Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, 3. Spieltag

B: Rasgrad – Basel 1:0 (0:0)

B: Liverpool – Real Madrid 0:3 (0:3)

A: Atlético Madrid – Malmö 5:0 (0:0)

A: Olympiakos – Juventus 1:0 (1:0)

C: Leverkusen – Zenit 2:0 (0:0)

C: Monaco – Benfica 0:0

D: Anderlecht – Arsenal 1:2 (0:0)

D: Galatasaray – Dortmund 0:4 (0:3)

Olympiakos' Pajtim Kasami (L) celebrates his goal with teammate Kostas Mitroglou during their Champions League soccer match against Juventus at Karaiskaki stadium at Karaiskaki stadium in Piraeus, near Athens, October 22, 2014.  REUTERS/Alkis Konstantinidis  (GREECE - Tags: SPORT SOCCER)

Es grüsst der albanische Adler nach dem Tor von Pajtim Kasami. Bild: ALKIS KONSTANTINIDIS/REUTERS

Champions League

Das müssen Sie vom CL-Abend wissen: Kasami schiesst Juve ab – Real demontiert Liverpool

Bittere Pleite für Juventus Turin. Die Italiener stolpern auswärts bei Olympiakos und sind nicht mehr auf Achtelfinalkurs. Mit einem blauen Auge kommt Arsenal davon. Weiterhin souverän präsentieren sich dagegen die deutschen Teams.



Liverpool – Real Madrid 0:3

Real Madrid demütigt Liverpool an der Anfield Road. Die Königlichen demontieren die Reds in der ersten Halbzeit mit drei teilweise wunderschönen Toren und bleiben in Basels Gruppe das Mass aller Dinge. Cristiano Ronaldo eröffnet das Skore mit einem schönen Doppelpass und geschickten Abschluss traumhaft. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Real Madrid durch Cristiano Ronaldo nach schönem Doppelpass mit James Rodriguez. Gif: Youtube/GoalofDestiny

Da ärgert sich der verletzte Gareth Bale. Aber immerhin macht er brav Werbung für Adidas. 

Anschliessend sorgt Karim Benzema mit einem Doppelpack für die frühe Entscheidung. Erst trifft der Franzose per Kopf, dann drückt er einen Abpraller nach einem Eckball über die Linie. Liverpool dagegen verpasst den Schritt aus der Krise – was gut ist für den FC Basel. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 2:0 für Real Madrid durch Karim Benzema. Gif: Youtube/Futbol La Pasion

Atlético Madrid – Malmö FF 5:0

Atlético Madrid übernimmt in der Gruppe A die Spitzenposition. Die Spanier mühen sich gegen ein kompakt stehendes Malmö zwar eine Halbzeit lang ab, doch im zweiten Abschnitt platzt der Knoten. Koke eröffnet das Skore in der 48. Minute nach schöner Vorarbeit von Arda Turan. In der Schlussphase erhöht Atlético noch auf 5:0.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Atlético Madrid durch Koke nach schönem Lupferpass von Arda Turan. Gif: Youtube/Laura Coccini Official

Die Entscheidung fällt dann ab der 60. Minute innert 98 Sekunden. Erst spitzelt Mario Mandzukic die Hereingabe von Koke zum 2:0 ins Tor, dann sichert Antoine Griezmann mit dem 3:0 den Sieg.

Olympiakos Piräus – Juventus Turin 1:0

Ein erschreckend schwaches und uninspiriertes Juventus enttäuscht bei Olympiakos Piräus. Die Griechen dagegen spielen mutig nach vorne und werden in der ersten Halbzeit durch Pajtim Kasami erlöst. Der Schweizer trifft von der Strafraumgrenze überlegt zum 1:0. Es ist im dritten Spiel der erste Treffer in der Königsklasse für den Mittelfeldpuncher. Stephan Lichtsteiner spielte bei Juventus 90 Minuten und wurde verwarnt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Pajtim Kasamis 1:0 für Olympiakos. Gif: Youtube/Vines & Sexy Videos

Bayer Leverkusen – Zenit St. Petersburg 2:0

Bayer Leverkusen macht einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinal. Die Deutschen bezwingen Zenit St. Petersburg mit 2:0 und ziehen mit jetzt sechs Zählern an den Russen vorbei. Der Italiener Giulio Donati eröffnet das Skore bei seinem dritten Startelf-Einsatz. In der 63. Minute erhöht Kyrakos Papadopoulos – erst drei Minuten zuvor eingewechselt – per Kopf auf 2:0. Bei Zenit keimte in der 78. Minute nochmals Hoffnung als der 21-jährige Wendell von Bayer die Gelb-Rote Karte sah. Die Pillen-Elf schaukelte den Vorsprung aber über die Zeit. Josip Drmic kam nicht zum Einsatz.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Leverkusen durch Giulio Donati. Gif: Youtube/mrrealmadrid7cr1

AS Monaco – Benfica Lissabon 0:0

Lange Zeit ereignislos verläuft das zweite Spiel in der Gruppe C. Monaco und Benfica Lissabon teilen sich beim 0:0 die Punkte, womit die Franzosen – jetzt mit fünf Punkten – sicherlich besser leben können, als die Portugiesen, die erstmals in dieser Saison Punkte gewinnen. Allerdings hätte Monaco spätestens nach der Roten Karte gegen Lisandro Lopez (75.) den Sieg mehr suchen müssen.

Anderlecht – Arsenal 1:2

Arsenal kommt bei Anderlecht mit einem blauen Auge davon. Kieron Gibbs (89.) und Lukas Podolski (91.) drehen in der Schlussphase die Partie. In einem müden Kick gingen die Belgier zuvor in der 71. Minute in Führung. Der Honduraner Andy Najar sorgte per Kopf für den Treffer, als er in der Mitte völlig vergessen ging. Arsenal liegt damit schon fünf Punkte vor Anderlecht und Galatasaray auf dem zweiten Rang.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Anderlecht durch Andy Najar. Gif: Youtube/elgabro 95

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:1 von Arsenal durch Kieron Gibbs. Gif: Youtube/HigoalsHD

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 2:1 für Arsenal durch Lukas Podolski. Gif: Youtube/higoalsHD

Galatasaray – Dortmund 0:4

Borussia Dortmund behält in der Champions League seine weisse Weste und macht die Krise in der Bundesliga vergessen. Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Doppelpack (8. und 18.) und Marco Reus mit seinem herrlichen Weitschuss entscheiden die Partie gegen Galatasaray bis zur Pause. 

Real Madrid werde Reus kaufen, James auf die Bank setzen und Isco verkaufen. Gewagt, aber vielleicht hat Kaay Recht.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Dortmund durch Pierre-Emerick Aubameyang. Gif: Dailymotion/Yariga

Nach der Pause trifft auch noch Joker Adrian Ramos in der 83. Minute zum 4:0-Endstand. Es ist schon der dritte Treffer des Kolumbianers in der diesjährigen CL-Saison. Der BVB steht damit mit einem Bein im Achtelfinal. Blerim Dzemaili kam in der 61. Minute für Hamit Altintop ins Spiel.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 3:0 für Dortmund durch Marco Reus. Gif: youtube/Best Football Goals

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Can 22.10.2014 23:05
    Highlight Highlight Mir passt das watson-Resultat von Gala nicht und der korrigierende Hinweis erst recht nicht, aber meine liebsten Pfeiffen vom Bosphorus haben 0:4 verloren.
    Benutzer Bild
    • mrgoku 23.10.2014 09:15
      Highlight Highlight wer momentan zuhause von dortmund 0-4 auf die kappe bekommt muss sich schon an der nase nehmen. dortmund ist welten entfernt von dem was sie die letzten saisons gespielt haben... habe viel mehr von Gala erwartet...
    • Duck 24.10.2014 15:15
      Highlight Highlight Dortmund hatte es ein wenig harzig aber ein Befreiungsschlag kann man trotzdem erwarten..

Welch königliches Duell! Real Madrid plant Federer – Nadal im Bernabéu

Die beiden Tennis-Superstars Roger Federer und Rafael Nadal könnten schon bald Protagonisten eines Weltrekords sein. Es ist angedacht, dass die beiden ein Match im Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid austragen.

Ist das Stadion ausverkauft – und davon ist auszugehen – sind über 81'000 Zuschauer live mit dabei. Es wäre mit Abstand die grösste Kulisse, vor der jemals Tennis gespielt wurde. Die bisherige Rekordmarke beträgt 35'681 Zuschauer, Kim Clijsters spielte 2010 in Brüssel gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel