DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So feiern die Bayern den Champions-League-Titel

1 / 20
So feiern die Bayern den Champions-League-Titel
quelle: keystone / jose sena goulao
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Neuer ist ein bisschen Wettbewerbsverzerrung» – die Stimmen zum CL-Triumph der Bayern

24.08.2020, 07:5824.08.2020, 14:44

Bayern München gewinnt die Champions League 2020. Das Finale gegen PSG wird ausgerechnet durch ein Tor des Parisers Kingsley Coman entschieden. Der 24-Jährige sorgt dementsprechend auch für die Schlagzeilen – zusammen mit dem unüberwindbaren Manuel Neuer im Bayern-Tor und den scheiternden PSG-Stars.

Pressestimmen

The Sun (England)

«Man sagt, dass Form vergeht. Aber für Bayern und Lewandowski besteht sie fast ewig. Ein Sieg von PSG wäre unter dem Eiffelturm und in den Ölfeldern Katars gefeiert worden, aber an sehr wenigen Orten dazwischen.»

The Guardian (England)

«Der Durchbruch war eher ein Ausbruch der bayrischen Cleverness. Es war ein wundervolles Mannschaftstor, mit Joshua Kimmich im Mittelpunkt seiner Entstehung. Die Flanke war tief und perfekt gesetzt, und Coman lieferte einen Moment der Gelassenheit, als er den Kopfball an Navas vorbei beförderte.»
Bild: keystone

The Telegraph (England)

«Es wird keinen Trost für PSG geben, das zahllose Chancen liegengelassen hat, dem Finale seinen Stempel aufzudrücken. Kylian Mbappé war zahnlos und Neymar ein Schatten seiner selbst. Die Bühne wurde den Bayern und Flick überlassen, der Jupp Heynckes mit einem aussergewöhnlichen Triple nachahmte.»

Le Parisien (Frankreich)

«So nah am Heiligen Gral: Eine traurige Nacht für PSG, das Bayern unterliegt. Trotz mehrerer Chancen im Finale wurde PSG durch ein Tor des sechsmaligen Champions Europas Bayern München (0:1) geschlagen. Die Pariser müssen im Oktober wieder anfangen zu kämpfen.»

L'Équipe (Frankreich)

«Nach einem atemberaubenden Finale musste sich PSG im Endspiel gegen Bayern München in Lissabon geschlagen geben. Der ehemalige Pariser Kingsley Coman lieferte den Bayern den sechsten Sieg ihrer Karriere in der Königsklasse.»
Bild: keystone

Le Figaro (Frankreich)

«Coman und die Bayern zerschlagen den Pariser Traum. Kingsley Coman, der bei PSG gespielt hatte, war der Henker für seinen ehemaligen Klub. Die Deutschen sind zum sechsten Mal Europas Champions.»

Gazzetta dello Sport (Italien)

«Bayern ist der Champion Europas. Coman sticht zu, Neuer hält. Neymar und Di Maria verschwendeten zu viele Gelegenheiten, die Mannschaft von Flick feiert das Triple.»

La Repubblica (Italien)

«Coman schenkt Bayern den sechsten Henkelpott. Spöttisches Schicksal für Pariserinnen und Pariser, die bei ihrem ersten Finale sehen, wie ihre Träume durch ein Produkt ihres Kindergartens zunichte gemacht werden.»

AS (Spanien)

«Neuer und Coman stemmen den Henkelpott in die Luft. Ein Kopfballtor des Flügelstürmers in der zweiten Hälfte ringt PSG nieder. Neymar und Mbappé vergaben Grosschancen gegen Neuer.»
Bild: keystone

Marca (Spanien)

«Der Held der Nacht für die deutsche Mannschaft war Kingsley Coman, der einen perfekt platzierten Kopfball einnetzte und Bayern zum Abschluss dieser untypischsten aller europäischen Spielzeiten die sechste Krone in der Königsklasse bescherte.»

Stimmen aus dem Bayern-Lager

Hansi Flick

«Im vergangenen November war zu lesen, dass man keine Angst mehr hat vor der Mannschaft, keinen Respekt.»
«Wir haben mit Manuel den weltbesten Torhüter.»

Kingsley Coman

«Es ist ein aussergewöhnliches Gefühl. Ich identifiziere mich zu 100 Prozent mit dem FC Bayern, aber es macht mich ein bisschen traurig für PSG. Paris hat ein grossartiges Spiel gemacht, aber wir auch.»

Thomas Müller

«In dieser Mannschaft wird darum gestritten, wer den Fehler des anderen ausbügeln darf.»

David Alaba

David Alaba vergisst nicht, sich bei den Fans zuhause zu bedanken.

Joshua Kimmich

«Wenn man mit Brüdern so einen Titel gewinnt, dann ist das das Maximum, was man erreichen kann.»

Manuel Neuer

«Es hat fast noch nie so Spass gemacht, in der Mannschaft zu spielen, wie jetzt.»

Stimmen aus dem PSG-Lager

Thomas Tuchel

«Wir haben vorher noch gesagt, lasst uns auf das erste Tor gehen, die Bayern hatten noch nie einen Rückstand. Wir hatten Phasen, wo man spüren konnte, dass sie zweifeln. Wir hatten Momente, da musst du das Tor machen.»
Bild: keystone

Über Bayern-Torhüter Manuel Neuer hat Thomas Tuchel auch eine klare Meinung:

«Er ist ein bisschen Wettbewerbsverzerrung. Manu ist zum falschen Moment in absoluter Top-Form seit Wochen, er hat das Torwartspiel auf neues Niveau gehoben.»

Neymar

«Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet, die Treue bewahrt. – 2. Timotheus 4,7»

Ander Herrera

Dieses wunderbar offene Interview solltet ihr am besten ganz schauen:

Präsident Nasser Al-Khelaifi

«Natürlich sind wir traurig. Wir werden daran arbeiten, diese Champions League zu gewinnen, wir waren nah dran und nach diesem Abend glauben wir noch mehr daran als vorher.»

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Tränen von Neymar

1 / 13
Die Tränen von Neymar
quelle: keystone / miguel a. lopes / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die ZSC Lions – «eine schrecklich nette Hockey-Familie»
Die ZSC Lions können die hohen Erwartungen nach wie vor nicht erfüllen. Liegt es am Führungsstil von Trainer Rikard Grönborg?

Was ist mit den ZSC Lions los? Die teuerste Mannschaft der Ligageschichte muss sich in den zwei Partien in 24 Stunden gegen Tabellenführer Gottéron mit drei von sechs möglichen Punkten begnügen (3:4 n.P/5:4 n.P). Die Zürcher liegen weiterhin 14 Punkte hinter dem Leader auf Rang 6.

Zur Story