Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991 – wer beerbt Luka Modric?

Die Wahl zum Weltfussballer – das sind die 10 besten Fussballer der letzten Saison



Noch zehn Spieler sind im Rennen um den Titel des Weltfussballers 2019. Nicht zu den von der FIFA bekannt gegebenen Nominierten gehört der Vorjahressieger Luka Modric.

In der Kategorie der besten Spielerinnen kommen vier der zehn Nominierten aus dem Team des Weltmeisters USA: Megan Rapinoe, Alex Morgan, Julie Ertz und Rose Lavelle. Die Brasilianerin Marta, die im letzten Jahr zum sechsten Mal gewann, gehört nicht zu den Nominierten. Die Sieger werden im Rahmen der FIFA-Awards am 23. September in Mailand gekürt.

Die nominierten Männer

Die nominierten Frauen

Die nominierten Trainer der Männer

Die nominierten Trainer der Frauen

Die wichtigsten Transfers des Sommers 2019

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sancho 01.08.2019 09:13
    Highlight Highlight Van Dijk, Pochettino, diese zwei hätten es verdient!
  • niedce 01.08.2019 03:22
    Highlight Highlight de ligt
  • Trooper87 31.07.2019 18:09
    Highlight Highlight Kane gehört letzte Saison sicher nicht zu den besten.würde sogar sagen, das er nicht mal der beste von Tottenham war (Son).
  • I_am_Bruno 31.07.2019 18:01
    Highlight Highlight Virgil Van Dijk!
  • Texra 31.07.2019 17:55
    Highlight Highlight Jürgen Klopp soll gewinnen bei den Trainern. Sympathischer Typ und hat Liverpool echt weit gebracht.
  • 4owls4 31.07.2019 17:13
    Highlight Highlight top scorer in Europa
    top scorer in La Liga
    die meisten assists in La Liga
    champions league top scorer
    sechster golden boot
    meisten Freistosstore

    Wenn ihr mich fragt, ist diese Sache klar!
    • Adam Smith 31.07.2019 18:11
      Highlight Highlight 1. Geht es nicht nur um Tore, oder wie willst du ihn so mit Van Dijk vergleichen?

      2. Haben viele in der Liste mehr Titel als Messi diese Saison und die zählen halt auch.

      3. War er nie da wenn es wichtig war. Gegen Getafe und so weiter treffen ist nicht so hohe Kunst.
    • Pümpernüssler 31.07.2019 18:56
      Highlight Highlight und wenn es drauf ankam, hatte er trotzdem das nachsehen dank seiner teamkollegen
    • MarCer 01.08.2019 10:25
      Highlight Highlight Also wenn es nach titeln gehen würde, dann müssten mind. 2 von city dabei sein.

      Mahrez & Bernardo Silva

      Vor allem Bernardo Silva hätte eine Nominierung mehr als verdient.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Elpampa 31.07.2019 16:59
    Highlight Highlight National- und Clubtrainer sollten getrennt werden!
  • Illuminati 31.07.2019 16:56
    Highlight Highlight Selbst ich als Tottenham Fan muss sagen, Kane hätte ich nicht erwartet in dieser Auswahl.
    War recht lange verletzt und hat jetzt auch nicht eine so bomben Saison gespielt.
  • Amboss 31.07.2019 16:42
    Highlight Highlight 8 von 10 richtig, nicht schlecht, watson-Team :)

    Das wird äusserst spannend.
    Mein Tipp: Es wird ein "Neuer". Ronaldo sowieso nicht und bei Messi wohl auch nicht - es fehlen halt die Titel...

Interview

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Den ganz grossen Sprung hat er nie geschafft: Gianluca Frontino, einst als Riesentalent gehandelt, verbrachte den Grossteil seiner Karriere in der Challenge League. Ein Gespräch über die Schönheit des Spiels, hinterhältige Manager und Horror-Löhne in der Challenge League.

Schaffhausen. Hier ist Gianluca Frontino zur Welt gekommen, hier hatte er beim FC Schaffhausen seine beste Zeit. Hier erzählt mir Frontino von seiner Karriere. Von einer paradoxen Welt in der Challenge League, wo man fussballerisch ein Niemand ist und dennoch von Fremden als «Hurensohn» bezeichnet wird. Eine Liga, in welcher die Vereine verlangen, sich als Musterprofi zu verhalten, und dennoch Löhne an der Grenze zum Existenzminimum bezahlen.

Im März hast du in einem Interview nach deinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel