DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Philadelphia (mit Streit/1 Tor) – Boston 3:2

Calgary (mit Hiller) – Florida 6:0

Streit entscheidet Spiel – Hiller feiert Shutout beim Comeback – Fiala vor Rückkehr



Jonas Hiller meldet sich bei den Calgary Flames eindrücklich zurück: Er feiert beim 6:0-Sieg über die Florida Panthers einen Shutout. Mark Streit schiesst Philadelphia zum Sieg über Boston.

Nach einmonatigem Reservistendasein erhielt Jonas Hiller in der NHL wieder einmal das Vertrauen von seinem Coach Bob Hartley. Und der Appenzeller Goalie liess sich vom fehlenden Matchrhythmus nichts anmerken: Er nutzte die ihm gebotene Chance und verhalf den Calgary Flames zu einem klaren 6:0-Erfolg über die Florida Panthers, deren Serie am Montag gegen Vancouver nach zwölf Siegen gerissen war. Die Entscheidung fiel bereits im Startdrittel, das die Flames mit 4:0 für sich entschieden.

Hiller zeigte insgesamt 15 Paraden, Stürmer Sam Bennett glänzte mit vier Treffern. Für Hiller war es der 23. Shutout in der NHL, der erste der Saison im elften Einsatz.

Erfolgreich lief der Abend auch für Mark Streit. Der Schweizer Offensivverteidiger führte die Philadelphia Flyers zu einem 3:2-Sieg über die Boston Bruins. Dabei erzielte er in der 52. Minute nach einem schnellen Gegenstoss im Nachsetzen den entscheidenden Treffer. Streit verteidigte wie zumeist in den letzten zwei Jahren an der Seite von Nick Schultz, der seine 1000. NHL-Partie bestritt, und wurde als drittbester Spieler ausgezeichnet. Er beendete die Partie mit einer Plus-2-Bilanz. (sda)

Mark Streits Tor zum 3:2-Sieg der Flyers.
nhl.com

Kevin Fiala steht derweil vor seiner Rückkehr in die NHL. Der 19-jährige St.Galler wurde von den Nashville Predators aus der AHL ins Team beordert und dürfte in der Nacht auf Freitag gegen die Winnipeg Jets zu seinem ersten NHL-Einsatz der Saison kommen. Fiala, der in der letzten Saison zwei Partien für die Predators bestritt, verbuchte für die Milwaukee Admirals in den letzten 13 Spielen 12 Punkte. (sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im längsten NHL-Spiel der Geschichte fällt das goldene Tor erst um 2.35 Uhr nachts

24. März 1936: Die Detroit Red Wings besiegen die Montréal Maroons im ersten Spiel des Stanley-Cup-Halbfinals erst nach 176 Minuten und 36 Sekunden im 9. Drittel. Das einzige Tor fällt, als der Milchmann in Montréal bereits wieder seine Arbeit aufnimmt.

Um 02.35 Uhr fällt die Entscheidung im damals mit 9500 Fans ausverkauften Forum: Modere Fernand «Mud» Bruneteau, 21 Jahre alt, setzt den Puck an Montréals Torhüter Lorne Chabot vorbei zum 1:0 ins Netz. Es ist der Sieg im ersten Halbfinalspiel gegen die Montréal Maroons (nicht die Montréal Canadiens). Die Maroons existierten von 1924 bis 1938 und gewannen zweimal den Stanley Cup (1926 und 1935).

Detroit gewinnt nach dem historischen 1:0-Sieg die Serie schliesslich locker 3:0. Anschliessend …

Artikel lesen
Link zum Artikel