.  EPA/FELIPE TRUEBA (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

Bild: FELIPE TRUEBA/EPA/KEYSTONE

Der teuerste Einkauf der BVB-Geschichte entpuppte sich als Flop. Der Nationalspieler fand nach dem verkorksten Jahr bei Wolfsburg auch bei seinem einstigen Förderer Thomas Tuchel seine Form von früher nicht mehr. Meist war er hinter Pierre-Emerick Aubameyang, Marco Reus und Ousmane Dembélé nur vierte Wahl. Der war sein Geld nicht wert.
🙈 🙉 🙊

Breel Embolo, 22.5 Millionen Euro

epa05586588 Schalke's Breel Embolo (C) is stretchered off the pitch after being injured during the German Bundesliga soccer match between FC Augsburg and FC Schalke 04 in Augsburg, Germany, 15 October 2016.  EPA/STEFAN PUCHNER (ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

Bild: EPA/DPA

Leider, leider war es eine Saison zum Vergessen für Breel Embolo. Der 19-Jährige kam voller Hoffnung nach Gelsenkirchen, enttäuschte jedoch in den ersten Spielen. In der sechsten Runde dann der einzige Lichtblick mit zwei Toren gegen Gladbach. Kurz darauf war die Saison mit Sprunggelenk- und Wadenbeinverletzung beendet. Hoffentlich klappt's im nächsten Jahr.
😢 💩 🚑

Mario Götze, 22 Millionen Euro

BVB-Neuzugang Mario Goetze gibt Autogramme nach dem Training des Deutschen Bundesliga Clubs BVB Dortmund im St. Gallischen Bad Ragaz, am Mittwoch, 3. August 2016. Seit 2012 faehrt der BVB zur Vorbereitung der neuen Saison jeden Sommer in die Schweiz. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Mario Goetze of German soccer club Borussia Dortmund gives autographs and poses for photos, during a training session in Bad Ragaz, Switzerland, 03. August 2016. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Bild: KEYSTONE

Bei Bayern wollte es nicht klappen. Die Rückholaktion des verlorenen Sohnes wurde in Dortmund gross gefeiert. Aber die Leistungen blieben schwach. Im Februar dann des Rätsels Lösung: Stoffwechselerkrankung. Götze bereitet sich auf ein Comeback vor. In der neuen Saison soll der WM-Torschütze zurückkehren und im BVB-Angriff endlich wieder wirbeln. 
😢 🙏 💩

Premier League

Paul Pogba, 105 Millionen Euro

epaselect epa05958016 Manchester United's Paul Pogba reacts during the UEFA Europa League semi final, second leg soccer match between Manchester United and Celta Vigo at the Old Trafford Stadium in Manchester, Britain, 11 May 2017.  EPA/NIGEL RODDIS

Bild: NIGEL RODDIS/EPA/KEYSTONE

Sorry, aber für einen, der 105 Millionen Euro Ablöse kostet, war das einfach deutlich zu wenig. Längst nicht so dominant wie noch bei Juventus, schiesst weniger Tore, liefert weniger Assists und hat mit Manchester United die Champions League (über die Liga) verpasst. Immerhin: Mit dem Europa-League-Final wartet noch ein Höhepunkt.
😠 😤 👎🏼

John Stones, 55 Millionen Euro

epa05858624 Manchester City's John Stones (L) challenges Liverpool's Sadio Mane during the English Premier League soccer match between Manchester City and Liverpooll at the Etihad Stadium, Manchester, Britain, 19 March 2017.  EPA/Nigel Roddis EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Bild: Nigel Roddis/EPA/KEYSTONE

Der teuerste Verteidiger aller Zeiten spielte bei Manchester City konstant, aber auch nicht mehr. Er verpasste im April einige Partien verletzt, war sonst allerdings auch nicht einer, der alle Löcher stopfte oder Sicherheit ausstrahlte. Auch hier gilt wie für Pogba: Bei so einem Preis muss mehr kommen. An seinem Preis wird er auch in der nächsten Saison gemessen.
😒 🔜 👍🏼

Leroy Sané, 50 Millionen Euro

epa05968473 Manchester City's Leroy Sane in action during the English Premier League soccer match between Manchester City and West Bromwich Albion held at the Etihad Stadium, Manchester, Britain, 16 May 2017.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY.  use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Hatte bei ManCity grosse Anlaufschwierigkeiten, fand dann ab Januar aber seine Schalker Form und scheint sich an den Rhythmus der Premier League gewöhnt zu haben. Noch hat der 22-Jährige Luft nach oben, doch er legte nicht nur körperlich zu. Die 50 Millionen haben sich noch nicht ausbezahlt, könnten aber gut investiert sein.
😒 😀 👌🏼 

Granit Xhaka, 45 Millionen Euro

Arsenal's Granit Xhaka, center, is sent off by referee Jon Moss for a tackle on Swansea's Modou Barrow during the English Premier League soccer match between Arsenal and Swansea City at The Emirates Stadium in London, Saturday Oct. 15, 2016. (AP Photo/Tim Ireland)

Bild: Tim Ireland/AP/KEYSTONE

Der teuerste Schweizer Fussballer aller Zeiten hatte lichte Momente bei Arsenal. Aber auch Aussetzer. Verpasste sieben Partien rotgesperrt und hat es auch nicht geschafft, aus Arsenal wieder einen wirklichen Titelaspiranten zu machen. Im Gegenteil: Die Gunners werden wohl erstmals in der Wenger-Ära die Champions League verpassen.
😠 😤 ⚠️

Henrikh Mkhitaryan, 42 Millionen Euro

Manchester United's Henrikh Mkhitaryan goes to ground after a challenge from Arsenal's Alex Oxlade-Chamberlain, rear on ground, during the English Premier League match Manchester United against Arsenal at the Emirates Stadium, London, Sunday May 7, 2017.  (Adam Davy/PA via AP)

Bild: AP/PA

In der Liga flop, in der Europa League top. Das ist die Kurzversion von Henrikh Mkhitaryans Saison. In der Premier League zu Beginn von Tempo und Härte überfordert (23 Spiele, 4 Tore), in der Europa League mit fünf Treffern in zehn Partien einer der wichtigsten Spieler auf dem Weg ins Endspiel. Wenn er auch im Final auftrumpft und ManUtd mit dem Sieg in die Königsklasse schiesst, dann ist er die 42 Millionen locker wert.
😫 😜 💔

Primera Division

André Gomes, 35 Millionen Euro

epa05929612 FC Barcelona's Andre Gomes (L) celebrates scoring the 3-1 goal during the Primera Division soccer match between FC Barcelona and CA Osasuna at Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, 26 April 2017.  EPA/QUIQUE GARCIA

Bild: EPA/EFE

Der Europameister kam mit viel Vorschusslorbeeren von Valencia. Doch der Konkurrenzkampf im Barça-Mittelfeld war ihm zu gross: Spielte selten über 90 Minuten, kratzte trotz 29 Liga-Einsätzen nur an einem Stammplatz. Hat mit 23 Jahren noch etwas Zeit, um in die grossen Fussstapfen von Iniesta, Xavi und Co. zu wachsen.
😐 😐 😞

Kevin Gameiro, 32 Millionen Euro

epa05955931 Atletico Madrid's Kevin Gameiro reacts during the UEFA Champions League semifinal second leg match between Atletico Madrid and Real Madrid at the Vicente Calderon stadium, in Madrid, Spain, 10 May 2017.  EPA/JUANJO MARTIN

Bild: EPA/EFE

Wechselte nach drei Jahren von Sevilla zu Atlético Madrid und zeigte einen starken Saisonstart. Spielt zwar selten über die volle Distanz und bewegte sich oft im Schatten Antoine Griezmanns. Aber zwölf Tore in 30 Ligaspielen sind passabel für den 30-Jährigen. Das Problem ist jedoch: Während praktisch alle anderen Spieler in der Liste noch (relativ) jung sind, wird Atlético Gameiro kaum mit Gewinn verkaufen können.
😀 👍🏼 😳

Alvaro Morata, 30 Millionen Euro

Real Madrid's Alvaro Morata celebrates scoring his goal against Granada during a Spanish La Liga soccer match between Granada and Real Madrid in Granada, Spain, Saturday May 6, 2017. (AP Photo/Daniel Tejedor)

Bild: Daniel Tejedor/AP/KEYSTONE

Nach den Lehrjahren bei Juventus – wo er vor allem im zweiten Jahr überzeugte – von Real Madrid zurückgekauft. Der 24-Jährige etablierte sich als zweitbester Real-Torschütze der Saison, obwohl er Karim Benzema oft den Vortritt lassen musste. 15 Treffer in 25 Ligaspielen sind dennoch eine gute Ausbeute. Noch ist Morata nicht auf dem Zenit seines Könnens. Wohl ein guter Kauf.
😄 💪🏼️ ⚽

Paco Alcacer, 30 Millionen Euro

FC Barcelona's new signing Paco Alcacer controls the ball during his official presentation at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Thursday, Sept. 8, 2016. Barcelona has signed striker Paco Alcacer for five seasons after securing his transfer from rival Spanish club Valencia. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: Manu Fernandez/AP/KEYSTONE

Paco Alcacer kam für 30 Millionen von Valencia zu Barcelona. Konnte sich keinen Stammplatz erarbeiten und wird – zusammen mit André Gomes – auch schon mal als Fehleinkauf betitelt. Spielte nur sechsmal über 90 Minuten, hat mit 23 Jahren aber noch etwas Zeit. Klar ist hingegen: Er muss sich steigern, um sagen zu können, dass er seinen Preis wert ist.
😫 😠 👻

Samuel Umtiti, 25 Millionen Euro

FC Barcelona's Samuel Umtiti celebrates after scoring during the Spanish La Liga soccer match between FC Barcelona and Celta Vigo at the Camp Nou in Barcelona, Spain, Saturday, March 4, 2017. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: Manu Fernandez/AP/KEYSTONE

Vermutlich der einzige Transfer Barcelonas, bei dem man sagen kann: gut gemacht. Der 23-jährige Verteidiger spielte solid, war zwar nicht immer ganz sattelfest, aber auf jeden Fall einer, der in den nächsten Jahren den Klub in der Defensive prägen kann.
😀 👍🏼 💪🏼️

Serie A

Gonzalo Higuain, 90 Millionen Euro

epa05947377 Juventus' Gonzalo Higuain celebrates after scoring the 1-1 equalizer during the Italian Serie A soccer match between Juventus FC and Torino FC at Juventus Stadium in Turin, Italy, 06 May 2017.  EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Bild: EPA/ANSA

Bei 90 Millionen fragten sich einige: Ist der das wert? Ja, er ist es. Egal, ob in der Liga oder der Champions League: Higuain trifft. Durchschnittlich schlägt der Gaucho alle 116 Minuten zu. Eine beeindruckende Quote.
🚀 ⚽ ⚽

Joao Mario, 40 Millionen Euro

Roma's Daniele De Rossi, right, and Inter Milan's Joao Mario vie for the ball during an Italian Serie A soccer match between Inter Milan and Roma, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Sunday, Feb. 26, 2017. (AP Photo/Luca Bruno)

Bild: Luca Bruno/AP/KEYSTONE

Noch ein portugiesischer Europameister, der nicht eingeschlagen hat. 40 Millionen überwies Inter an Sporting Lissabon. Der 24-Jährige passte sich aber dem Klub an: Zu gut, um unten zu stehen, zu schwach, um wirklich ein ernsthafter Konkurrent zu sein.
😫 😲 😞

Miralem Pjanic, 32 Millionen Euro

epa05942530 Miralem Pjanic of Juventus FC controls the ball during the UEFA Champions League semi final, first leg soccer match between AS Monaco and Juventus at Stade Louis II in Monaco, 03 May 2017.  EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Bild: GUILLAUME HORCAJUELO/EPA/KEYSTONE

Es gibt Experten, die sagen, Pjanic sei der Königstransfer von Juventus – und nicht Gonzalo Higuain. Tatsächlich glänzt der bosnische Nationalspieler als Assistgeber und bringt Struktur ins Juve-Mittelfeld. Von der Roma gekommen, konnte mit dem 27-Jährigen auch noch gleich ein Konkurrent geschwächt werden. 
👍🏼 💪🏼️ 😄

Arkadiusz Milik, 32 Millionen Euro

Napoli’s Arkadiusz Milik celebrates after scoring his second goal over Dynamo Kiev's Domagoj Vida during the Champions League Group B soccer match between Dynamo Kiev and Napoli at the Olympiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, Tuesday, Sept. 13, 2016. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Bild: Efrem Lukatsky/AP/KEYSTONE

Kam als Knipser von Ajax Amsterdam und sollte Gonzalo Higuain ersetzen. Das ist dem 23-Jährigen nicht ganz geglückt. Allerdings startete der Pole mit vier Toren in vier Spielen. Mitte Oktober riss er sich das Kreuzband. Seit er im Februar zurückkehrte, hat er den Anschluss noch nicht wieder geschafft und muss sich mit der Joker-Rolle begnügen.
💪🏼 🚑 😔 

Gabriel Barbosa, 29.5 Millionen Euro

Inter Milan's Gabriel Barbosa holds his head after missing a scoring chance during a Serie A soccer match between Inter Milan and Bologna, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Sunday, Sept. 25, 2016. The match ended in a 1-1 draw. (AP Photo/Luca Bruno)

Bild: Luca Bruno/AP/KEYSTONE

Der 20-jährige Brasilianer kam als Versprechen vom FC Santos zu Inter Mailand. Wegen Sonderurlaub nach den Olympischen Spielen und Anpassungsschwierigkeiten lief er bis zum Jahresende nur dreimal für sein neues Team auf. Sein Stammplatz ist noch immer die Bank. In elf Partien traf der Flügel nur einmal. Es wird schon über eine Ausleihe für die nächste Saison gesprochen. Schlagzeilen machte «Gabigol» einzig, als bekannt wurde, dass er Neymars Schwester Rafaella datet.
💩 😴 💏

Ligue 1

Grzegorz Krychowiak, 33.6 Millionen Euro

Poland's Grzegorz Krychowiak celebrates after scoring the winning penalty during a penalty shootout at the end of the Euro 2016 round of 16 soccer match between Switzerland and Poland, at the Geoffroy Guichard stadium in Saint-Etienne, France, Saturday, June 25, 2016. (AP Photo/Thanassis Stavrakis)

Bild: Thanassis Stavrakis/AP/KEYSTONE

Unbestätigten Gerüchten zufolge ist Grzegorz Krychowiaks Bild im Duden unter «Fehleinkauf» zu finden. Der 27-Jährige kam mit grossen Hoffnungen von Sevilla zum PSG. Der 33-Millionen-Mann absolvierte aber nur fünf Ligaspiele über die volle Distanz. In seinen 11 Einsätzen traf der defensive Mittelfeldspieler nie. Aber Krychowiak kassiert fünf Millionen Jahressalär. Schon im Winter gab es Gerüchte um eine Ausleihe. Jetzt sollen Inter Mailand und deutsche Klubs interessiert sein. In diesem Jahr war er nur noch einmal im Kader. Positiv einzig: Wenn sich ein Klub einen 33-Millionen-Fehleinkauf leisten kann, dann der PSG.
💩 💩 🚽

Jesé, 25 Millionen Euro

epa05464449 Spanish soccer player Jese Rodriguez poses for photographers with PSG Club owner Nasser Al-Khelaifi (R) during his presentation as new player of French Ligue 1 champions Paris Saint-Germain in Paris, France, 08 August 2016.  EPA/ETIENNE LAURENT

Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE

Mit Jesé griff der PSG auch beim zweitteuersten Sommertransfer mächtig daneben. Für 25 Millionen von Real Madrid gekommen, wurde er im Winter an Las Palmas ausgeliehen. Der 24-Jährige kam in Paris nur zu Teileinsätzen und spielte ein einziges Mal von Beginn an. Man muss sich fragen: Warum wurde der eigentlich geholt? Jesé gab kürzlich kund, dass er gerne fix zu Las Palmas wechseln würde. Gefreut dürfte den Wechsel im Sommer nur einen haben: den Schatzmeister Reals. 
💩 💩 🚽

Djibril Sidibé, 16 Millionen Euro

Juventus' Leonardo Bonucci, left, challenges for the ball with Monaco's Djibril Sidibe during the Champions League semifinal first leg soccer match between Monaco and Juventus at the Louis II stadium in Monaco, Wednesday, May 3, 2017. (AP Photo/Claude Paris)

Bild: Claude Paris/AP/KEYSTONE

Eigentlich viel zu offensiv und taktisch zu schwach für einen Aussenverteidiger. Aber der 24-Jährige, der von Lille zu Monaco wechselte, erkämpfte sich in dieser Saison selbst in Frankreichs Nationalmannschaft einen Platz. Er muss noch ein bisschen was lernen, aber wenn er in einer offensiven Equipe zum Zug kommt, macht er seine Sache gut. Bei Monaco wäre er also am richtigen Ort, obwohl er von der Premier League träumt.
😜 🐎 😄

Benjamin Mendy, 13 Millionen Euro

Juventus' Sami Khedira, left, and Monaco's Benjamin Mendy, right, challenge for the ball during the Champions League semi final second leg soccer match between Juventus and Monaco in Turin, Italy, Tuesday, May 9, 2017. (AP Photo/Antonio Calanni)

Bild: Antonio Calanni/AP/KEYSTONE

Kaum ein Transfer hat sich wohl mehr gelohnt als Monacos Kauf von Benjamin Mendy. Bei Marseille unter Marcelo Bielsa geformt, von Leonardo Jardim im Fürstentum weiterentwickelt. Jetzt ist der 22-Jährige einer der besten Verteidiger der Ligue 1, Nationalspieler und wird von den Topklubs gejagt. Kurz: Volltreffer.
👌🏼 💪🏼️ 🏆

Giovani Lo Celso, 10 Millionen Euro

epa05442022 An undated handout photo provided by Paris Saint Germain pressroom on 26 July 2016 shows attacking midfielder Giovani Lo Celso posing for photogrpahs with the PSG jersey. Lo Celso signed on a five-year contract. Following the arrivals of Hatem Ben Arfa, Grzegorz Krychowiak and Thomas Meunier, he is the fourth signing of the 2016-17 season.  EPA/PSG PRESSROOM  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/PSG PRESSROOM

Ähm, ja. Giovani Lo Celso. Noch nie gehört. Kam im Sommer für 10 Millionen von Rosario zum PSG und wurde da gleich wieder ausgeliehen bis im Januar. Seither pendelt er vornehmlich zwischen Tribüne und Ersatzbank. Immerhin gabs zuletzt drei Einsätze für den 21-Jährigen: eine, neun und elf Minuten. Immerhin glückten ihm dabei schon zwei Assists. Das Potential scheint da zu sein.
😬 ☝️ 🐣

Super League

Eder Balanta, 3.5 Millionen Euro

Eder Balanta of Switzerland's FC Basel 1893 during a training session in the St. Jakob-Park training area in Basel, Switzerland, on Monday, October 31, 2016. Switzerland's FC Basel 1893 is scheduled to play an UEFA Champions League Group stage Group A matchday 4 soccer match against France's Paris Saint-Germain Football Club on Tuesday, November 1, 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Eder Balanta ist in Kolumbien ein Star, sollte einst als Carles-Puyol-Nachfolger zu Barcelona und wollte seine Karriere beim FC Basel neu lancieren. Von River Plate gekommen bildete er erst ein starkes Duo mit Marek Suchy. Doch 2017 kamen Verletzungen und auch Manuel Akanji. Der junge Schweizer hat dem 24-Jährigen den Rang etwas abgelaufen.
😄 😐 😞

Mohamed Elyounoussi, 3.2 Millionen Euro

Der Basler Mohamed Elyounoussi jubelt ueber seinen Ausgleich zum 1:1 im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem BSC Young Boys im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 9. April 2017. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Der Norweger kam im Sommer von Molde in die Schweiz. 29 Ligaspiele mit zehn Toren und elf Assists lassen sich sehen. Ein guter Transfer und der 22-Jährige dürfte eines nicht zu fernen Tages teurer verkauft werden. Celtic Glasgow war mal im Gespräch und auch Southampton soll die Fühler bereits ausgestreckt haben.
😄 💪🏼 👏🏼

Seydou Doumbia, 2 Millionen Euro

Seydou Doumbia von Basel feiert nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel vom Freitag 28. April 2017 in Luzern.  (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: KEYSTONE

Für zwei Millionen Leihgebühr für ein Jahr von der AS Roma zum FC Basel gestossen. Einen Stammplatz konnte er sich nicht erarbeiten, aber Doumbia traf in 22 Partien 15-mal. Gemessen an der Einsatzzeit traf er alle 80 Minuten – stark! Basel hat zwar eine Option, um Doumbia fix zu übernehmen, aber das scheint der Meister nicht zu wollen.
😄 👏🏼️ ⚽

Blas Riveros, 1.7 Millionen Euro

Der Basler Blas Miguel Riveros, rechts, kaempft gegen den Zuger Ruben Burkard, links, beim Fussball 1/16-Final Cup Spiel zwischen dem FC Zug und dem FC Basel, am Sonntag, 18. September 2016, in Zug. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: KEYSTONE

Eine Investition für die Zukunft sei Blas Riveros, sagte man in Basel im letzten Sommer. Von daher hat der «Roberto Carlos Paraguays» noch etwas Zeit. Bei Basel reichte es dem 19-Jährigen nur für acht Einsätze mit der ersten Mannschaft. Immerhin bewies er da, dass er flink, schnell und auch technisch beschlagen ist. Die 1,7 Millionen könnten sich noch lohnen.
🐣 😀 🐣

Omar Gaber, 1.65 Millionen Euro

Basel's Omar Gaber in action during a Super League match between FC Basel 1893 and FC Sion, at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Sunday, July 24, 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Auch Omar Gaber schlug in Basel noch nicht ein. Der 25-Jährige, der von Zamalek kam, absolvierte nur 14 Einsätze. Der Mittelfeldspieler hat noch drei Jahre Vertrag und hofft, dass sich mit dem neuen Trainer Raphael Wicky einiges ändert. Oder auch, dass er einen neuen Verein findet. Bisher war er sein Geld noch nicht wert.
😐 😞 😐

77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz

1 / 79
77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Rekorde rund um Fussball

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel