DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 25. Runde
Dortmund – Ingolstadt 1:0
Augsburg – Freiburg Sa 15.30
Köln – Hertha BSC Sa 15.30
Hoffenheim – Leverkusen Sa 15.30
Werder Bremen – Leipzig Sa 15.30
Wolfsburg – Darmstadt Sa 15.30
Frankfurt – Hamburger SV Sa 18.30
Mainz – Schalke 04 So 15.30
Gladbach – Bayern So 17.30
Der Salto ist sein Markenzeichen: Aubameyang jubelt auch gegen Ingolstadt.
Der Salto ist sein Markenzeichen: Aubameyang jubelt auch gegen Ingolstadt.Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE

Wer holt die Torjäger-Kanone? Aubameyang fordert Lewandowski heraus

Bayern Münchens Robert Lewandowski könnte in dieser Saison zum dritten Mal Torschützenkönig werden. Nur «Bomber» Gerd Müller schaffte dies noch öfter. Doch Pierre-Emerick Aubameyang trifft ebenfalls nach Belieben.
17.03.2017, 22:2921.03.2017, 07:28

Im Freitagsspiel zum Auftakt der 25. Bundesliga-Runde schlägt Borussia Dortmund den FC Ingolstadt mit 1:0. Torschütze bei einem Arbeitssieg in der 14. Minute: Pierre-Emerick Aubameyang. Wer auch sonst?!

Aubameyangs 1:0 gegen Ingolstadt.Video: streamable

Der Gabuner ist nach nun 24 Saisonspielen bei 23 Toren angelangt. Damit hat er zwei Treffer mehr erzielt als Robert Lewandowski, der Goalgetter der Bayern.

Sie treffen und treffen und treffen

Schon in der letzten Saison lieferten sich «Auba» und «Lewa» lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe. Erst im Endspurt zog der Dortmunder Aubameyang einige Spiele ohne Tor ein, was sein Münchner Kontrahent Lewandowski ausnutzte. Mit 30 Toren holte er sich die Torjäger-Kanone des Bundesliga-Torschützenkönigs.

Bundesliga-Tore

Robert Lewandowski spielt schon seine siebte Saison in der Bundesliga. Seine Trefferquote ist beeindruckend: 142 Tore in 218 Partien. In anderen Worten: In zwei von drei Spielen trifft der Pole. Er liegt in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste bereits auf Rang 16, ist hinter Claudio Pizarro (191 Tore) der zweitbeste Ausländer der Geschichte.

Ätsch, schon wieder getroffen! Lewandowski.
Ätsch, schon wieder getroffen! Lewandowski.Bild: WOLFGANG RATTAY/REUTERS

Wie treffsicher der 28-jährige Lewandowski ist, zeigt die Trefferquote. Der Schnitt von 0,65 Toren pro Spiel wird nur von einem Torjäger noch übertroffen. Der unerreichte Gerd Müller schaffte gar 0,85 Tore pro Spiel. Der «Bomber» schoss 365 Bundesliga-Tore und wurde nicht weniger als sieben Mal Torschützenkönig.

Identische Trefferquoten

Pierre-Emerick Aubameyang absolviert derzeit erst seine vierte Saison in der Bundesliga. Klar deshalb, dass er bei den effektiven Zahlen keinen Stich gegen Lewandowski hat. 77 Tore aus 119 Einsätzen stehen auf seinem Konto. Vergleicht man die Quote, sieht man allerdings, dass Aubameyang genau gleich gut ist wie Lewandowski: Sein Wert liegt ebenfalls bei 0,65 Toren.

Wer wird Bundesliga-Torschützenkönig 2016/17?

In der letzten Saison wurde Lewandowski mit 30 Treffern Torschützenkönig – es war der beste Wert seit 1977! Wenn die beiden Super-Knipser Aubameyang und Lewandowski sich weiterhin auf dem bisherigen Niveau duellieren, gibt es gleich die nächste Saison, in der der Torschützenkönig 30 Tore oder mehr erzielt hat. Und vielleicht auch der Zweitplatzierte.

Torschützenliste
1. Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund), 23 Tore.

2. Robert Lewandowski (Bayern München), 21 Tore.

3. Anthony Modeste (1. FC Köln), 19 Tore.

4. Timo Werner (RB Leipzig), 14 Tore.​

Lewandowski schiesst 5 (fünf!) Tore in 9 (neun!) Minuten!

1 / 12
Lewandowski schiesst 5 (fünf!) Tore in 9 (neun!) Minuten. Und hat deshalb seine eigene Slideshow verdient …
quelle: x90041 / michael dalder
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der komplette Spielplan des Olympia-Eishockey-Turniers in Peking 2022

An den Olympischen Winterspielen wird es auch zwei Eishockey-Turniere geben. Der Wettkampf der Herren findet vom 9. bis 20. Februar, jenes der Damen vom 3. bis 17. Februar statt. Die Schweiz ist an beiden Turnieren mit einer Mannschaft vertreten. Die Spiele finden im Beijing National Indoor Stadium und in der Wukesong Arena in Peking statt.

Zur Story