DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Serie A, 10. Runde
Roma – Udinese 3:1
Verona – Fiorentina 0:2
Napoli – Palermo 2:0
AC Milan – Chievo Verona 1:0
Sassuolo – Juventus 1:0​
Chiellini fliegt beim Spiel gegen Sassuolo vom Feld.<br data-editable="remove">
Chiellini fliegt beim Spiel gegen Sassuolo vom Feld.
Bild: EPA/ANSA

Siege für Leader AS Roma und Verfolger Fiorentina und Napoli – Juventus verliert gegen Sassuolo

In der 10. Runde der Serie A siegen die Spitzenteams allesamt: die AS Roma mit 3:1 gegen Udinese, Fiorentina mit 2:0 in Verona und auch Napoli gewinnt auswärts in Palermo 2:0. Juventus kassiert gegen Sassuolo bereits die vierte Saison-Niederlage.
28.10.2015, 23:3729.10.2015, 07:01

Das musst du gesehen haben

Einen Tag nach dem 1:0 von Inter Mailand in Bologna setzte sich Leader AS Roma dank des 3:1 gegen Udinese wieder an die Spitze.

Roma bleibt dank dem Sieg gegen Udinese weiterhin Leader.&nbsp;<br data-editable="remove">
Roma bleibt dank dem Sieg gegen Udinese weiterhin Leader. 
Bild: Andrew Medichini/AP/KEYSTONE

Die Römer hatten mit den Norditalienern leichtes Spiel: Schon nach neun Minuten führten sie nach den Toren von Miralem Pjanic und Maicon 2:0. Bei Udinese stand der Schweizer Internationale Silvan Widmer zum ersten Mal in dieser Saison in der Startformation. Er wurde kurz vor Ablauf einer Stunde ausgewechselt.

Higuain trifft für Napoli zum 1:0.

Napoli realisierte mit dem 2:0 gegen Palermo den fünften Sieg in Folge. Der Argentinier Gonzalo Higuain schoss nach 39 Minuten das wegweisende 1:0. Der Stürmer hat in den letzten drei Partien immer getroffen und steht nun in der Serie A bei acht Saisontoren.

Auch die Fiorentina kam wieder zu einem Sieg, nachdem sie in der letzten Woche in Meisterschaft und Europa League dreimal verloren hatte. Beim sieglosen Tabellenletzten Hellas Verona gewann das Team von Paulo Sousa 2:0. Der Führungstreffer fiel durch ein kurioses Eigentor von Veronas Verteidiger Marquez. Der Südamerikaner bugsierte den Ball im Fallen mit dem Absatz ins Tor.

Kalinic trifft zum 2:0 für Fiorentina.

Meister Juventus Turin liegt nach dem 0:1 bei Sassuolo schon elf Punkte hinter Leader AS Roma und neun Punkte hinter einem Champions-League-Platz zurück. Es war im zehnten Spiel bereits die vierte Niederlage für den letztjährigen Finalisten der Königsklasse. In der Emilia fiel die Entscheidung schon vor der Pause: Sassuolo ging durch einen Freistoss von Sansone in Führung (20.), der Internationale Giorgio Chiellini von Juventus sah in der 39. Minute die Gelb-Rote Karte. (ndö/si)

Juventus stolpert gegen Sassuolo.<br data-editable="remove">
Juventus stolpert gegen Sassuolo.
Bild: EPA/ANSA

Die Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dem Kopfball geht es an den Kragen

Eine Studie stellte für Fussballer ein markant höheres Risiko fest, an Demenz zu erkranken. Verbände reagieren darauf, besonders in Grossbritannien.

Ein Fussballspiel ohne Kopfbälle? Noch ist diese Vorstellung ungewohnt. Gerade bei Eckbällen und Freistössen würde sich das Spiel massgeblich ändern. Flanken würden nur noch flach zur Mitte geschlagen.

Und doch setzen sich führende Fussballfunktionäre mit dem Gedanken auseinander, dass der Sport in naher Zukunft ohne Kopfbälle auskommen könnte. In England, Schottland und Nordirland untersagten die Verbände Kindern bis elf Jahren bereits jegliche Kopfballübungen, auch im Jugendbereich sollen …

Artikel lesen
Link zum Artikel