DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
So sollte das Eintauchen in etwa aussehen – doch es gelingt nicht immer so schön wie bei Haram Woo.
So sollte das Eintauchen in etwa aussehen – doch es gelingt nicht immer so schön wie bei Haram Woo.
Bild: keystone

Die Nuller von Tokio – bei diesen Wasserspringern lief wirklich alles schief

Turmspringen ist eine beeindruckende Sportart. Was die Athletinnen und Athleten vom olympischen Sprungturm zeigen, gelingt den meisten von uns wohl nicht einmal im Traum. Doch nicht jeder Versuch endet mit einem spritzerlosen Kopfsprung ins Wasser.
04.08.2021, 09:5504.08.2021, 12:46

Es sind die Besten der Besten, die sich bei den Olympischen Spielen um die Medaillen im Turmspringen streiten. Dementsprechend spektakulär sind die gezeigten Sprünge – bis zu viereinhalb Salti schaffen die Wasserspringer vom Zehn-Meter-Turm. Der bisher bestbewertete Sprung gelang Matthew Mitcham bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit 112,1 Punkten. Doch darum soll es hier nicht gehen.

Der bisher bestbewertete Sprung von Matthew Mitcham.
Video: streamable

Denn auch bei den Besten ihrer Zunft läuft nicht immer alles nach Plan. Den Beweis dafür liefern uns einige Turmspringerinnen und Turmspringer in Tokio. Fünf Sprünge wurden im Tokyo Aquatics Centre bisher mit null Punkten bewertet:

Cedric Fofana landet unsanft im Wasser:

Video: streamable

Jewgeni Kusnezow und Nikita Schleicher geht beim Synchronspringen die Synchronizität etwas ab:

Jewgeni Kusnezow und Nikita Schleicher gingen im Synchronspringen bei diesem Sprung leer aus.
Jewgeni Kusnezow und Nikita Schleicher gingen im Synchronspringen bei diesem Sprung leer aus.
Bild: keystone

Zum Nuller von Yeongnam Kim haben wir leider keine Bilder oder Videos gefunden. (nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico beim Wrestling – das tut schon beim Zuschauen weh

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Rolf Fringer überrascht ganz Deutschland und trifft an der Torwand fünf Mal

16. September 1995: Der damalige VfB-Stuttgart-Trainer Rolf Fringer wird zum ZDF ins «Aktuelle Sportstudio» eingeladen. Dort glänzt der schweizerisch-österreichische Doppelbürger mit fünf Volltreffern an der Torwand. Mehr hat noch keiner geschafft.

Drei oben, drei unten. Die Regeln an der Torwand sind simpel. Die sechs Bälle in den Löchern mit 55 Zentimetern Durchmesser unterzubringen dafür umso schwieriger. In über 40 Jahren hat noch keiner sechs von sechs verwandelt.

Als Rolf Fringer an die Torwand tritt, haben die deutschen Fernsehzuschauer wohl nur ein müdes Lächeln übrig. Die Schweizer sollen sich um die Löcher in ihrem Käse und nicht um die Löcher in der Torwand kümmern. Und überhaupt, was wollen Schweizer in der Bundesliga?

Rolf …

Artikel lesen
Link zum Artikel