DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Eintracht-Fans machen sich auf den Weg zum Vaduzer Rheinpark.
Die Eintracht-Fans machen sich auf den Weg zum Vaduzer Rheinpark.Bild: EPA

Zum Glück hatte es genügend Bier! Frankfurt-Fans crashen Beachvolleyball-Turnier in Vaduz

09.08.2019, 08:1809.08.2019, 08:26

Die Fans von Eintracht Frankfurt haben gestern vor dem Europa-League-Gastspiel ihrer Mannschaft gestern beim FC Vaduz das «Ländle» das schön auf Trab gehalten. Rund 3000 Eintracht-Anhänger pilgerten ins Fürstentum und die sorgten schon am Nachmittag für eine Bombenstimmung.

Bei einem beim Beachvolleyballturnier im «Städtle» wärmten sie sich mit viel Bier und Fan-Chören für das Spiel am Abend auf. Laustark ertönte beispielsweise die Vereinshymne «Im Herzen von Europa» mit dem Refrain «Eintracht am Main». Trotz des hohen Alkoholkonsums blieb alles friedlich.

«Normalerweise sind an einem Donnerstag 20 Zuschauer hier, jetzt sind es über 800», erklärte Turnier-Organisatorin Petra Schifferle gegenüber dem «Blick». «Wir kamen am Anfang mit dem Catering etwas ins Rudern, aber wir haben zusätzlich Bier bestellt und glücklichweise eine Extra-Tribüne aufgestellt.» Die zusätzlichen Einnahmen kommen übrigens dem liechtensteinischen Volleyball-Nachwuchs zugute.

Auch am Abend im mit 5908 Zuschauern ausverkauften Rheinpark ist die Stimmung fantastisch. Von Beginn an peitschen die Frankfurter Fans ihr Team nach vorne, Vaduz hat schliesslich keine Chance und geht mit 0:5 unter. «Über 3000 von uns in Liechtenstein, diese Atmosphäre – das ist Werbung für den Fussball», freute sich Eintrachts Sportvorstand Fredi Bobic.

Gelson Fernandes, der zum letzten Mal 2005 mit dem FC Sion im Rheinpark gespielt hatte, war ebenfalls begeistert: «Unsere Anhänger leben Europa, das hat man heute wieder gesehen. Wir sind zuhause in Europa!»

Beim FC Vaduz hielt sich die Enttäuschung nach der Kanterniederlage in Grenzen. «Es war schon richtig geil. Diese Wand aus Frankfurt. Ich habe meine Mitspieler nicht mehr gehört», sagte Vaduz-Goalie Benjamin Büchel nach dem Spiel zu «FM1Today». Beim Rückspiel in der Frankfurter Commerzbank Arena in einer Woche wird es dann noch extremer. Dort wird die Hütte mit 48'000 Fans ebenfalls ausverkauft sein. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

1 / 30
Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Rolex vom finnischen Transferwühltisch für Langnau
Hat Langnau seinen ausländischen Verteidiger für nächste Saison bereits verpflichtet? Gewährsleute aus Finnland melden: Vili Saarijärvi (24) hat bei den SCL Tigers unterschrieben. Ein finnischer Verteidiger, der ein wenig an den legendären Rejio Ruotsalainen (1989 und 1992 Meister mit dem SCB) mahnt.

Langnaus Sportchef Marc Eichmann hat sich kürzlich womöglich verplaudert. Nach der Verpflichtung von Zugs Defensivverteidiger Claudio Cadonau (ab nächstem Sommer für zwei Jahre) sagte er auf Anfrage, nun stehe die Abwehr für nächste Saison. Um dann nach einer kurzen Pause noch eine Präzision nachzuschieben: Es fehle natürlich noch der ausländische Verteidiger. Er werde eine Ausländerlizenz für einen Verteidiger einlösen.

Zur Story