Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Ersatzcaptain reist ab: Nach Shaqiri fehlt gegen Bosnien auch Behrami



Nach Xherdan Shaqiri muss das Schweizer Nationalteam im Testspiel vom Dienstag gegen Bosnien-Herzegowina auch auf Valon Behrami verzichten. Der Mittelfeldpuncher reist gemäss «SRF» ab.

Behrami hatte vor dem Duell mit Irland das Abschlusstraining verpasst, weil er nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war. Im Spiel selber agierte der Tessiner in seinem 64. Länderspiel erstmals als Captain. Am Ostermontag entschied Behrami nach Absprache mit dem Teamärzten, vorzeitig zu seinem Klub Watford zurückzukehren. (sda)

Valon Behrami waehrend dem Training der Schweizer Fussball A-Nationalmannschaft in Jona am Sonntag, 27. Maerz 2016. Die Schweiz empfaengt am Dienstag in Zuerich Bosnien-Herzegowina zu einem EM-Testspiel. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Valon Behrami: Er spielt nicht gegen Bosnien-Herzegowina.
Bild: KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel