Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Real Madrid's Brahim Diaz, left, goes for the ball against Getafe's Leandro Daniel Cabrera during a Spanish La Liga soccer match between Getafe and Real Madrid at the Alfonso Perez stadium in Getafe, Spain, Thursday, April 25, 2019. (AP Photo/Bernat Armangue)

Brahim Diaz verzückt die Real-Fans mit seiner unbeschwerten Art, Fussball zu spielen. Bild: AP/AP

Real-Youngster Brahim Diaz verzückt mit Super-Trick – und lässt auch Zidane schwärmen



Achtelfinal-Aus in der Champions League und 15 Punkte Rückstand auf Erzrivale Barcelona in der Meisterschaft – Real Madrid durchlebt gerade eine schwierige Zeit. Das 0:0 im Derby gegen Getafe von gestern Abend konnte die Fans auch nicht gerade beschwichtigen. Oder etwa doch?

Am Tag danach schwärmen die Real Fans nämlich trotz der mageren Darbietung ihres Teams – und zwar von Brahim Diaz. Der 19-jährige, offensive Mittelfeldspieler, der im Winter für 17 Millionen von Manchester City verpflichtet wurde, kam gegen Getafe zu seinem zweiten Startelf-Einsatz und überzeugte mit einer grossartigen Trickshow. Höhepunkt: Ein Tunnel nach einem Zidane-Trick (!) gegen den ziemlich verdutzten Mauro Arambarri.

abspielen

Der Super-Tunnel von Brahim Diaz. Video: streamable

Tempo, Tricks und Tunnels – im müden Real-Kollektiv war Diaz klar der auffälligste Akteur auf dem Platz. Der 1,70-Meter kleine Spanier, der 2013 mit 14 zu ManCity gewechselt war, überzeugte neben der feinen Technik mit unbändigem Einsatzwillen. «Ich versuche, in jedem Spiel und jedem Training mein Bestes zu geben, um zu zeigen, dass ich bei Real spielen kann», sagte einstige Malaga-Junior nach dem Schlusspfiff. «Ich bin mit mir einigermassen zufrieden, aber ich wollte hier heute gewinnen.»

abspielen

Alle Szenen von Diaz gegen Getafe. Video: streamable

In den Planungen von Real-Trainer Zinédine Zidane für die kommende Saison spielt Diaz trotz seines starken Auftritts gegen Getafe offenbar noch keine Rolle. Zuletzt hiess es aus dem Umfeld des Klubs, dass der Youngster im Sommer ausgeliehen werden soll. Wie Marcos Llorente oder Marco Asensio vor ihm soll sich Diaz zunächst bei einem kleineren Klub ans Profi-Niveau gewöhnen.

Die Karriere von Brahim Diaz:

Bild

bild: screenshot wikipedia

Davon will der Shooting-Star allerdings nichts wissen. «Ich bin voll fokussiert auf Real Madrid und will hier spielen. Ich will zeigen, was ich kann und viele Jahre lang hier bleiben», stellte er nach seinem Gala-Auftritt, bei dem nur ein Tor fehlte, fest.

Ob er Zidane noch umstimmen kann? Der Real-Trainer war nach dem Spiel jedenfalls voll des Lobes. «Er hat sehr gut gespielt und ist ein Spieler, der Spielfreude ausstrahlt», so «Zizou». «Er hat keine Angst und ist unglaublich schnell. Es war ein gutes Spiel von ihm, wir sind zufrieden. Wir werden sehen, ob er bleibt. Wichtig ist, was er jetzt leistet. Mir gefällt es, wie er spielt.» (pre)

Europas Rekordmeister im Fussball

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

26
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

28
Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

6
Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

17
Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

1
Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

6
Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

15
Link zum Artikel

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

26
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

28
Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

6
Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

17
Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

1
Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

6
Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

15
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Score 26.04.2019 16:18
    Highlight Highlight Was für eine dämliche Aktion vor dem eigenen Strafraum beim Stande von 0:0! Nennen wir es jugendlichen Leichtsinn...
    Generell ist das Highlight Video wenig Schmeichelhaft. Schlechte flanken, schlechtes Passpiel, zu lange den Ball am Fuss...
    Antritt aber ist gut und Technisch ist er ebenfalls stark. All zu hoch loben würde ich ihn für diesen Auftritt aber nicht...
  • Relativist 26.04.2019 15:18
    Highlight Highlight Naja. Springt der Ball an das Bein des Gegenspielers entsteht eine extrem gefährliche Situation, da die gesamte Mannschaft in der Vorwärtsbewegung ist.
  • dave1771 26.04.2019 14:05
    Highlight Highlight unbeschwert und noch sehr ineffizient!
  • TWilli 26.04.2019 13:59
    Highlight Highlight Errinert etwas an Messi. Mit etwas mehr defensiven Elan

Petr Cech feiert sein Debüt als Eishockey-Goalie – und wird zum grossen Helden

Erst vergangenen Donnerstag wurde bekannt, das Premier-League- und Champions-League-Sieger Petr Cech seine Karriere fortsetzt. Im Eishockey und nicht etwa im Fussball. Der Tscheche unterschrieb beim englischen Amateurteam Guildford Phoenix – natürlich als Torhüter.

Gestern Abend feierte er nun bereits sein Debüt – und wie! Beim Stand von 2:2 ging das Spiel zwischen Guildford und den Swindon Wildcats 2 ins Penaltyschiessen. Cech hielt zwei der ersten vier Penaltys, sein Gegenüber allerdings auch.

Artikel lesen
Link zum Artikel