DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Daniele Rugani ist an COVID-19 erkrankt.
Daniele Rugani ist an COVID-19 erkrankt.Bild: AP

Juve-Spieler Daniele Rugani mit Coronavirus infiziert – Inter stellt Spielbetrieb ein

Der erste prominente Fussball-Profi ist am Coronavirus erkrankt. Wie Juventus Turin mitgeteilt hat, ist Verteidiger Daniele Rugani positiv getestet worden.
11.03.2020, 23:2812.03.2020, 04:40

Die Serie A hat seinen ersten Coronavirus-Fall. Daniele Rugani wurde positiv getestet. Aktuell weise der Verteidiger aber keine Symptome mehr auf. Dies teilte der Verein in einem Comminiqué mit.

Die Erkrankung Ruganis wird wohl unmittelbare Folgen auf den weiteren Saisonverlauf von Juventus haben. Juventus setze derzeit alle gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben zur Quarantäne um, teilte der Juventus Turin mit. Das betreffe auch die Personen, die mit Rugani Kontakt hatten.

Nächste Woche müsste Juve eigentlich zum Rückspiel gegen Lyon in der Champions League antreten. Dies scheint nach der Erkrankung Ruganis nicht mehr realistisch zu sein.

Inter stellt Spielbetrieb ein

Das letzte Pflichtspiel absolvierte Juve gegen Inter Mailand am Sonntag. Rugani sass beim 2:0-Sieg über Inter auf der Bank. Die Mailänder haben deswegen als Reaktion den Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt, heisst es auf der Webseite.

Das kurze Statement im Wortlaut:

«Following Juventus FC’s announcement that their player Daniele Rugani has tested positive for COVID-19, FC Internazionale announce that all competitive activities have been suspended until further notice. The Club is currently taking steps to put all the necessary procedures into place.»

(dab/jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 19
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Leer und verloren» – Beatrice Scalvedis harter Weg nach dem Rücktritt mit 23 Jahren
Skifahrerin Beatrice Scalvedi muss mit 23 wegen Rückenproblemen den Spitzensport aufgeben. Doch die Probleme enden damit nicht. Was tun, wenn ein Hilferuf ungehört verhallt? Hier erzählt sie ihre Geschichte.

Es gibt viele Geschichten im Sport, die von Glücksgefühlen handeln, die ein Leben lang unvergesslich bleiben. Jene von Skifahrerin Beatrice Scalvedi hätte eine solche werden können. Mit 21 gewinnt sie ihr erstes Rennen im Europacup. Wird Vize-Weltmeisterin in der Abfahrt. Als Belohnung folgt der Aufstieg in den Weltcup. Ein Werdegang wie Marco Odermatt – warum nicht?

Zur Story