Sport
NHL

NHL: Suter gewinnt das Schweizer Duell mit Hischier und Siegenthaler

Vancouver Canucks center Pius Suter (24) and New Jersey Devils center Nico Hischier (13) vie for the puck after a face off during the first period of an NHL hockey game, Saturday, Jan. 6, 2024, in New ...
Pius Suter im Duell gegen Nico Hischier. Bild: keystone

Suter gewinnt Schweizer Duell mit den Devils – Siegenthaler bricht sich den Fuss

07.01.2024, 09:19
Mehr «Sport»

New Jersey Devils – Vancouver Canucks 4:6

Pius Suter entscheidet in der Nacht auf Sonntag beim 6:4 der Vancouver Canucks gegen die New Jersey Devils das Schweizer Duell mit Nico Hischier und Jonas Siegenthaler für sich.

Die Gäste aus Kanada setzten sich zu Beginn des zweiten Drittels mit drei Toren innert vier Minuten 3:0 ab. Ein Rückstand, den die Devils nicht mehr wettmachen konnten. Der Anschlusstreffer von Captain Hischier zum 4:5 Mitte des letzten Drittels, sein elftes Saisontor, kam zu spät. Siegenthaler und Suter konnten keine Skorerpunkte verbuchen, Timo Meier fehlte bei den Devils angeschlagen. Neu ist auch Siegenthaler auf der Verletztenliste der Devils zu finden. Der Zürcher Verteidiger brach sich während des Spiels den Fuss und wird wohl mehrere Wochen ausfallen

Vancouver schob sich im Westen an Colorado vorbei auf Platz 2, New Jersey ist im Osten im 8. und letzten Playoff-Rang klassiert.

Dallas Stars – Nashville Predators 3:4

Ebenfalls weiterhin Chancen auf die Playoff-Qualifikation hat Roman Josi mit den Nashville Predators. Die Franchise aus Tennessee schlug die hochdekorierten Dallas Stars auswärts 4:3 und belegt im Westen Platz 7. Matchwinner für die Predators war der Schwede Filip Forsberg mit zwei Toren im Schlussdrittel. Josi, der auf über 24 Minuten Eiszeit kam, ging nach drei Spielen mit eigenem Skorer für einmal leer aus.

Colorado Avalanche – Florida Panthers 4:8

Die Florida Panthers unterstrichen mit dem spektakulären 8:4-Sieg bei den Colorado Avalanche ihre derzeitige Verfassung als formstärkstes Team der Liga und bauten ihre Siegesserie auf sieben Spiele aus. Colorado hingegen musste das Eis zum ersten Mal nach vier Erfolgen wieder als Verlierer verlassen.

(lak/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
Roman Josi (Nashville Predators): Verteidiger, Vertrag bis 2028, Jahressalär (inkl. Boni): 9,059 Millionen Dollar.
quelle: imago/usa today network / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Wer macht diese Logos?!» – so schlecht kennen wir die NHL
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hier schaufeln die FCZ-Fans den Schnee vom Rasen im Letzigrund

Kuriose Szenen im Zürcher Letzigrund. Wenige Minuten vor Spielbeginn kommt heftiger Schneefall auf, der grüne Rasen ist innert kürzester Zeit in eine weisse Fläche verwandelt. Trotzdem pfeift Schiedsrichter Lionel Tschudi die Partie zwischen dem FC Zürich und dem FC St.Gallen an – allerdings läuft das Spiel nicht lange. Nach fünf Minuten unterbricht der Unparteiische die Partie.

Zur Story