Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

French Open, 2. Runde – die wichtigsten Spiele

Männer:
Nadal (2) – Maden 6:1, 6:2, 6:4
Federer (3) – Otte 6:4, 6:3, 6:4
Tsitsipas (6) – Dellien 4:6, 6:0, 6:3, 7:5
Nishikori (7) – Tsonga 4:6, 6:4, 6:4, 6:4
Cilic (11) – Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7, 3:6
Schwartzman (17) – Mayer
Wawrinka (24) – Garin 6:1, 6:4, 6:0
Goffin (27) – Kecmanovic 6:2, 6:4, 6:3

Frauen:
K. Pliskova (2) – Kucova 6:2, 6:2
Bertens (4) – Kuzmova
Stephens (7) – Sorribes 6:1, 7:6
Switolina (9) – Koslowa w.o.
Bencic (15) – Siegemund 4:6, 6:4, 4:4*
Muguruza (18) – Larsson 6:4, 6:1
Vekic (23) – Peterson

Liveticker

Bencic-Krimi wird erst morgen fortgesetzt – Dimitrov ringt Cilic in Krimi nieder



Liveticker: 29.05. French Open Tagesticker

Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
zellweger_fussballgott
N. Y. P.
Bencic muss nachsitzen
Belinda Bencic konnte ihren Zweitrunden-Match beim French Open am Mittwochabend nicht zu Ende spielen. Die Partie gegen die Deutsche Laura Siegemund wurde beim Stand von 4:6, 6:4, 4:4 wegen Dunkelheit abgebrochen und wird am Donnerstag gegen 14.00 Uhr fortgesetzt.
epa07610791 Belinda Bencic of Switzerland plays Laura Siegemund of Germany during their women’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 29 May 2019.  EPA/CAROLINE BLUMBERG
Bencic (WTA 15) erlebte im ersten Teil ihrer Begegnung mit der 80 Plätze schlechter klassierten Siegemund eine Achterbahn der Gefühle. Die Ostschweizerin ging im ersten Satz zwar zweimal mit Break in Führung, gab den Vorteil aber jeweils umgehend wieder aus der Hand. In der etwas tristen Atmosphäre des fast leeren Hauptstadions - die Partie war kurzfristig auf diesen Court verlegt worden - gab die forsch und offensiv spielende Siegemund anderthalb Sätze lang den Ton an und führte im zweiten Umgang mit 4:2.

Dann gelang Bencic die vermeintliche Wende mit sechs gewonnen Games in Folge. Sie führte später 4:1, bevor Siegemund bei schwierigen Sichtverhältnissen wieder auf 4:4 herankam. (sda/bal)
Bencic-Siegemund 4:6, 6:4, 4:4*
Bencic gibt ihre wunderschöne Führung her und muss den Ausgliech zum 4:4 im Entscheidungssatz hinnehmen. Was für ein Drama! Und es wird heute nicht mehr fertig, denn nun wird die Partie aufgrund der Dunkelheit unterbrochen. Affaire à suivre ...
Bencic-Siegemund 4:6, 6:4, 4:1*
Siegemund fällt jetzt durch einige Unsportlichkeiten auf: So sei ihr Racket falsch gespannt, beginnt ein Gespräch mit der Schiedsrichterin während dem Aufschlagsspiel von Bencic und reklamiert eine Sehschwäche. Anyway, die Schweizerin breakt schon wieder und ist auf Siegeskurs.
epa07610792 Belinda Bencic of Switzerland plays Laura Siegemund of Germany during their women’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 29 May 2019.  EPA/CAROLINE BLUMBERG
Bencic-Siegemund 4:6, 6:4, 1:0*
Jetzt geht's rund auf dem Court Philippe Chatrier! Bencic breakt Siegemund zum 0:1 – trotz zwischenzeitlichem 15:40-Rückstand.
Bencic-Siegemund 4:6, 6:4*
Hajdeee! Belinda Bencic holt sich den zweiten Satz, trotz furiosem Start in den zweiten Satz von Laura Siegemund.
Bencic-Siegemund 4:6, 5:4*
Ein Doppelfehler der Deutschen bringt Bencic die Möglichkeit auf das Break. Und dies nutzt die Ostschweizerin promt. Jetzt schlagen wir zum Satzausgleich auf! Hopp Belinda! 🇨🇭🇨🇭🇨🇭
epa07610791 Belinda Bencic of Switzerland plays Laura Siegemund of Germany during their women’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 29 May 2019.  EPA/CAROLINE BLUMBERG
Bencic-Siegemund 4:6, 4:4*
Diese Laura Siegemund hat auf (fast) alles eine Antwort parat. Belinda Bencic tut sich weiter schwer mit der Deutschen.
Endlich spricht's mal einer an

Laaksonen gegen Djokovic ab 13.00 Uhr
Henri Laaksonen spielt gegen Novak Djokovic am Donnerstag im zweitgrössten Stadion von Roland Garros. Die Partie beginnt um zirka 13.00 Uhr. (sda)
epa07605833 Henri Laaksonen of Switzerland plays Pedro Martinez Portero of Spain during their men’s first round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 27 May 2019.  EPA/YOAN VALAT
Bencic-Siegemund 4:6, 1:1*
Die Schweizerin meldet sich zurück und gleicht zum 1:1 aus.
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7, 3:6
Das war's! Dimitrov ringt den Kroaten nieder.
Bulgaria's Grigor Dimitrov serves against Croatia's Marin Cilic during their second round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, Wednesday, May 29, 2019. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Bencic-Siegemund 4:6, 0:1*
Siegemund zeigt sich weiter siegessicher und startet optimal in den zweiten Durchgang.
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7, 3:5*
Zwei Matchbälle abgewehrt! Cilic sendet ein Lebenszeichen – doch jetzt darf Dimitrov zum Matchgewinn aufschlagen.
Bencic-Siegemund 4:6*
Vier Satzbälle vergibt Siegemund in diesem Game zum fünf beide. Den fünften nutzt die Deutsche und holt sich den ersten Satz!
epa07610772 Laura Siegemund of Germany plays Belinda Bencic of Switzerland during their women’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 29 May 2019.  EPA/CAROLINE BLUMBERG
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7, 2:5*
Es riecht nach frühem Aus für die Weltnummer 13!
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7, 2:4*
Dimitrov schnuppert allmählich an der Sensation. Das darf man so nennen, denke ich, schliesslich ist der Bulgare mittlerweile nur noch die Nummer 46.

Seit dem frühen Break im Fünften lässt der 1.9m-Hüne nichts mehr anbrennen.
epa07610296 Grigor Dimitrov of Bulgaria plays Marin Cilic of Croatia during their men’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 29 May 2019.  EPA/SRDJAN SUKI
Bencic-Siegemund 3:4*
Eigentlich hätte das Match ja nach der Partie zwischen Cilic und Dimitrov starten sollen, doch die Organisatoren haben die Schweizerin und die Deutsche kurzerhand auf den Court Philippe Chatrier verlegt.

Grund für das schnelle Umdisponieren ist, dass Kiki Bertens ihr Match beim Stande von 1:3 im ersten Satz aufgeben musste und dadurch der Court frei wurde. Für die meisten Zuschauer kam das allerdings überraschend und so ist das grösste Stadion kaum gefüllt.
Bencic-Siegemund 3:3*
Sechs Punkte, vier Breaks – je zwei auf beiden Seiten. Ein munterer Start zwischen den beiden.
Belinda Bencic of Switzerland plays a shot against France's Jessika Ponchet in her first round match of the French Open tennis tournament against France's Jessika Ponchet at the Roland Garros stadium in Paris, Sunday, May 26, 2019. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4, 6:7
Tatsächlich! Der Bulgare reagiert und zwingt die Weltnummer 11 in den Fünften. Das wird ein Krimi.
Cilic-Dimitrov 7:6, 4:6, 6:4
Die Partie zwischen Marin Cilic und Grigor Dimitrov ist wie erwartet sehr umstritten. Der Kroate hat sich soeben den dritten Satz geholt – kann Dimitrov nochmals reagieren?
Croatia's Marin Cilic plays a shot against Bulgaria's Grigor Dimitrov during their second round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, Wednesday, May 29, 2019. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Federer-Otte 6:4, 6:3, 6:4
Da ist der Sieg! Roger Federer schlägt Oscar Otte ohne zu überzeugen aber letztlich doch souverän in drei Sätzen und steht damit in der 3. Runde. Hier gibt es den ausführlichen Spielbericht.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 5:4
Ach, ist das bitter für Otte. Da zeigt er eine so starke Leistung und muss in allen drei Sätzen gegen Ende doch noch das einzige und entscheidende Break hinnehmen. Federer serviert gleich zum Matchgewinn.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 4:4
Ein kleines Aufschlagsfestival hier. Die Rückschläger haben derzeit nicht viel zu melden.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 3:4
Nichts mit Break, Otte holt sich das Game ganz souverän. Er bleibt eine Knacknuss.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 3:3
Roger schliesst wieder auf zu Otte. Die Sätze gleichen sich. Gelingt dem Schweizer nun wieder das Break?
Federer-Otte 6:4, 6:3, 2:3
Otte wieder mutiger und dafür belohnt. Hätte er mal bei den Breakchancen so couragiert gespielt. Uns soll es ja recht sein, hat er das nicht getan.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 2:2
Wieder ist es eng, sehr eng sogar. Federer liegt 15:40 zurück und wehrt erneut beide Breakchancen ab. Auch, weil sich Otte während den Breakmöglichkeiten nicht traut, etwas zu riskieren. Und dann bringt der Schweizer den Service nach Hause, das war wichtig!
Federer-Otte 6:4, 6:3, 1:2
Der dritte Satz verläuft ähnlich wie die Durchgänge davor. Otte bleibt ein mühsamer Gegner.
Wawrinka-Garin 6:1, 6:4, 6:0
Wawrinka muss nochmals einen Breakball abwehren und holt sich dann den Sieg. Was für ein starker Auftritt hier der ganz viel Hoffnung macht.

Federer-Otte 6:4, 6:3, 1:1
Roger ohne Mühe bei eigenem Service. Die einzige heikle Situation hat er zum Ende des 2. Satzes überstanden.
Wawrinka-Garin 6:1, 6:4, 5:0
Gleich noch ein Break für Wawrinka. Nein, das gibt er hier nicht mehr aus der Hand.
Federer-Otte 6:4, 6:3, 0:1
Erstmals darf Otte vorlegen und tut das auch.
User Avatar
Heute anscheinend nicht. Aber abwarten ...
von zellweger_fussballgott
Irgendwie warte ich nur darauf, dass Stan den Faden verliert... Irgendwie komisch, wie er hier durchmaschiert. Wobei gönnen mag ich es ihm ja.
Wawrinka-Garin 6:1, 6:4, 3:0
Wow, Wawrinka! Doppelbreak und 3:0 Führung im dritten Satz!
Federer-Otte 6:4, 6:3
Federer liegt 15:40 zurück, wehrt dann erst mit einem Aufschlag-Winner und dann mit einem starken Punkt die zwei Breakbälle ab. Der Rest ist Formsache.

Federer-Otte 6:4, 5:3
Und dann hat es Federer endlich geschafft. Er nimmt Otte auch im zweiten Satz den Aufschlag ab und kann jetzt zur 2:0-Satzführung servieren.
Wawrinka-Garin 6:1, 6:4, 1:0
Wawrinka gelingt auch im dritten Satz der Traumstart. Das ist bereits das Break!
Federer-Otte 6:4, 4:3
Schon wieder holt sich der Schweizer das Game in kürzester Zeit. Beeindruckend!
Federer-Otte 6:4, 3:3
Er lässt sich einfach kein zweites Mal breaken, der Otte. Federer ist zwar immer irgendwie dran, es reicht aber nicht für den Servicedurchbruch.
Wawrinka-Garin 6:1, 6:4
Stan liegt 0:30 in Rückstand, vor allem weil Garin sackstark aufspielt. Dann dreht Wawrinka aber nochmals auf und holt sich Game und Satz. Allez Stan!

Federer-Otte 6:4, 3:2
Im Westen nichts neues. Federer holt sich den eigenen Service. Kein Problem, kaum Zeit gekostet.
Federer-Otte 6:4, 2:2
Otte bleibt hartnäckig. Federer muss sich die Punkte verdienen, geschenkt gibt es hier gar nichts.
Wawrinka-Garin 6:1, 5:4
Garin kann nochmals verkürzen. Stan schlägt jetzt zum Satzgewinn auf.
Federer-Otte 6:4, 2:1
Federer mal wieder ultraschnell bei eigenem Service. Ich glaube, der hat um 18 Uhr mit Mirka zum Nachtessen abgemacht, so wie der hier pressiert.
Federer-Otte 6:4, 1:1
Otte liegt 15:30 zurück, macht dann aber drei Punkte in Serie. Schade, gleich das Break wäre ja zu schön gewesen.
Wawrinka-Garin 6:1, 5:3
Noch ein Game fehlt, dann hat Stan auch den zweiten Satz eingetütet.
User Avatar
Ich bin dafür ziemlich doof, kann dich hier gut gebrauchen!
von N. Y. P.
Gern geschehen !

Ich bemühe mich, intellektuell hochstehende Posts zu machen. Es soll auch Akademiker geben, die auf watson unterwegs sind..

;-)
Federer-Otte 6:4, 1:0
Roger kann auch im zweiten Satz problemlos vorlegen. Wie hat Otte den Verlust des ersten Durchgangs verkraftet? Das war schon bitter, der Deutsche hatte mehr Winner als Unforced Errors.
User Avatar
Bisher wirkt das tatsächlich unheimlich solide
von zellweger_fussballgott
Bei Stan lieber Mal nichts verschreien. Er kann ja den Faden immer noch plötzlich verlieren.
Wawrinka-Garin 6:1, 4:2
Wawrinka bestätigt das Break gleich. Das wirkt heute sehr solide beim Schweizer. Sind wir und so gar nicht gewohnt.
Federer-Otte 6:4
Und da ist es doch noch, das Break, welches den Satzgewinn für Roger Federer bedeutet.

Wawrinka-Garin 6:1, 3:2
Ein langes Game das schliesslich an Stan Wawrinka geht. Damit liegt der Westschweizer im 2. Satz mit Break vorne.
Federer-Otte 5:4
So, zum fünften Mal kann Federer ohne Probleme vorlegen. Otte muss jetzt gegen den Satzverlust servieren.
User Avatar
Korrekt!
von N. Y. P.
der Otte (m.)
die Ottin (w.)
die Otten (pl)
Federer-Otte 4:4
Vor den Augen von Lindsey Vonn und P.K. Subban kann Otte erneut ausgleichen. Beeindruckend bisher der ziemlich unbekannte Deutsche, der schon 25 Jahre alt ist.

Federer-Otte 4:3
Es geht schon langsam in Richtung Ende des ersten Satzes. Jetzt gerne das Break, Roger!
Wawrinka-Garin 6:1, 2:2
Der Chilene Christian Garin, von einigen in Paris als Geheimfavorit gesehen, hält im zweiten Satz besser mit.
Chile's Cristian Garin plays a shot against Switzerland's Stan Wawrinka during their second round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, Wednesday, May 29, 2019. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Federer-Otte 3:3
Otte kann erneut halten. Der Deutsche muss zwar viele Ballwechsel spielen, kann diese aber meist zu seinen Gunsten entscheiden.
Federer-Otte 3:2
Die Ballwechsel sind kurz, der Aufschlag sitzt. Federer bringt den eigenen Service mal wieder im Turbo-Modus durch.
Federer-Otte 2:2
Federer noch mit einigen Fehlern beim Aufschlag des Deutschen. Aber Chancen ergeben sich für den Schweizer heute wohl genügend.
Wawrinka-Garin 6:1, 1:1
Alles in der Reihe im zweiten Satz bei Wawrinka.
Federer-Otte 2:1
Federer bei eigenem Service ohne Probleme.
Otte hat sich durchgesetzt (wussten wir schon lange)
Die ultimative (neue) Otten-Slideshow
50 Bilder
Bild: Pixabay
Zur Slideshow
Federer-Otte 1:1
Aufschlagen kann er, der Otte.
Wawrinka-Garin 6:1
Wow, was für ein erster Satz von Stan! In gerade mal 28 Minuten holt er sich den ersten Satz.
Federer-Otte 1:0
Federer legt hier mit dem Aufschlag vor und holt sich locker das erste Game.
Wawrinka mit gutem Start
Stan Wawrinka ist bereits auf dem Court und erwischt gegen den Chilenen Christian Garin einen Traumstart. Der Schweizer führt bereits mit Break 4:1.

Nishikori gewinnt nach Fehlstart
Der Japaner schlägt Tsonga in vier Sätzen und macht damit den Court frei für die Partie zwischen Roger Federer und Oscar Otte.

Nishikori legt gegen Tsonga vor
Kei Nishikori gewinnt auch den dritten Satz gegen Jo-Wilfried Tsonga. Zur Erinnerung: Nach dieser Partie darf Federer ran. Machet fürschi!

Nadal gibt sich nur eine kleine Blösse
Rafael Nadal zieht ohne Satzverlust in die 3. Runde ein. Gegen den Deutschen Yannick Maden muss der «King of Clay» nur im letzten Satz kämpfen. Dort gibt er zweimal den Aufschlag ab, realisiert aber selbst drei Breaks.

In der 3. Runde trifft Nadal erstmals auf einen gesetzten Spieler: David Goffin gewann seine ersten beiden Matches gegen den Litauer Ricardas Berankis und den Serben Miomir Kecmanovic sicher. Nach schwierigen Monaten und dem Fall aus den Top 20 zeigt der Wahlmonegasse Aufwärtstendenzen. Gegen Nadal verlor er aber alle drei bisherigen Begegnungen auf Sand deutlich.

Nishikori schafft gegen Tsonga den Satzausgleich

Nadal voll auf Kurs

Tsitsipas doch noch souverän
Als erster des erweiterten Favoritenkreises hat der Grieche Stefanos Tsitsipas (ATP 7) die 3. Runde erreicht. Der Federer-Bezwinger vom letzten Australian Open setzt sich gegen den Bolivianer Hugo Dellien aber erst nach vier Sätzen mit 4:6, 6:0, 6:3, 7:5 durch. Dellien, in der Weltrangliste die Nummer 86, hatte zuvor als erster Spieler seines Landes seit 1984 eine Runde bei einem Major überstanden.

Tsonga knöpft Nishikori den 1. Satz ab

Nadal gewinnt 1. Satz souverän
6:1 lautet das Verdikt, dabei hat der Spanier in den letzten Games ungewöhnlich viele Fehler produziert.

Tsitsipas fliegt der 3. Runde entgegen

Nadal dominiert nach Belieben
Nach wenigen Minuten steht es schon 4:0 mit 20:7 Punkten für den 11-fachen Grand-Slam-Sieger.
Spain's Rafael Nadal plays a shot against Germany's Yannick Maden during their second round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, Wednesday, May 29, 2019. (AP Photo/Christophe Ena)
Tsitsipas schlägt zu null zurück
Der zweite Satz geht mit 6:0 an den griechischen Geheimfavoriten.

Stephens gewinnt in zwei Sätzen
Auf Court Philippe-Chatrier duellieren sich jetzt Nishikori und Tsonga, dann folgt schon Federer.

Nadal macht sich bereit

Tsitsipas verliert den ersten Satz gegen Dellien

Muguruza locker eine Runde weiter
Die spanische French-Open-Siegerin von schlägt Johanna Larsson mit 6:4 und 6:1.
Wie Nadal Bälle aufnimmt? So ... 😍
Mit Federer, Wawrinka und Bencic – so wird heute gespielt
Heute Mittwoch stehen gleich drei der vier verbliebenen Schweizer beim French Open im Einsatz. Roger Federer spielt gegen 15.00 Uhr auf dem Court Philippe-Chatrier gegen den deutschen Qualifikanten Oscar Otte. Stan Wawrinka dürfte in etwa zeitgleich auf dem Court 1 auf den Chilenen Cristian Garin treffen. Belinda Bencic tritt um zirka 17.30 Uhr auf dem neuen Court Simonne-Mathieu gegen die Deutsche Laura Siegemund an. Henri Laaksonen bestreitet seinen Zweitrunden-Match gegen Novak Djokovic erst am Donnerstag.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel