DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peinlichkeit ist komplett: Real Madrid fliegt aus der Copa del Rey

04.12.2015, 16:2904.12.2015, 17:05

Der Aufstellungsfehler kommt Real Madrid teuer zu stehen. Wie die «As» berichtet, werden die «Königlichen» disqualifiziert, weil sie beim Sieg gegen Cadiz mit Denis Cheryshev einen gesperrten Spieler einsetzten. Das Sportgericht wies die Beschwerde Reals ab. Die «Königlichen» behaupteten, dass die Sperre ihnen nicht mitgeteilt worden sei, was natürlich falsch ist.

Real wird das Urteil anfechten, in zweiter Instanz aber auch kaum eine Chance haben. Dann bliebe noch der Gang vor den Internationalen Gerichtshof in Lausanne (CAS). Dieser tagt am Dienstag.

Der Wechsel von Cheryshev in der Partie gegen Real Madrid kam zu spät.&nbsp;<br data-editable="remove">
Der Wechsel von Cheryshev in der Partie gegen Real Madrid kam zu spät. 
Bild: Getty Images Europe

Cheryshev hatte in der abgelaufenen Saison während seiner Leihe für Villarreal im Halbfinal gegen Barcelona die dritte gelbe Karte gesehen und hätte folglich im ersten Cupspiel nach der Verwarnung zuschauen müssen. Rafa Benitez stellte den Russen aber auf und dieser traf in der 2. Minute bereits zum 1:0.

Als Benitez seinen Fehler in der Pause bemerkte, wechselte er den Nationalspieler aus. Natürlich war es da schon zu spät. Die Lage für den spanischen Übungsleiter ist mit dem Flop alles andere als besser geworden. Benitez droht die Entlassung. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel