wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Shaqiri absolviert erstes Training bei Inter – und knackt die 2-Millionen-Grenze an Facebook-Likes

Grosser Rummel um «Shaq»

Shaqiri absolviert erstes Training bei Inter – und knackt die 2-Millionen-Grenze an Facebook-Likes

09.01.2015, 18:3009.01.2015, 21:31

Gestern noch in München, heute bereits in Mailand im Training. Wie kurzweilig das Lebens eines Fussballers ist, zeigt uns der Wechsel von Xherdan Shaqiri von Bayern München zu Inter Mailand. Nachdem die Verantwortlichen gestern Mittag den Deal in München unter Dach und Fach gebracht hatten, reiste der Schweizer Nati-Spieler noch am Abend in die italienische Modemetropole und wurde dort begeistert empfangen. 

Heute Nachmittag absolvierte Shaqiri nun bereits sein erstes Training für die «Nerazzurri». Steht ihm doch ganz gut, das neue Trainings-Dress, nicht? 

Shaqiri macht auch neben dem Trainingsplatz eine gute Figur: Der Wechsel von zu Inter Mailand beschert dem Schweizer Nationalspieler einen neuen Rekord: er knackt die 2-Millionen-Grenze an Facebook-Likes. Alleine in der aktuellen Woche «likten» über 30'000 Fans den Schweizer Nationalspieler – es dürfte sich um Tifosi von Inter Mailand handeln. 



Screenshot: facebook

Auch auf Twitter legt der Mittelfeldspieler zu. Seit dem Wechsel hat er 9'000 neue Follower und wird damit in den nächsten Tagen wohl bald die Grenze zur halben Million knacken. Bleibt die Frage: Was, wenn ihn alle Bayern-Fans wieder abwählen? (fox/cma)

Xherdan Shaqiris neue Twitter-Follower.
Xherdan Shaqiris neue Twitter-Follower.Screenshot: blinkfire.com
Die Entwicklung der Facebook-Likes von Shaqiri.
Die Entwicklung der Facebook-Likes von Shaqiri.screenshot: Blinkfire.com

Die 10 teuersten Schweizer Fussball-Transfers

1 / 32
Das sind die 30 teuersten Schweizer Fussballer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Immer dramatisch, oft bitter – so liefen die letzten 5 K.o.-Spiele der Nati
Das Schweizer Nationalteam um das Trio Xhaka/Shaqiri/Rodriguez bestreitet heute sein sechstes K.o.-Runden-Spiel an einem grossen Turnier. Die bisherigen fünf im Rückblick.

Die Schweiz hielt die Argentinier um Lionel Messi gut 117 Minuten in Schach. Dann sprintete der Ausnahmekönner über das halbe Feld und zerstörte zusammen mit Angel Di Maria die Schweizer Hoffnungen im letzten Spiel unter Trainer Ottmar Hitzfeld. Oder fast: Denn in den wilden Minuten nach dem 0:1 verpasste Blerim Dzemaili aus idealer Position mit dem Kopf den Ausgleich nur um Zentimeter.

Zur Story