DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

San Jose Sharks right wing Timo Meier (28) battles for the puck against Minnesota Wild defenseman Carson Soucy (21) during the third period of an NHL hockey game in San Jose, Calif., Monday, March 29, 2021. (AP Photo/Tony Avelar)

Timo Meier bleibt gegen die Wild ohne Skorerpunkt. Bild: keystone

Fiala skort bei Wild-Niederlage gegen Meiers Sharks – Buffalo beendet Pleiten-Serie



San Jose – Minnesota 4:2

Timo Meier, 1 Shot, 2 Hits, 1 Block, 17:17 TOI
Kevin Fiala, 1 Assist, 4 Shots, 1 Hit, 1 Block, 19:52 TOI

Minnesotas Kevin Fiala trägt sich auch im zweiten Duell mit den San Jose Sharks innerhalb von drei Tagen in die Skorerliste ein. Dieses Mal bringt ein später Assist des 24-jährigen Ostschweizers seinem Team nichts mehr, die Sharks mit Timo Meier gewinnen 4:2.

Fiala brachte 13 Sekunden vor Ende des dritten Drittels mit seinem Schuss, der von Mats Zuccarello noch zum 2:3 abgelenkt wurde, etwas Hoffnung zurück in die Reihen der Gäste. Das Aufbäumen von Minnesota in der Schlussphase blieb allerdings unbelohnt, statt den späten Ausgleich zu erzielen, kassierten die Gäste durch Evander Kane eine Sekunde vor Schluss das 2:4 ins leere Tor.

abspielen

Fiala zieht kurz vor Schluss ab, Zuccarello lenkt zum 2:3 ab. Video: streamable

Für Fiala und Minnesota war es die zweite bittere Niederlage gegen San Jose binnen drei Tage. In der Nacht auf Dienstag hatte das Team aus Saint Paul gegen denselben Gegner 3:4 nach Penaltyschiessen verloren – trotz eines Tores, eines Assists und eines verwandelten Penaltys von Fiala. Meier blieb bei den Sharks wie schon im ersten Aufeinandertreffen ohne Torbeteiligung.

Buffalo – Philadelphia 6:1

Die Buffalo Sabres haben ihre Negativserie mit einem Paukenschlag beendet: Nach 18 Niederlagen in Folge feierte das Team von Coach Don Granato durch gegen die Philadelphia Flyers endlich wieder einen Sieg – und zwar gewannen die Sabres gleich mit 6:1.

«Es ist keine Frage, es ist wichtig, dass wir diese Serie hinter uns gelassen haben», sagte Granato, für den es der erste Erfolg war, nachdem er den Trainerjob Mitte März vom früheren Schweizer Nationaltrainer Ralph Krueger übernommen hatte: «Diesen Fokus müssen wir beibehalten.»

abspielen

Video: YouTube/NHL

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Überzeugende Rookies und grosse Enttäuschungen – so schlagen sich die NHL-Schweizer

Etwas mehr als die Hälfte der verkürzten Regular Season in der NHL ist vorbei. Zeit, um Bilanz zu ziehen und zu schauen, wie sich die Schweizer in der besten Eishockey-Liga der Welt bis jetzt geschlagen haben.

30 Spiele, 4 Tore, 17 Assists

Wie die gesamte Mannschaft in Nashville zog Roman Josi einen schwachen Saisonstart ein. Seither hat er sich aber deutlich gesteigert und ist wieder auf dem Niveau, das ihm letztes Jahr die Auszeichnung zum besten Verteidiger der NHL eingebracht hat. Unlängst hat er den 434. Skorerpunkt seiner Karriere erzielt und damit zu Mark Streits Schweizer NHL-Rekord aufgeschlossen.

Josis Spiel zeichnet sich vor allem durch zwei Dinge aus. Erstens ist er unfassbar stark am Puck. …

Artikel lesen
Link zum Artikel