DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Chicago – Nashville (mit Josi) 3:2

Minnesota (mit Niederreiter) - Buffalo 2:3
Colorado (ohne Berra/Ersatz) - Tampa Bay (ohne Vermin/verletzt) 0:4

Kein Schweizer NHL-Abend: Josi und Niederreiter verlieren schon wieder



Die Nashville Predators befinden sich in einem Formtief. Das Team von Roman Josi unterliegt bei den Chicago Blackhawks 2:3 und kassiert damit die vierte Niederlage in Folge.

Roman Josi gab in 25 Minuten Einsatzzeit fünf Schüsse auf das gegnerische Tor ab. «Es war einfach nicht gut genug», bemängelte der Berner Verteidiger, «wieder einmal machten wir in den ersten beiden Dritteln das Spiel, aber wir spielen nicht gut genug, um zu gewinnen.» Im Kalenderjahr 2016 steht Nashville mit einem Sieg und vier Niederlagen da.

Die Highlights der Partie Chicago – Nashville. 
nhl.com

Auch keinen guten Start ins neue Jahr vermelden die Minnesota Wild, die gegen die Buffalo Sabres 2:3 unterlagen. Nino Niederreiter und seine Teamkollegen lagen nach 17:50 Minuten bereits 0:3 zurück, vermochten den Anschlusstreffer aber erst 52 Sekunden vor dem Ende der Partie zu erzielen. Minnesota hat 2016 in sieben Spielen erst zweimal gewonnen. (sda)

Die Highlights der Partie Minnesota – Buffalo.
nhl.com

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel