Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung

Philadelphia Flyers - New York Rangers 3:2 nP

Minnesota Wild - Anaheim Ducks 3:0

Vancouver Canucks - Detroit Red Wings 2:3 nV

Nashville Predators - Pittsburgh Penguins 1:2 nV

12.10.2015; Philadelphia; Eishockey NHL - Philadelphia Flyers - Florida Panthers;
Mark Streit (Philadelphia) 
(Christopher Szagola/Zuma Sports Wire/freshfocus)

Mark Streit verzückt die Philadelphia-Fans mit seinem Slapshot zum 1:0 gegen die Rangers.
Bild: Zuma/Cal Sport Media

Zwei NHL-Schweizer glänzen: Mark Streit bucht Hammer-Tor, Nino Niederreiter gibt Assist 

Mark Streit gelingt bei Philadelphias 3:2-Heimsieg nach Penaltyschiessen gegen die New York Rangers sein zweiter Saisontreffer. Auch Nino Niederreiter gewinnt mit Minnesota 3:0 gegen Anaheim.



Streit legte im Startdrittel mit dem Treffer zum 1:0 den Grundstein für Philadelphias vierten Sieg im siebten Saisonspiel. Der Berner Verteidiger verwertete in der 12. Minute ein Zuspiel von Wayne Simmonds mit einem satten Direktschuss.

Herrlicher Slapshot: Mark Streit bringt Philadelphia in Front.
nhl.com

Anschliessend gaben die Flyers zweimal eine Führung aus der Hand, setzten sich aber dennoch im Penaltyschiessen durch. Flyers-Torhüter Steve Mason parierte neben 37 Schüssen im Spiel auch zwei Penaltys.

Niederreiter gibt ersten Assist

Einen ungefährdeten 3:0-Heimerfolg feierte Nino Niederreiter mit den Minnesota Wild gegen die Anaheim Ducks. Der Bündner steuerte im Mitteldrittel beim Treffer zum 2:0 seines österreichischen Teamkollegen Thomas Vanek einen Assist bei. Es war Niederreiters erste Torvorlage in dieser Saison.

Nino Niederreiter lässt sich seinen ersten Assist gutschreiben.
nhl.com

Nach zuletzt drei Siegen in Serie musste Roman Josi mit Nashville das Eis wieder einmal als Verlierer verlassen. Die Predators unterlagen den Pittsburgh Penguins zuhause 1:2 nach Verlängerung. Josi erhielt mit 22:46 Minuten am meisten Eiszeit seines Teams, stand jedoch auch beim entscheidenden Gegentreffer 41 Sekunden nach Beginn der Overtime auf dem Eis.

Mit Yannick Weber, Luca Sbisa und Sven Bärtschi kamen bei Vancouvers 2:3-Heimniederlage gegen die Detroit Red Wings für einmal wieder sämtliche drei Schweizer bei den Canucks zum Einsatz. Ein Skorerpunkt blieb dem Trio jedoch verwehrt.

Avalanche-Goalie Reto Berra war bei der 3:4-Niederlage von Colorado gegen die Columbus Blue Jackets ebenso Ersatz wie Verteidiger Mirco Müller beim 5:2-Sieg der San Jose Sharks gegen die Carolina Hurricanes. (dux/si)

Die Schweizer in der NHL und der AHL 2015/16

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ist Gilles Senn am Ende doch die Lösung für das HCD-Torhüterproblem?

Der sanfte, scheue Riese Gilles Senn hat den HC Davos zum Sieg über Nürnberg (3:2) gehext. Gut möglich, dass er auch nächste Saison für den HCD im Kasten steht.

Eigentlich war klar: Gilles Senn (22) wird den HCD Ende Saison verlassen und sein Glück in Nordamerika versuchen. Die New Jersey Devils haben 2017 im NHL-Draft nicht nur Nico Hischier zur Nummer 1 gemacht. Als Nummer 129 haben sie auch Gilles Senn gezogen.

Ja, inoffiziell (aber nur inoffiziell) gilt: Arno Del Curto hat Gilles Senn bereits vor dem Start dieser Saison das Vertrauen entzogen und ihm den schwedischen «Lotter-Riesen» Anders Lindbäck (198 cm) vor die Nase gesetzt, weil der …

Artikel lesen
Link zum Artikel